Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
weisshaar

[Bilder] Oroshaza FC - Mezökövesdi SE 0:0 (0:0)

2 Beiträge in diesem Thema

Oroshaza FC - Mezökövesdi SE 0:0 (0:0)

am 07.05.2011, Matrai Sandor Stadion, Ungarn, NB II Keleti Csoport, 300 Zuschauer

2011_05_07_Oroshaza_Mezokoevesd_01.jpg

http://www.stadionfotos.at/ungarn_oroshaza_sandor_stadion/ungarn_oroshaza_sandor_stadion.html

Das letzte Spiel des Tagesmarathons führte uns dann schon nahe an die rumänische Grenze nach Oroshaza. Ein Ort der nicht weiter auffällt, außer das dort regelmäßig Zweitligafussball geboten wird. Die Anfahrt dann aufgrund manch Abkürzung schon teilweise an rumänische Straßenverhältnisse angepasst verlief dann so mittelmäßig, so das man erst ein paar Minuten nach Anpfiff am Ort des Geschehens ankam. Auch der Sportplatz wurde etwas im Strassengewirr versteckt, war aber gut ausgeschildert. Ein Dank der Ortsgemeinde dafür. Das sich dort nicht oft Ausländer hinverirrten sah man an manch staunenden Blick wenn man mit W-Kennzeichen dort einparkt, noch dazu zu spät und dann in Eile hinhetzt, obwohl man eh so gut wie nichts versäumt hatte. Denn außer dem negativen Sturmwind, und der wieder im Gegensatz zum vorigen Spiel, Torarmut war es relativ unspektakulär. Der Imbisswagen konnte positiv überraschen und auch die vorhandene Tribüne ist recht nett, und kam es unerwartet für mich in dieser großzügigen Form. Am Feld verpasste man in keiner Phase des Spiels was, hier war’s zwar rustikal das Motto – aber nichts Zählbares schaute dabei raus. In Hälfte 2 änderte man dann noch den Standort, was sich auch als bessere Wahl herausstellte. Zumindest Wettertechnisch stand man dort besser, Tore fielen eh bis zum Ende keine. Aber immerhin konnte dann auch dieses Spiel erfolgreich verbucht werden, ehe es wieder über Tesco und Autobahn wieder Richtung Heimat ging. Drei Spiele, ein kurzweiliger Tag mit knapp 900 Kilometer Distanz. Einzig die ungarischen Benzinpreise sind da nur schwer zu verkraften. Aber trotzdem wird natürlich wieder nach Ungarn gefahren, zwar erst wohl nach der Sommerpause. Aber manch Ground der NBI fehlt ja noch, also man wird sehen wo es 2011/12 dann weitergeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Szolnok ging es direkt weiter nach Orosháza, das seinerseits schon Nahe der rumänischen Grenze liegt und das teilweise über abenteuerliche - teilweise rumänische - Straßenverhältnisse erreichten. Das Mátrai-Stadion liegt zwar zentral, ist aber nur schwer über Seitenstraßen zu erreichen. Zum Glück gibt es zahlreiche Wegweiser, dass man es auch findet. Vor 300 Zuschauern fand auf dem Rasen ein Spiel statt, bei dem beide Mannschaften noch tagelang hätten spielen können, wobei kein Tor gefallen wäre. Das 0:0 war daher logisch. Der einzige Lichtblick war der in einen Bierstand umfunktionierte Campingwagen.

Orosháza - Mezökövesd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.