Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

Interview mit Matthias Dollinger

1 Beitrag in diesem Thema

Matthias, wie waren die ersten Wochen beim LIEBHERR GAK?

Dollinger: Ich wurde sehr gut aufgenommen und darf jetzt in einer sehr guten Mannschaft spielen.

Du bist von DSV Leoben gekommen. Was ist der größte Unterschied zwischen deinem alten und neuen Arbeitgeber?

Dollinger: Beim GAK ist alles viel professioneller. Wenn ein Spieler etwas braucht, ist Oliver Kölli sofort zur Stelle. In Donawitz dauerte alles ein bisschen länger.

Wie bist Du mit deinen bisherigen Leistungen zufrieden?

Dollinger: Ich habe mich an das für mich neue System sehr schnell gewöhnt, schließlich spielten wir in Donawitz mit drei Stürmern.

Du hattest einige Angebote – warum fiel Deine Wahl auf den GAK?

Dollinger: Trainer Walter Schachner und das Präsidium haben sich sehr um mich bemüht und ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass man mich beim GAK will. Der Hauptgrund meines Wechsels zum GAK war aber sicherlich Walter Schachner. Bei ihm sehe ich die größten Chancen, mich weiter entwickeln zu können. Darum habe ich für zwei Jahre mit einer Option auf eine dritte Saison beim GAK unterschrieben.

Du hattest bereits einen Kurzeinsatz im Team.

Dollinger: Ja, das war eine tolle, aber zugleich auch schwere Sache. Der Sprung von der zweiten Spielklasse in das Nationalteam ist ein großer. Aber das Team ist Zukunft, jetzt will ich mir einmal einen Stammplatz beim GAK sichern. Über diesen Stammplatz führt der Weg ins ÖFB-Team.

Du bist ein vielseitiger Spieler. Welche Position spielst Du besonders gerne?

Dollinger: Im linken Mittelfeld – bei DSV habe ich aber auch auf der rechten Seite und Stürmer gespielt. Ich bin flexibel.

Matthias, was kann der GAK in der kommenden Saison erreichen?

Dollinger: Der GAK muss seine tolle Leistung und Rang zwei in der abgelaufenen Saison bestätigen, ein Platz unter den Top-3 ist eigentlich Pflicht.

Quelle: [ http://www.gak.at/article/articleview/1002/1/39/ ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.