Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
HerrVorragend

Black Wings Linz nächstes SUPERFUND OPFER?

5 Beiträge in diesem Thema

Neuer Grossponsor beim Meister?

Als ob diese Nachricht für die Linzer Eishockeygemeinde nicht schon Grund genug zum Jubeln wäre, dürfte der Meister zudem auch im Sponsoringbereich vor einem grossen Coup stehen.

Laut letzten Informationen stehen die Oberösterreicher kurz vor dem Abschluss eines mit Sicherheit aufsehenerregenden neuen Sponsoring Vertrages. Geplant ist offenbar nicht nur, dass der neue Partner als Grossponsor in Linz einsteigt, sondern auch ein Namenssponsoring. Dem Vernehmen nach soll es sich um die stetig wachsende Qaudriga-Superfund Gruppe handeln, die in Linz bereits gute Erfahrungen mit Sportsponsoring gemacht hat. Der Partnerclub der Linzer, Fussball-Bundesligist SV Pasching, wird ebenfalls von Quadriga gesponsort.

Das weltweit tätige Unternehmen hatte erst kürzlich seine Sponsoringaktivitäten ausgeweitet und wird aber der kommenden Saison auch den jugoslawischen Fussballmeister Partizan Belgrad als Hauptsponsor unterstützen. Weitere Aktivitäten gibt es als Sponsor des Formel 1 Teams Minardi, der Formel 3000 Meisterschaft, Volleyball (Salzburg), Handball (Linz), Beach Volleyball, Karate, Triathlon, Turmspringen sowie im alpinen Wintersport. Zudem ist man Sponsor von Persönlichkeiten wie Herbert Prohaska, Niki Lauda, Thierry Boutsen oder Markus Prock.

Mehrjahresvertrag mit Meister Linz

Nun will Quadriga-Superfund auch in die Sparte Eishockey investieren und bei Meister Linz als Sponsor einsteigen. Es sollen auch andere Bundesligisten mit dem Unternehmen in Verhandlungen gewesen sein, dennoch scheinen die Linzer das Rennen zu machen.

Laut Hockeyfans.at vorliegenden Informationen dürfte die Zusammenarbeit nicht kurzfristig angelegt, sondern auf mehrere Jahre geplant sein. Demnach dürfte das Gross- und Namenssponsoring über mindestens 3 bis 5 Jahre vereinbart werden.

Meister Linz dürfte mit diesem Sponsor im Rücken sein Augenmerk weiterhin über den Rand der österreichischen Meisterschaft hinaus legen. Nachdem man im vergangenen Jahr ein Continental Cup Turnier der zweiten Runde ausrichtete, wird man auch heuer in diesem europäischen Bewerb wieder zu Hause antreten. Dieses Mal aber bereits in Runde 3, der letzten Runde vor dem grossen Finale. Die Gegner werden damit immer besser, doch die Linzer wollen mehr.

In der kommenden Saison plant man, sich sogar für die Ausrichtung des Continental Cup Finales zu bewerben! Damit würden die Oberösterreicher fix in diesem Finale gesetzt sein und auf europäische Spitzenclubs treffen.

Vorerst werden sich die Linzer aber auf die Ausrichtung des heurigen Turniers konzentrieren. Ein Gegner stand bislang bereits fest: Keramin Minsk aus Weissrussland. Nun sollen die Oberösterreicher aber einen noch attraktiveren Gegner erhalten: Vorjahreschampion Jokerit Helsinki wird angeblich ebenfalls am Turnier in Linz teilnehmen!

Eine offizielle Bestägigung von Quadriga-Superfund oder den Black Wings über die Zusammenarbeit gibt es noch nicht, doch sollten die Oberösterreicher tatsächlich eine derartige Zusammenarbeit fixieren, dürfen die Linzer Eishockeyfans aufatmen und auf weitere Investitionen in die Mannschaft und die Infrastruktur in den kommenden Jahren hoffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie Hockeyfans.at vor wenigen Tagen auf Grund von oberösterreichischen Medienberichten veröffentlichte soll Meister Linz vor dem Abschluss mit einem neuen Sponsor stehen. Nun wandte sich Black Wings Präsident Wolfgang Steinmayr in dieser Angelegenheit exklusiv an Hockeyfans.at.

Anfang dieser Woche machte die Meldung über einen neuen Supersponsor bei Meister Linz die Runde. Wie auch auf Hockeyfans.at zu lesen war, sollen die Oberösterreicher derzeit in Verhandlung mit neuen Partnern sein, was Präsident Steinmayr gegenüber Hockeyfans.at auch bestätigt.

"Ja, es stimmt. Wir sind derzeit in Verhandlung mit neuen Sponsoren und die Black Wings sollen einen oder mehrere neue Partner erhalten," so Steinmayr. Noch sei nichts abgeschlossen und auch den veröffentlichten möglichen neuen Grossponsor "Quadriga-Superfund" dementierte Steinmayr gegenüber Hockeyfans.at.

"Es soll einen neuen Haupt- und eventuell auch Namenssponsor geben," so der Präsident des Meisters. Mehr wollte er sich jedoch im Hinblick auf die laufenden Verhandlungen nicht entlocken lassen. Man kann aber damit rechnen, dass die Linzer in den nächsten Wochen mit ihren neuen Partnern an die Öffentlichkeit treten und somit sämtlichen Spekulationen ein Ende gesetzt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vllt sehen sie was bei den paschingern los is und lassen das namenssponsoring sein?

so sehr ich den namen "fc superfund" oder "ehc superfund" auch verabschäue:

für das unternehmen quadriga und für den sv pasching ist das eine wahnsinns werbung. kostet nix und man ist damit gesprächthema nr. 1! frei nach dem motto: "schlechte werbung ist auch eine werbung!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.