Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Rossonero

Lippis Abschied von Juve

7 Beiträge in diesem Thema

Il tecnico della Juve annuncia l'addio a fine stagione: "Non andrò in nessun'altra squadra. Ho rifiutato qualsiasi contatto, è finita una delle storie più belle".

TORINO, 29 aprile 2004 - "Me ne vado, era giunto il momento che io mi facessi da parte". Marcello Lippi annuncia l'addio alla Juventus, dopo 3 giorni di silenzio e ritiro forzato (ordinato dalla società dopo la brutta sconfitta casalinga con il Lecce per 4-3). Il tecnico torna a parlare e saluta la Juve e il calcio. "Io stacco, non andrò da nessun altra squadra. Ho rifiutato qualsiasi contatto. Mi hanno telefonato tante società ma ho declinato. Ritenevo che fosse giunto il momento che io mi facessi da parte. Non ho chiesto una lira. Ho un altro anno di contratto ma non ho chiesto mai una lira. Ho avuto giocatori fantastici che hanno dato tutto e sono convinto che potranno dare ancora qualcosa con un altro allenatore. Sono 10 anni che sono qui, ho vinto tanto, un ambiente fantastico, ringrazio tutti. La società voleva convincermi a rimanere, me lo ha chiesto fino all'ultimo ma io ho detto di no. Mi hanno proposto anche il ruolo di responsabile tecnico, ma era il momento che una delle storie più belle finisse".

---

In der Konferenz meinte Lippi, er höre mit dem Fußball auf - er habe alle Angebote abgelehnt und wolle sich nur zurückziehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kanns nicht glauben, Lippi wird uns verlassen. :heul:

Tja irgendwann geht jede Ära zu Ende. :confused:

Schade für den italienischen Fußball - aber bin mir sicher Juve wird einen gerechten Nachfolger finden (Trap?)....

Juventus ab der kommenden Saison ohne Coach Lippi

Juventus Turin muss sich nach einem neuen Trainer umschauen. Coach Marcello Lippi erklärte auf einer Pressekonferenz am Donnerstag, dass er Italiens Meister am Saisonende vorzeitig verlassen wird.

Marcello Lippi, Trainer des italienischen Meisters Juventus Turin, wird seinen bis 2005 laufenden Vertrag nicht erfüllen und die Turiner am Saisonende verlassen. "Es war ein phantastisches Abenteuer, doch für mich ist die Zeit gekommen, wieder zu gehen", erklärte Lippi am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Er versicherte, dass er zu keinem anderen Klub wechseln werde. "Ich möchte eine Pause machen, ich habe jegliche Verhandlungen abgelehnt", sagte Lippi, der bisher als heißer Kandidat für die Nachfolge von Giovanni Trapattoni als Italiens Nationalcoach nach der Euro 2004 galt.

Keine Titelverteidigung zum Abschied

Die enttäuschenden Resultate von Juve im Meisterschaftsduell scheinen Lippi verbittert zu haben. Als Tabellendritter hat sein Team keine Chance mehr auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. Zuletzt gab es eine peinliche 3:4-Niederlage gegen Lecce.

Lippis Entschluss steht seit zwei Monaten fest

Lippi betonte, er habe bereits vor zwei Monaten beschlossen, am Saisonende den Klub zu verlassen. "Ich habe bisher meinen Beschluss nicht mitgeteilt, weil ich die Mannschaft nicht beeinflussen wollte. Diese Spieler haben mir alles gegeben, und ich bin überzeugt, dass sie noch einiges geben können, allerdings unter einem anderen Trainer", so Lippi, der den Turiner Klub seit 2001 trainiert.

Für Lippi geht damit ein zweites Engagement bei dem italienischen Rekordmeister trotz des noch bis Saisonschluss 2005 gültigen Vertrags zu Ende. Juventus habe versucht, ihn zum Bleiben zu überreden, doch er sei überzeugt, dass die Mannschaft einen anderen Trainer brauche. Insgesamt hatte Lippi mit "Juve" fünf Meistertitel gewonnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:heul::heul::heul::heul::heul::heul:

Lippi macht am Saisonende Schluss

298109.jpg

Räumt seinen Stuhl in Turin vorzeitig: Trainer Marcello Lippi.

man sieht es ihm an das es mit Sicherheit sehr weh tat

"Es war ein phantastisches Abenteuer, doch für mich ist die Zeit gekommen, wieder zu gehen", erklärte Marcello Lippi auf einer Pressekonferenz am Donnerstag und verabschiedet sich damit zum Saisonende als Trainer von Juventus Turin. Eigentlich hat der Erfolgscoach von Juve einen noch bis Juni 2005 gültigen Vertrag, doch der 56-Jährige "möchte eine Pause machen."

Noch zum Jahreswechsel hatte er dem italienischen Verband eine Absage erteilt und erklärt "bei Juventus einen Vertrag bis 2005 zu haben, und den auch zu erfüllen". Damals war der Toskaner, der als akribischer und hart arbeitender Coach gilt, als heißer Kandidat für die Nachfolge Giovanni Trapattonis als Trainer der italienischen Nationalmannschaft nach der EURO 2004 in Portugal gehandelt worden.

Dem Vorhaben, mit "Juve noch Meister und Champions-League-Sieger zu werden", konnte Lippi allerdings im neuen Jahr mit seiner Elf keine Daten folgen lassen. In der Königsklasse kam schon im Achtelfinale für den letztjährigen Finalisten gegen Deportivo La Coruña (0:1, 0:1) überraschend das Aus, in der Serie A rangiert die "Alte Dame" drei Spieltage vor Schluss 13 Punkte hinter Tabellenführer AC Mailand und kann damit die Titelverteidigung abschreiben. Das, und auch die 3:4-Niederlage zuletzt gegen UC Lecce, dürften wohl den Ausschlag für die Entscheidung des Erfolgstrainers gegeben haben, der mit Juventus Turin immerhin fünf Mal italienischer Meister wurde (1995, 1997, 1998, 2002, 2003). 1996 feierte er bei seinem ersten Engagment bei Juve seinen bislang größten Erfolg, als er mit seinem Team im Champions-League-Finale gegen Ajax Amsterdam 4:2 im Elfmeterschießen gewann und sich damit die europäische Vereins-Krone aufsetzte.

Die Verantwortlichen des italienischen Rekordmeisters haben zwar versucht, ihren Coach zum Bleiben zu überreden, doch Lippi zeigt sich fest entschlossen. "Die Spieler haben mir alles gegeben, und ich bin überzeugt, dass sie noch einiges geben können, allerdings unter einem anderen Trainer", zog er einen vorläufigen Schlussstrich unter das Kapitel Juventus Turin.

bearbeitet von Pinturicchio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.