Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tom032

Owen vor Wechsel zu Real Madrid?

8 Beiträge in diesem Thema

Dem FC Liverpool könnte schon bald Super-Stürmer Michael Owen abhanden kommen. Laut englischen Medienberichten spekuliert der 24-Jährige mit einem Wechsel zu Real Madrid.

Das "Weiße Ballett" soll dem englischen Rekordmeister und dem CL-Quali-Gegner des GAK rund 15 Millionen Euro und zusätzlich einen der Angreifer Morientes oder Eto bieten.

Owens Vertrag läuft zu Saisonende aus. Vor wenigen Tagen erklärte Owen allerdings noch, seinen Vertrag an der Anfield Road verlängern zu wollen.

Quelle:sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte an diesem "Gerücht" wirklich was dran sein, würd ich den Real "Einkäufern" jeglichen logischen Verstand absprechen...

Wenn man Raul, Ronaldo und Morientes im Kader hat, ist man mit Sicherheit nicht in der Position einen Stürmer kaufen zu müssen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wies aussieht wird man, wie ich schon im Liverpool Thread gesagt habe, schon heute wissen ob er geht, läuft er gegen den GAK auf, bleibt er, da er dann im Europa Cup steht für seinen möglichen neuen Verein. Spielt er nicht, is er weg.

Meiner Meinung nach ist das ganze in zweischneidiges Schwert. Einerseits wärs schade einen weiteren echten Scouser zu verlieren, andererseits kanns nicht sein, dass er versucht den verein zu erpressen. Denn das macht er, genauso wie Rooney, indem er nicht klipp und klar Stellung bezieht. Da ist Gerrard schon von einem ganz anderem Schlag. Ausserdem wäre sein Verlust durchaus zu verkraften, denn mit Cisse, Baros und dann eben Morientes (Etoo wird wohl nicht kommen), Pongolle und Mellor wären noch ausreichend gute Stürmer vorhanden.

Aber Benitez solte es nicht übertreiben und zuviele Spanier holen...

Aber wie gesagt, näheres wird man heute abend sehen.

bearbeitet von ianrush

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zuviele Spanier = Josemi, .... ?

Xabi Alonso, Morientes...

Benítez in for £12m Xabi Alonso

Spurs also look to sign Shaun Wright-Phillips

Dominic Fifield

Monday August 9, 2004

The Guardian

Liverpool will attempt to secure the signing of the Real Sociedad midfielder Xabi Alonso this week after agreeing to sell Danny Murphy to Tottenham Hotspur for £2.5m.

Rafael Benítez was at Goodison Park on Saturday to watch the 22-year-old Spain international play the first half of a 2-2 friendly draw with Everton. The Anfield club will instigate talks today and are ready to offer about £12m for a player who interested Real Madrid this summer and more recently attracted scouts from Arsenal.

Liverpool had originally targeted Alonso, primarily considered a defensive midfielder, to succeed Steven Gerrard when the England international appeared intent on a move to Chelsea. Gerrard's subsequent decision to remain at Anfield briefly cooled Benítez's interest, until now.

Should Liverpool's pursuit prove successful Alonso would become his compatriot's second signing, after the arrival of the defender Josemi, another Spaniard.

Benítez retains a tentative interest in Manchester City's Shaun Wright-Phillips though he is reluctant to spend his limited funds on a player he knows little about.

That could work in Tottenham's favour. The Londoners hope to follow up Murphy's signing with that of Wright-Phillips. Their initial bid of £4.5m for the 22-year-old was rejected and they upped it to £5.5m last night, but City value him at twice that amount.

"I'm not surprised that there's interest in Shaun given that he is one of the Premiership most talented young players," said a City spokesman. "Shaun is pivotal to our future plans and we have no desire to sell him. Negotiations are under way as regards a new contract."

The midfielder has two years to run on his current deal but his friendship with the Tottenham striker Jermain Defoe could tempt him to move to White Hart Lane.

Regardless, Tottenham are confident of completing Murphy's transfer in the next 48 hours despite the threat of late interest from Everton and Charlton. Murphy's surprise sale after a seven-year association with Liverpool will leave Benítez's side stretched in midfield for their Champions League qualifier against Grazer AK in Austria tomorrow, not to mention for the start of the Premiership season next weekend.

In the likely absence of the injured Gerrard, Benítez is likely to favour a quartet of Harry Kewell, Dietmar Hamann, Salif Diao and Steve Finnan at the Arnold Schwarzenegger Stadium.

Liverpool's interest in Alonso has also illustrated the shift in favour after the managerial change in the summer. Benítez has instigated something of a cull of the ancien régime's playing squad, most notably loaning out a succession of recruits from French football and replaced them with two Spaniards. Liverpool's squad suddenly appears to need urgent strengthening, with the sale of Emile Heskey to Birmingham, a host of players sent out on loan for a season, El Hadji Diouf set to join the exodus this week, most probably to Málaga, Milan Baros's desire to join Barcelona and the absence of Vladimir Smicer, whose ruptured knee ligaments will confine him to the treatment room for six months.

bearbeitet von ianrush

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xabi Alonso, Morientes...

Das hab ich schon gelesen, derzeit spielt allerdings mit Josemi nur ein Spanier bei den Reds. Und wenn ein Spieler eine bestimmte Klasse an den Tag legt, ist es ja egal ob er Spanier, Grieche oder Engländer ist. Verglichen mit der früheren Holländer-Mannschaft von Barca sind drei Spanier ja keine Welt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xabi Alonso, Morientes...

Das hab ich schon gelesen, derzeit spielt allerdings mit Josemi nur ein Spanier bei den Reds. Und wenn ein Spieler eine bestimmte Klasse an den Tag legt, ist es ja egal ob er Spanier, Grieche oder Engländer ist. Verglichen mit der früheren Holländer-Mannschaft von Barca sind drei Spanier ja keine Welt. :)

Wenn bei Barcelona 25 Holländer spielen is es mir wurscht, wenn aber bei Liverpool Engländer verkauft werden und dafür Spanier kommen, dann net :D.

Zum Beispiel wäre mir anstelle von Alonso, der doch eher defensiv im Mittelfeld spielt ein Shaun Wright Williams oder Michael Carrick lieber. Schlussendlich wollen wir ja keine Söldner Truppe wie Chelsea oder Arsenal werden. Das Herz der Mannschaft muss Englisch bleiben. Aber wir werden sehen. Ausserdem ist ein Xabi Alonso, von dem ich zugegebner Massen aus Mangel an Interesse an der spanischen Liga, nicht wirklich bisher viel gesehen habe fast 20 Millionen Euros wert ?

bearbeitet von ianrush

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm ja, der Wandel von Xabi Alonso zum Nationalspieler mit einem Transferwert von 20 Millionen ist zugegeben auch etwas an mir vorübergegangen. Im anderen Punkt gebe ich dir recht, das Herz einer englischen Mannschaft muss englisch bleiben, zumindest bei ManU und Liverpool ist das noch so. Das Herz von Arsenal mit Viera (noch), Pires und Ljungberg ist ja nicht mehr ziemlich englisch, da ist das Mittelfeld von Chelski mit Scott Parker und Lampard sogar noch englischer.

bearbeitet von tmNh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.