Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
SCR-4-EvEr

Interview mit Vizepräsidenten Danich!

1 Beitrag in diesem Thema

Bevor es wieder gelöscht wird:

Mag. Danich nimmt Stellung

Herr Vizepräsident, ein paar Fragen zur aktuellen Situation. Immer wieder wird die mangelnde Offenheit der Informationspolitik des Wiener SK AXA Wienstrom kritisiert, steht da eine Linie dahinter?

Überhaupt nicht, die letzte Mitgliederversammlung ist extrem offen gelaufen, so offen wie bei uns wird so etwas kaum bei einem anderen Verein besprochen, es waren aber natürlich nicht allzu viele Mitglieder da. Dort, wo wir sicher etwas tun sollten, ist die inhaltliche Verbesserung der Homepage, dort liegt es meiner Ansicht nach an den mangelnden Ressourcen, aber auch am bevorstehenden Umzug der Website vom Server der AXA. Es ist keinesfalls so, daß das Präsidium Weisungen erteilt, was zu schreiben ist oder nicht, warum man auf unserer Website so scheu ist, weiß ich nicht, ich habe aber auch niemanden darauf konkret angesprochen, ideal wäre es, wenn sich mehr Leute finden würden, die mitarbeiten.

Ich möchte bewußt hier nicht die aktuellen Budgetziffern Eures Vereines erörtern, aber nach dem letzten Stand - die Budgetziffern wurden ja noch einmal zurückgenommen - kann man doch wahrscheinlich sagen, daß Ihr nach der Höhe der zur Verfügung stehenden Mittel nur mehr im Mittelfeld der Regionalligavereine liegt?

Ja, das ist richtig. Ich würde auch sagen, daß wir im Mittelfeld liegen, wobei man das schwer überschauen kann, weil bei einigen Vereinen das ja nicht wirklich überprüfbar ist. Überschlagsmäßig kann man sagen, daß AXA-Gelder für das Jahr 2003/2004 nicht mehr zur Verfügung stehen, die Mittel aus diesem bis 2004 abgeschlossenen Vertrag sind schon konsumiert worden, der Geldgeber für die kommenden zwei Jahre wird die Wienstrom sein, es sind aber noch Gespräche anhängig, die vielleicht eine Ausweitung des Budgets, unter anderem auch über Nebensponsoren, ermöglichen, insofern ist die gestrige Vorstandssitzung vielleicht etwas zu früh gekommen, da könnte sich diese Woche noch etwas tun. Die UNIQA möchte an sich keine Werbeleistungen mehr von uns, wir werden das aber rechtlich noch absichern, die Bezeichnung „AXA“ wird wahrscheinlich im Vereinsnamen nicht mehr aufscheinen.

Als Zielsetzung ist in der letzten Mitgliederversammlung Platz 1 bis 3 genannt worden, meiner Ansicht nach solltet Ihr aber das Jahr zur wirtschaftlichen und sportlichen Konsolidierung nützen und wäre es durchaus zufriedenstellend, wenn Ihr in der ersten Hälfte der Tabelle landet. Wie siehst Du das persönlich?

Ich sehe das genauso, im oberen Drittel plaziert zu sein, wäre sehr schön, wir sollten das Jahr nützen, um wieder junge Spieler herauszubringen.

Herr Kaipel wird nach dem letzten Stand nicht zum Wiener SK AXA Wienstrom zurückkehren, weil er auf eigenen Wunsch bei einem anderen Verein tätig sein wird?

Es ist noch nicht ganz sicher, aber es ist wahrscheinlich so. Ich finde es persönlich sehr traurig, daß er nicht zurückkommt.

Eine offene Frage zu Herrn Gartler: Es ist ein Faktum, daß von vielen Spielern die Art seines Umganges kritisiert wird, andererseits habt Ihr nicht zu viele, sondern zu wenige Personen, die überhaupt arbeiten. Wie siehst Du dieses Problem?

Herr Gartler ist fleißig, er arbeitet viel, natürlich hat er Anpassungsschwierigkeiten, der Sportklub ist eine eigene Gesellschaft, ich glaube aber, daß es viel besser geworden ist, die letzten Spielergespräche und auch die Vorstandssitzung sind sehr angenehm verlaufen. Ich glaube einfach, daß er da Zeit gebraucht hat, um sich hineinzufinden. Er und Herr Loran haben Rücktrittsabsichten geäußert, ich möchte beide halten, ich möchte, daß beide mitarbeiten, untereinander verstehen sie sich ja jetzt durchaus wieder gut. Aber auch die persönliche Kritik an Herrn Gartler ist gestern im Vorstand sehr offen angesprochen worden.

Worauf führst Du die wirtschaftliche Fehlentwicklung seit dem Aufstieg im Jahr 2002 zurück?

Es war sicherlich Unerfahrenheit dabei, sicher eine gewisse Verblendung, wir haben aber auch Pech gehabt. Bis vor kurzem war ich der Meinung, daß wir uns in der Regionalliga wirtschaftlich leichter tun werden als in der Bundesliga, das glaube ich derzeit nicht, man merkt es bei den Sponsorgesprächen, etc.. Derzeit bin ich der Meinung, daß wir uns in der Bundesliga wirtschaftlich leichter getan hätten.

Wie laufen die Spielergespräche von Deinem Standpunkt aus?

Wie laufen sie? Das könnte Dir Herr Loran besser sagen. Soweit ich weiß, sind derzeit Ehn oder Taschwer fix, Harretter ist noch nicht fix. Was mir am meisten leid tut, ist, daß die Verhandlungen mit Neidhart und Buchinger so problematisch verlaufen, aber was will man tun, wenn der Neidhart zwei Angebote aus der T-Mobile-Liga und zwei aus der Red-Zac-Liga hat? Bei Neidhart glaube ich, daß man einsehen muß, daß er die Chance hinaufzugehen, wahrnehmen wird, für Buchinger wäre ich noch immer der Auffassung, daß es besser ist, daß er bei uns bleibt.

Aus der heutigen Sicht: War der 22. Jänner 2002 ein Fehler?

Heute bin ich der Meinung, daß er ein Fehler war, es haben da mehrere Personen zusammengespielt, denen man in der Sache zu viel vertraut hat, die Kommunikation ist zu gedrängt erfolgt.

Sämtliche wichtigen Bundesligaentscheidungen des letzten Jahres sind im Ergebnis abgeändert worden. Der WSC hätte rein juristisch als allfälliger Aufsteiger aus der Regionalliga Ost unendlich mehr Chancen auf die Lizenz gehabt als der Wiener SK AXA Wienstrom, der sie letztendlich bekommen hat. Hat man eben nicht doch den Fehler gemacht, daß man auf jede informelle Meinung sofort hörte, daß man nicht willens war den geraden Weg zu gehen, einfach zu wenig bereit war, zu kämpfen?

Du hast recht, Bleiberg, LASK und so, das kann sicher sein, natürlich war da auch wieder Unerfahrenheit dabei, hat man geglaubt, daß man es sich mit der Bundesliga einfach nicht verscherzen darf.

Danke für das Gespräch!

www.wienersportclub.at

bearbeitet von SCR-4-EvEr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.