Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
basilese

Philipp Degen (FC Basel) zu Dortmund?

9 Beiträge in diesem Thema

würde mich echt langsam anscheissen, wieder ein basler den wir nach deutschland verschenken...

der fc basel hatte noch vor nicht allzulange 6 basler spieler im team (Degen-Zwillinge, Yakin-Brüder, Huggel und Streller) mit diesem wechsel wärens nur noch 3, das ist der punkt welcher mich am meisten ärgert.

IMG_0409.jpg

Basel. itz. Philipp Degen dürfte den FC Basel Ende Saison verlassen. Dem 21-jährigen Verteidiger liegt eine Offerte des deutschen Bundesligisten Borussia Dortmund vor. Ursprünglich wollte Degen seinen im Juni 2005 auslaufenden Vertrag beim Schweizer Meister bis 2007 verlängern. Doch dann meldeten sich Vertreter des derzeitigen Tabellensiebten in Deutschland und unterbreiteten dem Baselbieter einen Dreijahresvertrag, gültig ab der Spielzeit 2005/2006.

Quelle: BaZ

...............

BVB zieht den Degen / Offerte für stärksten Rechtsverteidiger der Schweiz

Dortmund - Borussia Dortmund macht aus der finanziellen Not eine Tugend und will sich durch die Verpflichtung junger, talentierter und vor allem ablösefreier Profis langfristig neu aufstellen. Wie wir bereits am Montag berichtet haben, soll Torhüter Guillaume Warmuz (34) im kommenden Jahr keinen neuen Vertrag erhalten. Stattdessen beobachtet die Borussia Kaiserslauterns Tim Wiese, der die Pfalz 2005 ohne Ablöse verlassen kann.

Auch der BVB-Viererkette wird künftig deutlich mehr sportliche Substanz verordnet: Philipp Degen (21/FC Basel) ist im Begriff, das Qualitätsniveau vom kommenden Jahr an zu heben. Nach westline-Informationen liegt ihm bereits eine Offerte aus Dortmund vor. Am Montag dieser Woche weilte Degen, der im Sommer 2005 ablösefrei sein wird, zu Verhandlungen in Deutschland.

BVB-Sportmanager Michael Zorc, der die Gehälter-Schraube in Richtung 30-Mio.-Euro-Grenze zurückdrehen möchte, lobt ihn in den höchsten Tönen: "Ein schneller Abwehrspieler mit viel Zug zum Tor, der vor dem Sprung in die Schweizer A-Nationalmannschaft steht." Einer, der haargenau in sein Personalkonzept passt? Zorc gestern kryptisch: "Jetzt lassen Sie uns mal in Ruhe machen..."

"Metze": kein Handgeld

Degen, der als stärkster Rechtsverteidiger der Schweiz gilt und in dieser Saison fast in jedem zweiten Ligaspiel ein Tor vorbereitete, könnte dem Brasilianer Evanilson Konkurrenz machen, dessen Vertrag (bis 30.6.2005 plus zwei Jahre Option) sich nicht automatisch verlängern wird. Basels Jungprofi bestätigte am Dienstag enge Kontakte zum BVB und betonte: "Borussia ist eine Riesenchance. Wer darf denn schon den direkten Sprung aus der Schweiz zu einem Klub wie Dortmund wagen?"

http://www.westline.de/fussball/bvb/index.php

..................

noch interessanter ist dieser Bericht vor dem Inter-Spiel:

Neuer Vertrag bis 2007

Diese Fortschritte soll ihm Christian Gross beibringen, der weiter fleissig lobbyieren dürfte, um seinen Schützling in die Schweizer A-Nationalmannschaft zu bringen. Degen wird seinen Ende Saison auslaufenden Vertrag beim FCB bis 2007 verlängern. «Aber erst nach dem Inter-Match, zuvor darf ich nicht abgelenkt sein.» Nach einem «super Gespräch» habe er sich aber mit Transferchefin Gigi Oeri mündlich geeinigt. Degen hätte andere Optionen gehabt, diverse Bundesligisten bekundeten Interesse, jedoch «wäre ein Wechsel ins Ausland zu früh gekommen», bekennt er; deswegen mochte er von seinem Manager Heinz Gruler nicht einmal die Namen jener Vereine wissen, die sich nach ihm erkundigt hatten. Er sei beim FCB bestens aufgehoben, geniesse Akzeptanz bei Mitspielern, dem Trainer und dem Publikum.

Erstmals in seiner Laufbahn wird Degen auch viel Geld verdienen. Bis anhin kickt er zum Billigtarif, da er lediglich einen Nachwuchsvertrag besitzt. «Es ist fantastisch, dass ich mit dem Fussball Geld verdiene, aber deswegen darf ich den Spass nicht vergessen.» Der wäre gewaltig, sollte er mit seiner Mannschaft heute die Champions League erreichen.

...................

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dortmund: Rechstverteidiger soll zur neuen Saison kommen - 01.11.2004 22:30

Degens Wechsel zum BVB offenbar perfekt

--------------------------------------------------------------------------------

Der Wechsel des Schweizer U21-Nationalspielers Philipp Degen vom FC Basel zu Borussia Dortmund ist offenbar perfekt. Nach Angaben der Schweizer Nachrichtenagentur si wird Degen in den nächsten Tagen zur Vertragsunterschrift nach Dortmund reisen und spätestens nach Ablauf dieser Saison zu den finanziell angeschlagenen Westfalen wechseln.

