Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Nessuno Come Noi

[Bilder] Dortmund - Freiburg & Fortuna Düsseldorf - MSV Duisburg

3 Beiträge in diesem Thema

Borussia Dortmund – SC Freiburg 4:0

Neben der Meisterfeier stand zur Einstimmung also auch noch ein Fußballspiel auf dem Programm. Das bessere Freundschaftsspiel fand allerdings nicht nur auf dem Rasen sondern auch auf den Rängen statt. Freiburg feierte Dortmund akustisch und per Transparent als deutschen Meister 2012 und die Südtribüne revanchierte sich mit „Nie mehr zweite Liga“ Gesängen.

Die für den Punktrekord nötigen Tore wurden allesamt in der ersten Halbzeit fixiert, sodass der Anpfiff zu Halbzeit Zwei eher ein notwendiges Übel darstellte, welches ohne Nachspielzeit beendet wurde. Davor gab’s noch überraschend viel Pyro, Rauch und ein schönes Fahnenmeer.

Nach Tellerübergabe wurde >welch Überraschung< der Rasen friedlich gestürmt. Doch obwohl bereits hunderte Fans am Feld waren, um sich Andenken (Meisterrasen) zu sichern, wurden die Tore am Sicherheitszaun erst mit deutlicher Verspätung geöffnet. Bis dahin wurden die Fans gegen den Zaun gequetscht und könnten diesen nur mühsam überwinden. Ein klein wenig Hillsborough hatte ich hier schon im Hinterkopf, wenn auch in diesem Fall wohl nichts Schlimmeres passiert sein dürfte.

Fortuna Düsseldorf - MSV Duisburg 2:2

Am nächsten Morgen ging’s dann direkt zum Flughafen Düsseldorf, um sich Zeit und ein teures Schließfach zu sparen und das Gepäck im voraus aufzugeben. Da das Spiel bereits seit langem ausverkauft war, hatte ich nur die Möglichkeit gemeinsam mit ein paar guten Bekannten aus Duisburg samt Auswärtsmob zum Stadion zu Fahren. Und dieser wird günstiger Weise immer vom Flughafenbahnhof per Shuttle zum Stadion transferiert.

Spiel und Stimmung waren in Halbzeit Eins durchaus Derbywürdig. Eine ausverkaufte Arena in Liga Zwei ist nun mal auch hier kein Alltag. Ordentlich Pyro zum Intro im Gästeblock, aber keine Choreo in der Heimkurve. Am Rasen ging es dann zunächst auf und ab 0:1,1:1, 2:1, 2:2.

Gleichzeitig wurde aber im Parallelspiel die Führung von St. Pauli gegen Paderborn immer deutlicher, was letztlich den sicheren 3.Platz für Düsseldorf bedeutete. Die auf 10 Mann dezimierten Duisburger gaben sich ebenfalls mit dem Unentschieden zufrieden und so verging die zweite Hälfte ohne bemerkenswerter Ereignisse. Nach Abpfiff stimmten sich die Düsseldorfer auf ihr kommendes Spiel in Berlin ein und versuchten das Feld zu stürmen, was allerdings nur teilweise gelang. Sehr bequem und zügig ging’s dann zurück zum Flughafen.

post-41560-0-50531600-1336665118_thumb.j

post-41560-0-51777100-1336665133_thumb.j

post-41560-0-95739100-1336665141_thumb.j

post-41560-0-13638300-1336665150_thumb.j

post-41560-0-82017700-1336665159_thumb.j

post-41560-0-05512700-1336665167_thumb.j

post-41560-0-03586500-1336665174_thumb.j

post-41560-0-73364100-1336665181_thumb.j

post-41560-0-79809100-1336665188_thumb.j

post-41560-0-34526200-1336665196_thumb.j

post-41560-0-26931100-1336665205_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.