Jump to content
Steffo

Gekas stellt alle in den Schatten

Recommended Posts

Als am 22. August 2006 der VfL Bochum seinen neuen griechischen Stürmer präsentierte, konzentrierten sich viele mehr auf seine auffällige Frisur im "Achtziger-Look", als um seine fußballerischen Fähigkeiten.

Es dauerte einige Wochen bis sich der 26-Jährige an die Bundesliga und dem "Höllentempo" gewöhnen und auf dem Platz positiv auffallen konnte.

Spätestens nach dem 8. Spieltag und seinem zweiten Saisontor in Dortmund schien Theofanis Gekas in der Bundesliga angekommen zu sein. Die kicker-Note 2, "Spieler des Spiels" und erstmals in der "Elf des Tages".

Die Glückwunsch-SMS beantwortete der eigentlich bodenständige Stürmer ungewohnt selbstbewusst und natürlich auf griechisch: "Danke, ich glaube es geht noch viel besser." Und wie es besser ging. Es folgten 18 weitere Tore und sieben weitere Nominierungen in die kicker-Elf des Tages. Eine Saison wie aus dem Fabelbuch.

quelle: kicker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...