Jump to content
Brucki

[Bilder] Vienna - Grödig 0:0

Recommended Posts

hier geht's zu meinen bildern: https://picasaweb.google.com/117390755920935819522/FirstViennaFC1894VsSVScholzGrodig0000?authuser=0&feat=directlink

13_vienna-gr%25C3%25B6dig_20120504.jpg

der matchbericht auf firstviennafc.at (dort auch profifotos):

Ein Punkt ist ein Punkt

Der First Vienna FC 1894 trennt sich in einer torlosen Partie auf der Hohen Warte mit einem 0:0-Unentschieden vom SV Scholz Grödig.

Bei zwei Schüssen ans Aluminium blieb Blau-Gelb leider ein Torerfolg verwehrt. Da der FC Lustenau in Linz ebenfalls remisierte, geht das Kopf-an-Kopf-Rennen um den achten Tabellenplatz am Dienstag in die nächste Runde.

Verdés startet

Auch gegen die Salzburger setzte Vienna-Trainer Alfred Tatar auf sein bewährtes 4-3-3 System. Im Vergleich zur Partie in Linz neu in der Startelf standen der regenerierte Florian Sturm, der zweikampfstarke Marcel Toth sowie der spanische Angreifer Nacho Verdés.

In den ersten fünf Minuten auf der Hohen Warte konzentrierten sich beide Mannschaften auf ein verhaltenes Abtasten, bis es der Grödiger Thomas Salamon eindeutig zu gut meinte, und Marjan Markovic mit einer üblen Grätsche von den Beinen holte.

Der Salzburger sah zurecht die erste gelbe Karte des Spiels, und die Vienna bekam in Minute neun ihren ersten Freistoß zugesprochen. Markovics erster hoher Ball segelte aber noch an allen vorbei.

Blau-gelbe Spielmacher

Wirklich auf Touren war die Vienna aber auch nach zwanzig Minuten noch nicht gekommen und da die Grödiger eine noch passivere Haltung an den Fußballabend legten, war es Blau-Gelb vorbehalten, etwas für das Spiel zu tun.

Und das taten sie dann auch, zumindeset einigermaßen. Wieder war es Marjan Markovic, wieder ein ruhender Ball. Der Serbe legte sich einen aussichtsreichen Freistoß nahe der Strafraumgrenze zurecht, nahm Maß und traf präzise... die Stange. Grödig-Goalie Schranz hätte das Nachsehen gehabt und Blau-Gelb hatte damit ein erstes Ausrufezeichen gesetzt.

Torlose 45

Da der blau-gelbe Stangenschuss das unbestrittene Highlight der ersten Spielhälfte bleiben sollte, ging es folglich mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Ein Hauch von Torgefahr erfüllte die Hohe Warte aber schon noch einmal, als Markovic Wolfgang Mair mittels eines Steilpasses exakt auf die Brust des Tirolers Richtung Strafraum schickte, wo der Vienna-Stürmer aber aufgrund zweier Grödiger Verteidiger nicht ankam.

Auch Thomas Dau war noch einmal gefordert und zur Stelle, die blau-gelbe Nummer eins hatte bei einem Salzburger Freistoß aber alles im Griff.

Salzburger Schwung

Die Gäste aus Grödig kamen mit viel neuem Schwung aus der Kabine und prüften schon nach wenigen Sekunden erstmals die Wachsamkeit von Vienna-Schlussmann Dau. Der war aber wie stets zur Stelle und stellte bei zwei guten Schussversuchen der Grödiger seine bestechende Form unter Beweis.

Zusätzlich dazu hatte Blau-Gelb in Minute 54 nicht nur Dau, sondern auch das nötige Glück auf seiner Seite. Grödig-Stürmer Viana kam aus kurzer Distanz zum Ball und ballerte diesen mit voller Wucht an die Querlatte.

Wartende Warte

Damit hatten die Salzburger ihr Pulver aber auch schon wieder verschossen und die Elf von Trainer Heimo Pfeifenberger verfiel wieder in eine harmlosere Gangart.

Da aber auch Blau-Gelb bis dato keinen Gang zulegen konnte, musste die Hohe Warte weiter auf Tore warten.

Nur die Latte

Bis in die achtzigste Minute weigerten sich die Partie und beide Mannschaften gefährliche Torchancen zu produzieren. Dann war es wieder die Vienna, die ihre nächste ganz dicke Möglichkeit vorfand.

Der eingewechselte Rade Djokic ließ einen guten Querpass für Julian Erhart durch, der fackelte nicht lange und nahm volles Risiko. Leider unbelohnt. Erharts Schuss rasierte die Querlatte und schrammte somit denkbar knapp am ersehnten 1:0 für Blau-Gelb vorbei.

Die 2.100 Fans auf der Hohen Warte mussten sich somit mit einem torlosen Unentschieden begnügen.

Für Blau-Gelb geht es bereits am Dienstag (8.5.2012, 18:30 Uhr) in St. Pölten weiter, wo es um die nächsten wichtigen Punkte im Kampf um Platz acht geht.

Aufstellung First Vienna FC 1894:

Dau; Markovic, Rathfuss, Dospel, Sturm; Kerschbaumer (86. Rotter), Hattenberger, Toth (50. Lackner); Mair, Verdés (46. Djokic), Erhart.

Aufstellung SV Grödig:

Schranz; Maier, Siller, Riedl, Stangl; Cabrera, Krammer, Lenko, Salamon (75. Öbster); Viana (63. Hanikel), Parapatits (65. Jukic).

Tore:

Leider nein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...