SC Zwettl - Rapid Amateure


LarsUlrich
 Share

Recommended Posts

ASB-Gott

Die Winterpause rückt in der Ostliga immer näher. Drei Runden sind noch zu absolvieren. Zuerst müssen die "Amas" am heutigen Freitag auswärts nach Zwettl, dann zuhause gegen den FAC und zum Abschluss gastiert Grün-Weiß bei den Amateuren des SV Mattersburg. Rapid Amateure-Trainer Andreas Reisinger kümmert sich noch nicht um das Restprogramm. Ihn interessiert das kommende Auswärtsspiel in Zwettl.

"Natürlich sind wir der Favorit. Genau so wie bereits in Gaflenz. Ich rechne mit einer schweren, aber lösbaren Aufgabe", sagt Reisinger. Der SC Zwettl konnte zuletzt und zum einzigen Mal in der bisherigen Spielzeit am 28. August voll punkten. Damals siegten die Waldviertler im Heimspiel gegen Würmla mit 2:0. Wie Zwettl spielen wird, ist dem Amas-Coach daher nicht so wichtig, er schaut lieber auf das Spiel seiner Mannschaft. "Wir werden versuchen, ihnen unser Spiel aufzudrücken und mit Spaß und Freude Fußball spielen."

Tosun, der gegen Gaflenz eine Sperre absitzen musste (Anm.: fünfte gelbe Karte gegen Wienerberg), kehrt zurück in die Mannschaft. Luzunaris fällt aufgrund einer starken Prellung aus.

14. Runde der Regionalliga Ost:

SC Zwettl - Rapid Amateure

Freitag, 29.10.

Anpfiff: 20:00 Uhr

Sportanlage Edelhof, SR Tumberger;

offizielle

Share this post


Link to post
Share on other sites

ASB-Gott

Nach sechs Siegen in Folge können die Rapid Amateure erstmals nicht voll punkten. Nach zweimaligem Rückstand erreichen die Rapid Amateure in Zwettl noch ein 2:2-Unentschieden.

Beim Auswärtsspiel in Zwettl tut sich die Reisinger-Truppe äußerst schwer. Die besten Möglichkeiten in Halbzeit eins: Prokopic (10.) scheitert nach einem Jelenko-Pass alleine vor dem Tor und ein Freistoss von Sandic (45.) kann zur Ecke geklärt werden. Und die Gastgeber gehen in der 35. Spielminute nach einem Rapid-Fehler im Mittelfeld durch einen Schuss in Führung. Das 1:0 bedeutet auch gleichzeitig den Pausenstand.

In der zweiten Hälfte fallen noch drei weitere Treffer. Zuerst gleichen die "Amas" durch einen Elfmeter von Prokopic (59.) aus. Jelenko holte den Strafstoss heraus. Kurz darauf gingen die Waldviertler wieder in Führung. Nach einem Freistoss im Mittelfeld landet der Ball via Kopfball am Fünfer, wo Stojancic (61.) zum 2:1 abstaubt. Doch in der 68. Spielminute kommen die Rapid Amateure erneut zurück. Nach einer Hereingabe des eingewechselten Terzic trifft erneut Prokopic - 2:2.

Aufgrund der Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten ein verdienter Punkt für die "Amas".

SC Zwettl - Rapid Amateure 2:2 (1:0)

Sportanlage Edelhof, SR Tumberger;

Tore: 1:0 Plocak (35.), 1:1 Prokopic (59.), 2:1 Stojancic (61.), 2:2 Prokopic (68.)

Die Rapid Amateure spielten mit: Königshofer - Mohr, Jusic, Schößwendter, Zeiner - Jelenko, Ildiz, Sandic, Mehic (46. Luxbacher) - Prokopic, Malinic (Terzic);

offizielle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.