--------------------------------------------------------------------------------

Den BVB bezeichnete der 21-Jährige als “Traumverein“, einen Wechsel bereits im Winter strebt der Rechtsverteidiger aber offenbar nicht an: “Ich würde die Saison gerne in Basel beenden. Es wird sich alles in den nächsten Tagen klären.“ Der Kontakt zwischen Degen und den Borussen besteht bereits seit Wochen.

Beide Seiten scheinen schon früh Einigkeit erzielt zu haben, nach den Meldungen über die finanziellen Probleme der Dortmunder habe Degen aber nochmals das Gespräch mit den BVB-Verantwortlichen gesucht. Diese hätten ihn aber überzeugen können.

Quelle: kicker.de

unsere vereinsführung ist sowas von amateurhaft!

junge talentierte spieler verlassen den verein für praktisch keine ablösesumme und dann kaufen wir den erzfeinden die hassfiguren für überrissene ablösesummen aus den verträgen.

was mich zudem noch am meisten anscheisst dass uns die identifikationsfigurien als die spieler die auch wirklich basler sind als erste verlassen ---> hakan yakin, marco streller, philipp degen alles basler! vom sextett wären dann nur noch david degen, benjamin huggel und murat yakin übrig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Philipp Degen unterschreibt in Dortmund

Philipp Degen wechselt zur Saison 2005/2006 vom FC Basel zu Borussia Dortmund. Der BVB und der 21-jährige Abwehrspieler verständigten sich jetzt auf einen Drei-Jahres Vertrag, der bis zum 30. Juni 2008 läuft.

Da der Vertrag von Philipp Degen beim Schweizer Meister zum Saisonende ausläuft, kann der 1,85 m große Rechtsverteidiger ablösefrei nach Dortmund wechseln.

quelle: fcb.ch

schon wahnsinnig ärgerlich wie man so ein talent ohne ablösesumme ziehen lassen kann. der vertrag hätte früher schon verlängert werden müssen!

da wird man zum ausbilderverein degradiert und dann schafft man es nicht einmal ablösesummen zu erhalten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die gewichtigen Abgänge beim FC Basel in den letzten 9 Monaten:

in die Bundesliga:

-Hakan Yakin (Stuttgart)

-Marco Streller (Stuttgart)

-Mario Cantaluppi (Nürnberg)

-Philipp Degen (Dortmund)

nach England:

- Thimotee Atouba (Tottenham)

irgendwie schon hart. hat es nach dem wahnsinns champions league jahr verspätet doch noch einige gewichtige abgänge gegeben, wobei man erwähnen muss dass bei der cl-saison marco streller und philipp degen noch "nicht dabei" waren.

degen war kein stammspieler und streller an thun ausgeliehen. verwunderlich dass 3 der 5 abgänge auch noch basler sind!

bearbeitet von Genki7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und ihr habt bei allen Abgängen keine Ablöse kassiert? Hoffe doch zumindest bei Yakin, wenn nicht, wärs bitter...

ne, bei degen haben wir nix bekommen. bei cantaluppi praktisch nix (aber er ist ja auch schon älter und man liess ihn gehen).

hakan yakin hatte leider eine festgeschrieben ablösesumme im vertrag von 1 mio. €, aber ich glaube man hat einbisschen mehr bekommen so 1.5 mio € oder so.

bei streller warens glaub ich irgend 2.5 mio € und bei atouba ungefähr 3 mio €.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ne, bei degen haben wir nix bekommen. bei cantaluppi praktisch nix (aber er ist ja auch schon älter und man liess ihn gehen).

hakan yakin hatte leider eine festgeschrieben ablösesumme im vertrag von 1 mio. €, aber ich glaube man hat einbisschen mehr bekommen so 1.5 mio € oder so.

bei streller warens glaub ich irgend 2.5 mio € und bei atouba ungefähr 3 mio €.

Na gut, dann habts eh ned so schlecht verdient...aber warum nur so eine geringe, festgeschriebene Ablösesumme bei Yakin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na gut, dann habts eh ned so schlecht verdient...aber warum nur so eine geringe, festgeschriebene Ablösesumme bei Yakin?

als hakan yakin zum fc basel wechselte (für ca 200`000 € von den grasshoppers, zuvor war er schonmal beim fc basel) spielte der fc basel noch im ausweichsstadion. das budget war damals etwa halb so gross (wenn nicht noch weniger). damals wären 1 mio € für hakan und für den fc basel viel gewesen.

aber wie man gesehen hat, hat sich dann alles rasant entwickelt. das budget stieg in die höhe der zuschauerschnitt stieg im neuen stadion auf über 25`000 und man wurde wieder meister und spielte in der champions league wo man wiederum sehr viel geld einspielte. hakan yakin entwickelte sich zum absoluten spitzenspieler und man hat anscheinend verpasst in der zeit die klausel im vertrag zu streichen oder die ablösesumme zu erhöhen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.