Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
basilese

R.I.P. FC LUGANO

7 Beiträge in diesem Thema

letzte saison wurde der klub bereits in die nlb zwangsregeliert, bestritt aber dennoch die qualifikation für die champions league...wo man natürlich mit dem reduzierten kader scheiterte. (btw. gimenez und rossi vom fcb kommen vom fc lugano)

...........

FC Lugano unmittelbar vor dem Konkurs

Lugano. Si/BaZ. Nur noch ein Wunder über Nacht kann den FC Lugano vor dem Konkurs retten. Am Donnerstag wird Richterin Patrizia Zarro das Scheitern des Nachlassverfahrens bekanntgeben und über den mit 73,5 Millionen Franken verschuldeten FC Lugano den Konkurs eröffnen.

Damit gehen in Lugano alle Lichter aus. Der Spielbetrieb wird ab sofort eingestellt. Der Auf-/Abstiegsrunden-Teilnehmer wird sich von der Meisterschaft zurückziehen, die bisherigen Resultate werden annulliert. Die Berufsfussballer sind mit einem Schlag arbeitslos.

Bereits am Dienstag wurden sämtliche Spieler ab sofort frei gestellt und die Kündigungen verschickt. Gemäss Edmond Isoz, dem Nationalliga-Direktor, dürfen sämtliche Schweizer Spieler unter 21 Jahren noch bis am 31. März den Klub wechseln. Für alle übrigen Spieler ist Saisonschluss, sofern keine Ausnahmegenehmigung für einen Übertritt erfolgt.

Die ordentliche Transferfrist lief Ende Februar ab. Ob die Nachwuchsmannschaften ihre Saison beenden dürfen, wird sich gemäss Luganos Generalmanager Ivan Degli Esposti in den nächsten Tagen entscheiden. Isoz hat jedenfalls bereits grünes Licht gegeben.

Ausscheren zweier Hauptgläubiger

Seit der offiziellen Bekanntgabe des Rückzugs zweier Hauptgläubiger mit Forderungen von 26 Millionen Franken ist das Nachlassverfahren zum Scheitern verurteilt. Die beiden Firmen «Emerson Finance Corporation» und die «Finanzaria Immobiliare Elivend AG», denen gemäss Nachlassvertrag bei einer Dividende von 1 Prozent genau 257.000 Franken zugestanden wären, haben ein Guthaben beim FC Lugano von über 25 Millionen Franken.

Ohne ihr Wissen haben die beiden Firmen während den letzten 15 Jahren, also auch in der Aera von Helios Jermini, den Klub ungewollt unterstützt. Nie haben die beiden Firmen oder ihr Anwalt die Zusage zum Nachlassvertrag zugesichert. Im Gegenteil wurde der Klub mehrmals mündlich und schriftlich informiert, dass der Vertrag aus rein juristischen Gründen nicht unterzeichnet werden kann.»

Über diesen Punkt ergibt sich eine Diskrepanz. In einer Medienmitteillung am 24. März liess der FC Lugano vernehmen, dass die beiden Firmen mehrmals ihr Einverständnis zum Nachlassverfahren zugesichert hätten.

Trifft das Rettungswunder nicht über Nacht ein, wird auch die Stadt Lugano vom gemachten Einmalzuschuss von einer Million Franken absehen. Der Vorstand unter der Führung des Italieners Umberto Giovine, die Stadt, 92 Prozent der Gläubiger, die allerdings nur 57 Prozent aller Schulden vertreten, und weitere Helfer inklusive Vertragsspieler, waren zu einem Neuanfang ohne jegliche Verbindlichkeiten bereit. Jetzt wird Lugano wohl in der 5. Liga neu beginnen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hier noch bilder vom letzten spiel fcb vs lugano:

Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

das erste tor im st.jakob park nach der eröffnung, schoss übrigens der fc lugano und zwar gimenez, welcher damals noch bei lugano spielte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ milano18

jo wahrscheinlich schon, vielleicht fusionieren sie in einem jahr auch mit einem anderen verein aus dem tessin, welcher ambitionen zum aufstieg in die NLB (=2. Bundesliga) hat.

@ die anderen 2

nur damit keine verwechslungen entstehen:

das stadion auf den bildern ist nicht in lugano sondern der st.jakob park in basel (ein em2008 stadion).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neugründung!

Aus FC Lugano wird AC Lugano

Der konkursite FC Lugano hat an seiner ausserordentlichen Generalversammlung einer Neugründung einer AC Lugano zugestimmt. Die AC Lugano wird in der nächsten Saison den Spielbetrieb aufnehmen.

In den neuen Verein soll die gesamte Junioren-Bewegung des bisherigen Tessiner Nationalliga-Klubs bis und mit der U21 über gehen. Der FC Lugano wird in der nächsten Saison mit keiner Mannschaft mehr im Schweizer Fussball vertreten sein. Die Auflösung des FC Lugano könnte unabhängig davon mit juristischen Winkelzügen noch vermieden werden.

Noch unklar ist, ob die neu gegründete AC Lugano mit einem Fanionteam gleich in der 2. Liga interregional beginnen darf, in welcher die U21 des FC Lugano gegenwärtig im Mittelfeld klassiert ist. Ein entsprechender Verbands-Entscheid wird bis Ende Mai erwartet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.