Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
StopGlazer

[Bilder] Skeid Fotball vs. Kjelsås Fotball, 1:1 (1:1)

2 Beiträge in diesem Thema

1604.giffair-play-ad-left2.jpg2488.gif

Bildquelle: soccerway.com

Zu den Bildern Skeid vs. Kjelsås

Am Sonntag standen in und um Oslo viele Spiele der 2. und 3. Leistungsstufe zur Auswahl. Unsere Wahl fiel auf den Traditionsklub Skeid und das Bislett-Stadion (Bislett stadion), das das schönste Norwegens sein soll.

Skeid spielte viele Jahrzehnte lang in der höchsten norwegischen Spielklasse, wurde ein Mal Meister (1966) und acht Mal Cupsieger (zuletzt 1974). Seit dem Abstieg nach der Saison 1999 ist Skeid eine Fahrstuhlmannschaft zwischen der zweiten und dritten Leistungsstufe. Im Moment spielt der Verein in der früher 2. Divisjon genannten Fair Play-Ligaen.

Diese dritte Liga besteht aus vier Gruppen zu je 14 Vereinen, die mir beliebig zusammengewürfelt erscheinen. Im Gegensatz zu den geografisch gruppierten Regionalligen in Österreich sind in allen vier Gruppen Teilnehmer aus unterschiedlichen Landesteilen. Angesichts der langen Distanzen innerhalb Norwegens ist das zumindest hinsichtlich der Reisekosten eine ziemliche Vorgabe.

Wir wurden bei Skeid sehr freundlich empfangen. Der junge japanische Fußballfan musste keinen Eintritt bezahlen, bekam einen Luftballon und ein Fähnchen sowie später auch noch einen Pin geschenkt (wir wollten eigentlich einen kaufen, denn der Kleine sammelt Pins – er bekam einen schönen, der anlässlich eines Freundschaftsspiels Skeids gegen das schottische Nationalteam aufgelegt wurde.).

Das Stadion und seine Besucher

Knapp mehr als 500 Zuseher verloren sich dann im weitläufigen Oval des 15.400 Besucher fassenden Stadions. Es waren etwas weniger Away-Anhänger wie Skeid-Fans da. Die beiden Gruppen benutzten zwar denselben Eingang (die Tickets wurden direkt vom Kartenabreißer beim Drehkreuz verkauft), wurden im Stadion aber durch eine Plastik-Sperrband getrennt. Allerdings konnte nur Skeid einen Fanblock vorweisen, der aus gut 30 (vorwiegend mittelalterlichen) Herren bestand. Diese leisteten beinahe durchgehenden und lautstarken Support.

Das Bislett stadion wird vor allem mit Leichtathletik und Eisschnelllauf assoziiert. Die US-Zeitschrift "Sports Illustrated" kürte das Stadion als eine von 20 Top-Sportstätten weltweit. Im Stadionoval wurden im Laufe der Jahrzehnte mehrere Dutzend Weltrekorde erzielt. Das Bislett war auch Schauplatz der Eisschnelllauf-Wettkämpfe während der Olympischen Spiele 1952, Mitte der 1980er-Jahre fand hier noch eine Europameisterschaft statt, dann wurde der Eisbetrieb eingestellt. Das Stadion ist jährlich Schauplatz der Diamond League des internationalen Leichtathlethikverbandes, der Bewerb zählt damit zum "Grand Slam" der Leichtathleten. Das Bislett ist zudem eine wichtige Trainingsstätte für Leichtathleten, die im Winter die Indoor-Laufbahn in den "Katakomben" des Bislett gerne nutzen.

Das 1908 als Sportstätte eingerichtet Stadion wurde von Anfang an auch für Fußballspiele genutzt. 1913 fand das erste Länderspiel, Norwegen vs. Schweden, im Bislett statt. Das Stadion war außerdem 55 Jahre lang Heimstätte des führenden Osloer Fußballvereins Vålerenga. In den 1990er Jahren war das Stadion derart heruntergekommen, dass es bei der Generalsanierung 1999 so gut wie neu gebaut wurde. Dennoch ist nur ein gutes Fünftel der Sitzplätze überdacht – ungewöhnlich in einem Land mit feuchtem Klima wie Norwegen.

