Jump to content
Sign in to follow this  
Steffo

[Spielerinfo] - Somen Tchoyi

Recommended Posts

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.at!

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt, verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX!

Somen Tchoyi

Name: Somen Tchoyi

Nationalität: Kamerun

Geburtsdatum: 29.März 1983

Stammposition: defensives Mittelfeld

Nebenposition: zentrales Mittelfeld

Größe: 190cm

Gewicht: 87kg

Momentaner Verein: Red Bull Salzburg

Bisherige Vereine: PMUC, Union Douala, Old Grenland, Stabæk

Auf der Suche nach einem kampfstarken Ersatz für Carboni ist Red Bull Salzburg in Norwegen fündig geworden. Für knapp zwei Millionen Euro wechselte der Kameruner Somen Tchoyi zu den roten Bullen. Der athletische Mittelfeldakteur wurde von den norwegischen Zeitungen letztes Jahr zum Spieler der Saison gewählt.

Seine ersten Stationen in Kamerun

Somen Tchoyi begann seine Karriere in Kamerun beim Nachwuchs von PMUC Sporting Club. Mit 19 Jahren gelang ihm der Wechsel zu Union Douala, der in Kamerun einer der erfolgreichsten Vereine ist. Vier nationale Meisterschaften, fünf Cupsiege und einen Gewinn des Afrika-Cups hat der Klub auf seiner Visitenkarte stehen. Der 1957 gegründete Verein ist bei den Spielern auch deshalb beliebt, da er immer wieder als Sprungbrett nach Europa dient. Genau diesen Weg ging auch Somen Tchoyi, der bereits nach zwei starken Saisonen in die norwegische Premier League zu Odd Grenland BK wechselte.

Seine erste Station in Europa

Odd Grenland ist ein seltsamer Verein, denn der Klub gewann zwar insgesamt 12 Mal den norwegischen Cup, wurde aber noch nie norwegischer Meister. Zweimal war man aber knapp dran, jedoch reichte es 1951 und 1957 jeweils nur für den zweiten Platz. 2007, also nach Tchoyis Wechsel, stieg Odd Grenland in die zweite norwegische Spielklasse ab.

Odd Grenland war die erste Auslandsstation von Somen Tchoyi und der Kameruner machte gleich bei seinen ersten Einsätzen eine gute Figur. Tchoyi spielte meistens im defensiven Mittelfeld, wobei er auch nach vorne viel Druck erzeugen konnte. Allerdings wechselten sich beim Kameruner manchmal Genie und Wahnsinn ab und Tchoyi fehlte es in seiner ersten Saison an Konstanz. Dazu kam noch, dass Odd Grenland den ehemaligen Nürnberg-Spieler Tommy Svindal Larsen verpflichtete, der nach und nach Tchoyis Position streitig machte. Beide Spieler im Mittelfeld spielen zu lassen ging schief und so musste Tchoyi immer öfter auf der Ersatzbank Platz nehmen. Nach eineinhalb Saisonen hatte Tchoyi genug und der Kameruner nahm ein Angebot von Stabæk Fotball an. Gegen eine Ablösesumme von etwa 250.000€ wechselte der Mittelfeldspieler in den Südosten von Norwegen.

Tchoyi startet durch

Auch wenn Somen Tchoyis Leistungen bei Odd Grenland nicht immer das Gelbe vom Ei waren, sah man in vielen Spielen sein außergewöhnliches Potential, welches die Verpflichtung mehr als rechtfertigte. In nur zwei Jahren verachtfachte der Kameruner seinen Marktwert und stieg zu einem der besten Mittelfeldspieler der norwegischen Liga auf. Durch seine kompromisslose, jedoch trotzdem zumeist auch elegante Spielweise, stieg er rasch zum Publikumsliebling in Stabæk auf. Sein Höhenflug dauerte bis zum November 2007. Bis zu diesem Zeitpunkt absolvierte der Kameruner beinahe alle Meisterschaftsspiele von Beginn an.

Besonders gut harmonierte er im Mittelfeld mit dem Brasilianer Alan Carlos Gomes da Costa, auch Alanzinho genannt. Während der Brasilianer im zentralen/offensiven Mittelfeld die Fäden zog, hielt ihm Tchoyi dahinter den Rücken frei. Der Kameruner beschränkte sich jedoch keinesfalls auf seinen defensiven Part, sondern trieb seine Mitspieler immer nach vorne an und öffnete mit gescheiten Pässen das Spiel. Dazu kommt, dass Tchoyi auf Grund seiner gewaltigen Statur auch bei Standardsituationen brandgefährlich ist.

Im November 2007 warf ihn eine schwere Knieverletzung zurück und Tchoyi musste fast sechs Monate auf seinen nächsten Einsatz warten. Wäre es nicht zu dieser Verletzung gekommen, dann wäre der Kameruner allerdings auch nicht bei Red Bull Salzburg gelandet, denn ihn hatten schon einige Spitzenklubs auf der Liste. Besonders aus Frankreich schien das Interesse groß zu sein und sowohl Auxerre, als auch Bordeaux buhlten um die Dienste des zweikampfstarken Mittelfeldakteurs.

Der Löwe wird ein Bulle

Nach seiner Knieverletzung absolvierte Tchoyi noch weitere acht Spiele für seinen Verein und ließ sich die zuletzt fehlende Spielpraxis nicht anmerken. Bei Red Bull Salzburg soll er wohl in erster Linie Carboni ersetzen, der nach drei Jahren und 98 Meisterschaftsspielen zu Catania wechselte. Tchoyi wird etwa ähnlich zweikampfstark wie der Argentinier sein, allerdings verfügt der Kameruner über eine bessere Technik und ein besseres Spielverständnis. Carboni dafür hatte wesentlich mehr Erfahrung, da er vor seinem Salzburg-Engagement schon 189 Meisterschaftsspiele in der höchsten argentinischen Spielklasse vorweisen konnte. Tchoyi hat sehr viel Potential und alle Anlagen die ein Spitzenfußballer benötigt, allerdings muss er erst noch seine Konstanz unter Beweis stellen.

Gerade bei Red Bull ist die Konkurrenz im Mittelfeld gewaltig und während Tchoyi bei seinem letzten Verein praktisch keinen Konkurrenten auf seiner Position hatte, muss er sich jetzt Spielern wie Niko Kovacs und René Aufhauser stellen. Der außerhalb des Platzes als introvertiert geltende Kameruner wird die Herausforderung annehmen und man darf sehr gespannt sein, wie sich Somen Tchoyi weiterentwickeln wird. Diese Station wird seinen zukünftigen Werdegang wesentlich prägen, denn wenn er sich bei Red Bull durchsetzt, dann könnte ihm bald der Sprung in eine der Top-Ligen gelingen. Außerdem würde er seinem allergrößten Ziel ein Stückchen näherkommen, denn Tchoyi möchte endlich für sein Heimatland Kamerun spielen. Am liebsten natürlich bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika.

Edited by Steffo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...