Jump to content
cmburns

Statistik und Schmankerl zum Herbst!

Recommended Posts

Saure-Gurken-Zeit, aber vielleicht hams ja ein paar noch nicht gelesen...

Teil I: Schmankerl und Statistiken zur Herbstsaison der Veilchen

Die Herbstmeisterschaft ist gelaufen und damit wird es wieder einmal Zeit, dass sich

www.fk-austria.at auf die Suche nach statistischen Leckerbissen und anderen Schmankerl rund um die ersten 23 Runden aus violetter Sicht macht:

• Erfolgreichster Torschütze war Sanel Kuljic mit bisher sieben Meisterschaftstoren. Kuljic war es auch, der mit 63 Torschüssen in 21 Spielen am öftesten auf den Kasten des Gegners geschossen hat. Interessant: Fünf Treffer erzielte der Horr-Bomber davon im eigenen Stadion. Ebenfalls beachtenswert: Kein anderer Spieler in der Bundesliga versuchte es so oft wie Kuljic mit dem Kopf – 22 Kopfballversuche sind Ligarekord! Drei dieser Versuche fanden auch den Weg ins Netz, womit Kuljic, der ja nicht der Größte ist, in dieser Statistik gleich hinter Salzburg-Torjäger Alexander Zickler den ausgezeichneten zweiten Platz belegt. Mit seinen sieben Treffern und drei Vorlagen ist Kuljic noch dazu bester Scorer in den Reihen der Austria.

• Bester Assistgeber für die Zellhofer-Truppe insgesamt war Spielmacher Milenko Acimovic, der gleich sieben Mal den entscheidenden Pass gab.

• Hinter Teamstürmer Kuljic sah es mit den Torjägern im violetten Dress etwas bescheiden aus, brachte es doch kein anderer Austria-Akteur auf mehr als zwei Tore. Zuletzt kündigte sich hier allerdings Besserung an: Tschechen-Stürmer David Lafata traf in den letzten zwei Spielen gegen Sturm Graz und Mattersburg endlich wieder voll ins Schwarze.

• Lobenswert zu erwähnen ist in Sachen Tore eindeutig die Austria-Hintermannschaft: Bak, Schiemer & Co. sind mit neun Volltreffern ganz klar die torgefährlichste Abwehrreihe der Bundesliga.

• Der größte Feind der Veilchen beim Tore schießen war in diesem Herbst eindeutig Aluminium. Die harten Zahlen zu dieser leidigen Wertung: Unglaubliche 17 Stangen- und Lattentreffer im Herbst, vier davon allein durch Sanel Kuljic. Zum Vergleich: Der LASK brachte es in den 23 Herbstrunden gerade einmal auf einen Aluminium-Treffer. Es bleibt zu hoffen, dass sich im Frühling der ein oder andere Schuss davon doch noch ins Tor senkt.

• Prunkstück der Zellhofer-Truppe war bisher ganz klar die Defensive. Wenn die Austria-Abwehr nicht ohnehin schon abräumte, waren in den meisten Fällen unsere beiden Super-Keeper Sczabolcs Safar und Saso Fornezzi zur Stelle: Mit nur 21 Gegentreffern haben die Veilchen ganz klar die wenigsten Tore in der Bundesliga kassiert.

• Dass die Veilchen auch taktisch zu den cleversten Teams zählen, zeigt die Abseitswertung: Nur 41 Mal liefen die Veilchen im Herbst ins gegnerische Abseits und lassen damit in dieser Statistik alle anderen Teams, großteils sogar ganz deutlich, hinter sich.

• Top sind die Violetten auch, was die Eckbälle angeht: 138 Mal traten Acimovic & Co. zum Corner an, auch dass ist Ligarekord!

• Dass die Veilchen, wenn nötig, ordentlich einsteigen können, zeigt das Beispiel Yüksel Sariyar. Der Mittelfeldkurbler schonte weder sich noch den Gegner, wie seine 56 Fouls in 17 Saisonspielen zeigen. Konsequenz: Sariyar führt mit sieben gelben Karten und einer roten Karte die böse Buben-Statistik der Liga an. In seinem Windschatten: Abwehrchef Jacek Bak mit sechs Verwarnungen und einem Ausschluss. Bemerkenswert: Außenverteidiger Ronald Gercaliu kassierte bisher noch keine einzige Karte.

fans.jpg

Teil II: Schmankerl und Statistiken zur Herbstsaison der Veilchen

Die Herbstmeisterschaft ist gelaufen und damit wird es wieder einmal Zeit, dass sich

www.fk-austria.at auf die Suche nach statistischen Leckerbissen und anderen Schmankerl rund um die ersten 23 Runden aus violetter Sicht macht:

• Meisteingesetzter Spieler und das trotz einer Verletzungspause war bei den Veilchen einmal mehr Kapitän Jocelyn Blanchard mit stolzen 1788 Einsatzminuten. Ebenfalls noch im elitären „1700er-Klub“: Sanel Kuljic (1773 Minuten) und Joachim Standfest (1742 Minuten).

• Dass Florian Metz mit dieser Saison endgültig den Durchbruch geschafft hat, ist auch eindeutig mit Zahlen belegbar. Mit 978 Einsatzminuten sammelte „Metzi“ in der Meisterschaft schon mehr Einssatzzeit als in der gesamten abgelaufenen Saison und das trotz einer fast vierwöchigen Verletzungspause!

• Und Florian Metz war nur einer von vielen Österreichern, die in dieser Saison bei der Wiener Austria schon zum Einsatz kamen: Mit einem Österreicher-Anteil von 73 Prozent und sechs heimischen Nationalteamspielen heißt es mehr denn je zuvor „Austria für Österreich!“

• Wechselspieler Nummer eins bei der Wiener Austria diese Saison: Hannes Aigner mit 10 Einwechslungen. Als Jolly Joker erzielte der Tiroler ausgerechnet gegen Rapid mit dem späten Ausgleich zum 2:2 ein ganz wichtiges Tor.

• In Sachen Unentschieden sind die Violetten in der Ligawertung ebenfalls in den Toprängen zu finden: Nur Mattersburg liegt mit 11 Remis vor den Veilchen, die sich mit 10 Punkteteilungen gemeinsam mit Sturm Graz Platz zwei in dieser Statistik teilen.

• Spitzenreiter sind die Favoritner, wenn es um Punkte in der Fremde geht: Mit 17 Zählern sicherte sich die Austria Platz eins in der Auswärtstabelle. Im eigenen Stadion blieb man immerhin bis zum letzten Heimspiel gegen Sturm Graz (1:2) ungeschlagen.

• Die gute Heimbilanz wirkte sich auch extrem positiv auf die Zuschauerstatistik aus: Der fantastische Besucherschnitt von 7.750 Fans pro Spiel bedeutet gegenüber der Vorsaison eine Steigerung von rund 30% und sogar im Vergleich zur Meistersaison '05 /' 06 ein sattes Plus! Noch nie zuvor besuchten so viele Austria-Anhänger Heimspiele der Wiener Austria!

Ein großes Danke an dieser Stelle auch an die so zahlreich erschienene Austria-Familie, der die Austria auf diesem Wege noch schöne und besinnliche Feiertage wünscht!

Quelle: Vereins-Hp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...