Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Starostyak

[Spielerinfo] Alan Smith

4 Beiträge in diesem Thema

alan_smith.jpg

asmith.jpg

Name: Alan Smith

Geburtsdatum: 28. Oktober 1980

Alter: 23

Größe: 175 cm

Geburtsort: Rothwell, Leeds

Nationalität: _England_

Rückennummer: 17

Position(en): Stürmer

Profi seit: 14. November 1998

Vertrag bis: 30. Juni 2004

Derzeitiger Verein: Leeds United F.C. (seit 1990)

Bisherige Vereine: -

Klubkarriere @ Leeds United F.C.

[*] 144 Premier League-Einsätze - 37 Tore

[*] 11 F.A. Cup-Einsätze - 4 Tore

[*] 28 Europacup-Einsätze - 14 Tore

Erfolge

[*] Champions League Halbfinale 2001 (Gesamtscore: 0:3 gegen Valencia C.F.)

[*] 8 Länderspiel-Einberufungen (ein Tor)

[*] 10 U-21 Einberungen (drei Tore)

Stärken

[*] Schnelligkeit

[*] Antritt

[*] Einstellung

Schwächen

[*] Disziplin

[*] "Image"

[*] Verletzungsanfällig

Der Sunny-Boy von Leeds - Alan Smith, wurde im Oktober 1980 in Rothwell, Leeds geboren. Seit er denken konnte, war Alan ein Fussball-Fan - wie er selbst sagt, zuerst Anhänger vom Rekordmeister Liverpool F.C., und dann natürlich von Leeds United. Noch bevor er in die Jugend des Vereins eintrat, drehte sich schon alles um den Fußball - mit zehn Jahren war es dann soweit: 1990 kam er ins United Centre of Excellence, wo ihm das Fussball spielen beigebracht werden sollte. Wie viele andere junge und hoffnungsvolle Talente kämpfte er sich seinen Weg hinauf, kam durch alle Nachwuchsmannschaft vorerst mal bis in die U-16, zu welchem Zeitpunkt er dann in das "National Centre of Excellence" "überstellt" wurde.

1996 im Alter von 16 Jahren spielte er für England bereits international, und so kam es, dass er bei seinem Stammverein vorerst einen Vertrag als "trainee" unterzeichnete (Oktober 1997) Bereits zu diesem Zeitpunkt munkelte man in- und außerhalb von Leeds, dass es sich bei Alan um ein ganz besonderes Talent handeln könnte: Seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, seine Schnelligkeit und sein Antritt waren bereits in den Jugendauswahlen gefürchtet. Als Alan im November 1998 für die U-18 Auswahl seines Landes einberufen werden sollte, geschah etwas Unvorhergesehens: Das Turnier, welches in Israel stattfinden hätte sollen, wurde kurzerhand abgesagt - der damals 17-jährige Alan wurde durch diese Absage von Team-Manager David O'Leary nach Liverpool zum schweren Auswärtsspiel mitgenommen. Bisher hatte er kaum mehr als eine Handvoll Spiele für die Reserve von Leeds gemacht, und nun durfte er schon bei der Ersten auf der Bank Platz nehmen! Doch es kam noch besser: An diesem 14. November kam Alan in der 78. Minute aufs Feld und schoß das 3:1 für seine Mannschaft - ein märchenhafter Einstand, der ohne die Absage des U-18 Turniers gar nicht möglich gewesen wäre! Doch damit war es für diese Saison noch lange nicht genug: Alan konnte sich sofort (auch dank des auf die Jugend setzenden Coaches O'Leary) neben Jimmy Floyd Hasselbaink im Sturm etablieren und schoß in seiner ersten Halbsaison in 17 Spielen (15 Mal Premier League, 2 Mal F.A. Cup) neun Tore! Die Klubführung, die um die Fähigkeiten des jungen Alan wusste, bot ihm daraufhin im Mai 1999 einen lukrativen Fünfjahresvertrag an, den Alan natürlich sofort unterzeichnete.

Zu Beginn der neuen Saison zeichneten sich aber schon die ersten Probleme ab, die Alan's Karriere bis zum heutigen Tag bestimmen sollten: Seine Selbstbeherrschung war noch nie die beste, was sich oft in Karten und auch internen disziplinären Problemen niederschlug. Zudem verletzte er sich vor der Saison 1999/00 in der Vorbereitung, und kam die ganze Saison über einerseits aufgrund der Verletzung, andererseits aufgrund seiner noch jugendlichen Unerfahrenheit zumeist von der Bank. Leeds wurde Dritter und qualifizierte sich durch ein Tor von Alan gegen 1860 München für die Champions League.