Das Match

In der zweiten Halbzeit des Spiels gingen zwei Mal sehr heftige Regengüsse nieder. Das Publikum rückte unter der schützenden Dachfläche zusammen und wäre ich Schiri gewesen, hätte ich Erbarmen mit den Akteuren am Platz samt den scheinbar ungerührten Ballkindern (vorwiegend Mädchen aus den Jugendmannschaften) gehabt. Doch die Partie wurde - regelkonform - nicht abgebrochen. Offenbar ist eine gewisse Wetterfestigkeit eine norwegische Grundtugend.

Das Spiel Skeids gegen den nahen Osloer Lokalrivalen verlief auf holprigem Rasen weitgehend ausgeglichen. In der ersten Halbzeiten wechselten die Torszenen auf beiden Seiten ab – die Gastgeber gingen schließlich in der 29. Minute durch ein schön herausgespieltes Tor in Führung, nachdem kurz vorher ein Stangenschuß verzeichnet wurde. Kjelsås glich wenig später mit einem sehenswerten Kopfball aus und hatte kurz vor Spielende noch Pech, als ein alleine aufs Tor ziehender Stürmer seinen wuchtigen Schuß nur an die Latte hämmerte.

Der heftige Regen in der zweiten Halbzeit – er wurde übrigens durch eine gut zehn Minuten dauernde Phase strahlenden Sonnenscheins unterbrochen, ohne dass sich ein Regenbogen gezeigt hätte – drückte stark auf die Qualität des Spiels. Am Ende blieb es bei einem leistungsgerechten Unentschieden.

Das gezeigte Niveau entsprach ungefähr einer schwachen Ostligapartie bzw. eher noch einem Landesligamatch. Dennoch war ein Vålerenga-Scout beim Spiel. Er saß gleich neben uns und gab interessante Einsichten von sich. Summa summarum war es ein halbwegs konsumierbares Spiel, das gerade rechtzeitig kam, um uns wieder zu erden. Denn am Vorabend sahen wir im TV das "außerirdische" Spiel Barças im Champions League-Finale. Es war zu schön, um im Fußballalltag wahr zu sein. So ging es mir auch mit dem Stadion: Das Bislett ist ein sehr sehenswerte, sporthistorisch bedeutsame Spielstätte; ich persönlich stehe aber – gerade bei Unterligaspielen – lieber direkt am Spielfeldrand und bin dabei hautnah am Geschehen.

Vorschaubilder:

1) Großes Kino…

2) …vor wenigen Besuchern.

3 und 4) Bestes norwegisches Fußballwetter.

38_skeid-kjelsas_20110529.jpg

34_skeid-kjelsas_20110529.jpg

49_skeid-kjelsas_20110529.jpg

54_skeid-kjelsas_20110529.jpg

Der Matchbericht auf skeid.no:

Poengdeling i nabooppgjøret

Skrevet av Rolf-Vidar Johansen mandag 30. mai 2011 09:12

Kampen mot Kjelsås ble etterhvert preget av en tung og sleip gressmatte. Vi fikk se to mål, ett til hvert lag, i en kamp hjemmelaget burde avgjort før pause.

Skeid Fotball - Kjelsås 1-1 (1-1)

1-0: Bardh Shala (27), 1-1 Kim Andre Hunstad (38)

Fair Play-Ligaen 2011

Bislett stadion, 29. mai, 525 tilskuere

Skeids lag:

Ole Næss, Morten Slorby, Jo A. Gundersen, Erlend Ormbostad, Haitam Aleesami (Thomas Valø, 46), Torgeir Hoås, Preben Mankowitz, Svein T. Brandshaug (Imad Ouhadou, 70), Peter S Nergaard

Bardh Shala, Stian Nikodemussen, Kort, Skeid: Ingen

Dette var en kamp der vi fikk se at Skeid forsøkte å spille som de har gjort mange ganger tidligere denne sesongen - men at de lyktes bare i perioder.

