Jump to content
Steffo

[Spielerinfo] - Rade Djokic

Recommended Posts

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by Steffo und austriansoccerboard.at !

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt, verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX !

Djokic100.jpg

Bildquelle: www.svried.at

DATEN UND FAKTEN

Name: Rade Djokic

Nationalität: Bosnien

Geburtsdatum: 23.06.1983

Alter: 23

Hauptposition: Sturm

starker Fuß: links

Größe: 180cm

Gewicht: 76 kilo

Momentaner Verein: SV Ried

Bisherige Vereine: GAK, Kapfenberg, Drina Zvornik

Abseits des Fußballs- Rades Geburtsstadt

SV Ried Neuzugang Rade Djokic wurde am 23.06.1983 in der bosnischen Stadt Zvornik geboren. Zvornik liegt am Fluss Drina an der Grenze zu Serbien und war früher für diese Region das Industrie-, Wirtschafts- und Kulturzentrum. Traurige internationale Berühmtheit erlangte diese Stadt, als 1991 dort ein Massengrab geborgen wurde, wobei es sich bei den Toten um Opfer der Massaker von Srebrenica handelte. – nun aber wieder zurück zum Fußball.

Drina Zvornik- Rades erste Station

Drina Zvornik, der Verein bei dem Rade Djokic seine Karriere begann, ist ein relativ unbedeutender bosnischer Fußballverein, der aber einige gute Spieler herausgebracht hat. Neben Djokic gab es auch einen weiteren Ex-GAK Spieler, der bei Drina Zvornik seine ersten Schritte machte, nämlich Samir Muratovic. Allerdings spielten die beiden in Bosnien nie zusammen in einer Mannschaft, denn der um sieben Jahre ältere Samir Muratovic wechselte bereits vor 2000 in die Türkei zu Kocaelispor. Djokic, der bereits in mehreren bosnischen Jugendnationalteams sein Können zeigen durfte, wollte ins Ausland wechseln, da er bei Drina Zvornik langfristig keine Perspektiven sah. Sportlich war sein Verein nämlich am Tiefpunkt angelangt, so verlor man. im Cup gegen Banja Luka bereits in der ersten Runde klar mit 5:1

Auf nach Kapfenberg

Schon 2004 hatten die Kapfenberger mit der Verpflichtung vom jetztigen Austria – Neuzugang Saso Fornezzi ein gutes Händchen bewiesen. Ein Jahr später holten sie Rade Djokic, der gleich in der ersten Saison bei Kapfenberg voll einschlug. Der bosnische Stürmer erzielte in 29 Meisterschaftspartien 14 Tore. Somit war der Bosnier fast Alleinunterhalter im Sturm, denn die anderen Spitzen, kamen während der gesamten Saison nicht besonders gut in Fahrt. Zeljko Radovic erzielte in 27 Partien 4 Treffer, Rene Gartler traf in 18 Partien nur 2 Mal.

Rade und Saso - ein Schnäppchen für den GAK

Für sehr viele Fans der Kapfenberger war es zwar auf Grund der Finanzprobleme nicht unverständlich, dass man am Ende der Saison sowohl Fornezzi als auch Djokic verkaufen musste, allerdings war der Ärger recht groß, als sie erfuhren, dass der Verein beide Spieler für nicht einmal 100.000 € abgab. Doch es kam noch schlimmer für den finanzschwachen Red - Zac Verein, denn der GAK, selbst Kooperationspartner der Kapfenberger, hatte auf einmal noch viel größere Geldsorgen und blieb vorerst das Transfergeld schuldig.

Auch bei den Grazern erwischte der 180cm große Stürmer einen Traumstart. Als er am 20. August gegen Rapid Wien das erste Mal von Beginn an spielen durfte, war er mit zwei Toren maßgeblich am 4:1 Sieg der Grazer im Hanappi Stadion beteiligt. Gleich in der nächsten Runde erzielte der Bosnier beim 2:1 Sieg gegen Wacker in der 32. Minute sein nächstes Tor, musste dann aber nur sechs Minuten später wegen einer Verletzung am linken Knie ausgewechselt werden. Während der gesamten Spielzeit kam Rade auf 18 Einsätze (12 Mal von Beginn) und erzielte 6 Treffer.

Vom Absteiger zum Vize-Meister

Rade Djokic ist der erste Neuzugang bei der SV Ried und wird in der nächsten Saison zusammen mit Damjanovic und Salihi auf Torjagd gehen. Rade unterschrieb einen Vertrag für ein Jahr plus Option auf eine weitere Saison. Meiner Meinung nach ist Rade Djokic, wenn er frei von Verletzungen bleibt, um eine Spur stärker, als die beiden anderen Rieder Torjäger. Allerdings hat Djokic ziemlich oft Leistenprobleme gehabt und wie oben erwähnt auch schon Probleme mit seinem linken Knie. Falls Djokic aber gesund bleibt, werdet ihr wohl einige Freude mit dem Bosnier haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir werden sehen ob er sich durchsetzt, ich würde ihn jedoch keineswegs vor einem Salihi stellen, der im Gegensatz zu Djokic international erfahrener ist(spielte in der albanischen U21, jetzt in der Nationalmannschaft, ferner hat er mit SK Tirana auch UEFA Cup Luft geschnuppert). In ihm hat Ried einen Rohdiamanten, den sie bestimmt nicht sehr lange halten werden(Übrigens traf heute Salihi zum ersten Mal auch für die albanische Nationalelf und zwar gleich dreifach, obwohl er nur in der zweiten Hälfte eingesetzt wurde...albanien gewann 13-0 gegen Olimpiakos Tirana..einen albanischen Drittligisten)

Damjanovic hat mich hingegen weniger als Goalgetter sondern mehr als spielerischer Stürmer überzeugt, deswegen wäre auf Grund ähnlicher Spielanlagen von Salihi und Djokic nur für einen dieser Beiden Platz in der Stammelf...Salihi hat großen Anteil an den Vizemeistertitel Rieds, die Tore die er schoss waren meist spielentscheidend und größtenteils ohne Mittelfeldunterstützung von ihm selber herausgespielt, deswegen müsste sein STatus unantastbar sein, der Neue muss sich erst als Joker beweisen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...