2000/01 sollte sich Einiges ändern: Trotz der Konkurrenz von Robbie Fowler und Mark Viduka spielte Alan 26 Mal und hatte auch maßgeblichen Anteil daran (sieben Tore in der Champions League!), dass Leeds in der Champions League groß aufspielte, in der Vorrunde Barcelona und Besiktas ausstechen konnte und sich schließlich im k.o. Modus nach Siegen gegen La Coruna erst gegen den Valencia C.F. verabschieden musste. 11 Tore gelangen ihm in der Meisterschaft, bis dato seine beste Saisonleistung überhaupt im Dress von Leeds United - die Harmonie mit seinem Sturmpartner (zumeist Mark Viduka) stimmte. Durch seine starken Leistungen hatte sich Alan auch erstmals eine Einberufung ins Nationalteam verdient: Im Mai 2001 war es beim 0:0 gegen Mexiko soweit, Alan wurde eingewechselt; bisher kamen sieben weitere Einsätze hinzu)

Die Saison 2001/02 lief insgesamt durchwachsen: Er spielte gerade mal 19 Mal (vier Tore), kassierte aber sechs gelbe und zwei rote Karten (unter anderem deshalb, weil er Alpay beim Spiel gegen Aston Villa den Ellbogen ins Gesicht schlug), was ihm erstmals auch eine öffentliche Rüge von seinem Manager einbrachte - insgesamt schadete er der Mannschaft in jener Saison wohl mehr als er ihr nützte, und durch sein Verletzungspech war er auch für den Manager von Team England, Sven Göran Eriksson, nicht mehr interessant. Lob sollte er im Sommer 2002 dennoch einstreifen: Und zwar von U-21 Teamchef David Platt, der den jungen Stürmer zur EM in die Schweiz mitnahm - Alan spielte dort eine tragende Rolle, auch wenn England den Titel nicht holen konnte.

Im letzten Jahr spielte er oft am ungewohnten Flügel und nicht an vorderster Front, obwohl er eigentlich der perfekte Partner für Mark Viduka wäre/ist. Nach dem Abgang von Terry Venables änderte sich das aber wieder, und Alan durfte wieder in gewohnter Manier stürmen - 10 Tore gelangen ihm, wobei er auch insgesamt drei (!) Mal mit einer roten Karte vorzeitig vom Platz geschickt wurde. Leeds wurde letztendlich nur 14. und entging dem Abstieg nur um fünf Punkte. Durch das 3:2 über Arsenal London verhalf man Manchester United, ausgerechnet dem Erzrivalen, auch noch zum Gewinn der 15. Meisterschaft. Beim Länderspiel gegen Mazedonien wurde Alan wieder einmal vorzeitig vom Platz geschickt, nachdem er aufgrund zweier völlig unnötiger Fouls die gelb-rote Karte gesehen hatte. Zwei Monate davor, am 7. September 2002, hatte er gegen Portugal sein erstes Länderspiel-Tor erzielt, und wurde auch zum "Man of the Match" gewählt.

Heuer konnte Alan bisher fast immer spielen (31 Mal) und schon acht Mal einnetzen. Für Leeds läuft es in dieser Saison aber überhaupt nicht rund, die Peacocks sind knapp vor dem Abstieg, es bleibt abzuwarten, ob sie sich noch retten können (zuletzt war vor dem 0:5 gegen Arsenal letzten Freitag ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar). Alan selbst hat bereits bekannt gegeben, den Klub nach Ablauf seines Vertrags im Juni nach 14 Jahren verlassen zu wollen. Die EM 2004 in Portugal wird er dabei sicherlich quasi als "Empfehlung" nutzen wollen - Eriksson tut gut daran, den Stürmer trotz seiner Image-Probleme, die er im Übrigen schon seit längerem zu überwinden versucht, neben Michael Owen und Wayne Rooney mit zur EM zu nehmen (Alan war auch vor zwei Wochen beim 0:1 Englands gegen Schweden eine halbe Stunde im Einsatz). Den United-Anhängern wird der Abgang ihres Publikumslieblings mit Sicherheit weh tun - kaum ein Spieler ist so beliebt wie es Alan ist, der sich jedes Spiel für sein Team (oft leider im wahrsten Sinne des Wortes) zerreißt. Allerdings wird es Alan niemand verübeln, nach den letzten beiden Saisonen keine großen Perspektiven mehr in Leeds zu sehen.

Hoffe, informiert zu haben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus ihm hätte auch mehr werden können. Aber leider hatte er seine Emotionen nie im Griff und für Verletzungen war er auch immer sehr anfällig.

Schade um sein Talent, denn ich glaube nnicht, dass er noch einmal so einschlägt wie am Beginn seiner Karriere.

Ansonsten wie immer eine gute Spielerinfo von Green Magic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vollkommen richtig, er hat sein Talent irgendwie vergeigt, und das schon mit 23! Traurig eigentlich, er is ein ganz guter Stürmer, aber halt nicht der Stürmer, der er werden hätte können - aber wenn man keine Disziplin zeigt, kanns im Endeffekt auch nichts werden.

Danke! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

beim letzten Spiel gegen Manchester City fiel er negativ auf, als er gegen Spielende im Strafraum theatralisch niederfiel und so einen Elfmeter herausschinden jonnte, den Viduka verwandelte.

danke aber für die tolle info

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.