Første omgang begynte famlende for begge lags vedkommende, men etter noen minutter tok Skeid kommandoen i banespillet. Det ble noen sjanser av det, blant annet en suser i stolpen av Morten Slorby. og en ny stolpetreff av Bardh Shala.

Først etter 27 minutter kom uttellingen for Skeids del. Som så mange ganger tidligere denne sesongen er det pent småspill på venstrekanten. Innlegget som kommer, går gjennom det meste av feltet, og på høyresiden av dette står Bardh Shala og hamrer ballen i mål. 1-0 til Skeid.

JubelKjelsaas.jpg

Bardh har skåra, og Morten og Peter jubler med ham. Foto: Eivind Hauger

Etter dette fortsetter Skeid å skape sjanser. I stedet for fler mål til SKeid er det Kjelsås som får utlikningen åtte minutter før pause. De får tildelt et hjørnespark som de fleste på tribunen skjønner veldig lite av. For publikum så det ut som et skudd som gikk direkte ut over dødlinja. Hjørnespark blir det allikevel, til protester. Hjørnesparket fra tidligere Skeid-spiller Martin Sandell er presist, og helt umarkert får Kim Andre Hunstad styre ballen med hodet inn i Skeids mål. 1-1 til pause, og Kjelsås gjorde mål på sin eneste sjanse i omgangen. Egentlig burde vel Skeid ledet 3-0 på dette tidspunktet, men nesten er som man vet ikke nok.

NestenBardhKjelsaas.jpg

Bardh lurer keeper, men denne ballen går i stolpen! Foto: Eivind Hauger

Andre omgang er mer jevnspilt, og i perioder er det faktisk Kjelsås som er nærmest mål i uværet. Nok en gang får de en corner til store protester fra Skeids spillere og tribuneslitere. Hjørnesparket kommer, Ole Næss blir presset til å glippe den sleipe ballen, og Kjelsås får i den situasjonen nok et tvilsomt idømt hjørnespark. Også her blir keeper presset og forstyrret, og nok en gang glipper han ballen. Nok en gang slipper han med skrekken.

Slipper med skrekken gjør han også litt seinere, når Skeid blir kontret i senk. For nesten åpent mål skyter Kjelsås-spissen i stolpen. Flaks for Skeid der, og tilsvarende uflaks for Kjelsås.

Ikkelett.jpg

Ikke lett med finspill i slikt vær! Foto: Eivind Hauger

Kampen ebber ut med noen sjanser til begge lag, og flest til Skeid. Alt i alt kan man si at lagene hadde hver sin omgang, men at Skeids overtak i første omgang var stort nok til at kampen burde vært punktert til pause.

Til neste kamp regner vi med at konsentrasjonen i enkelte situasjoner er skjerpet. Søndag var det fryktelig mange feilpasninger, og det er ikke morsomt for en engasjert publikummer å se. Fra kampen mot Tromsø så vi dog at forsvarsspillet var vesentlig skjerpet. Spesielt de to midtstopperne hadde topp konsentrasjon. At det er to rutinerte karer vi har der, er lett å si. De var rett og slett lurere enn Kjelsås' angripere i avgjørende situasjoner. Bra, JoA og Erlend!

Oksenes utmerkelse for Skeids beste spiller, ble delt ut til Bardh Shala. Hans premie var selvsagt en oksesteik. Kreativt av Oksene!

Edit: Im Album sind auch Bilder vom Frogner stadion. Es lag am Weg in den Frognerparken (dieser Skulpturenpark ist alleine die Reise nach Oslo wert!) und Heimstätte des Zweitdivisionärs Frigg Oslo FK. Außerdem finden dort im Winter Eisschnellauf-Wettkämpfe statt.

bearbeitet von StopGlazer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.