Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

Kirchler, Möller, Soldo ?

1 Beitrag in diesem Thema

Die Austria traut keinem unter 30!

Rückkehr des 100-jährigen Sturms? Der frischgebackene Meister Austria Wien wird zur Rentnergang. Die Herren auf Jogi Löws Wunschliste sind alle ein gutes Stück jenseits der 30…

Vastic hat sein Sturm-Herz gegen Geld getauscht. Er denkt nur mehr an sein Konto“, war Hannes Kartnig verärgert, dass er sich von seinem einstigen Lieblingsschüler Ivica Vastic einen Korb einhandelte.

Warum Vastic trotz nicht erwiderter Veilchen-Liebe auf seinen noch mit Ex-Sportdirektor Peter Svetits ausgehandelten Vertrag pochte, lässt darauf schließen, dass das darin eingetragene Sümmchen tatsächlich ein schwerwiegender Grund für Ivos Sturheit war. Es heißt, der Japan-Heimkehrer soll eine Million Euro per anno kassieren. Netto.

Die offizielle Vastic-Version liest sich freilich anders: „In Österreich ist die Austria einfach die größte sportliche Herausforderung. Auch, weil ich unbedingt noch einmal in der Champions League spielen möchte.“

Bei der Austria gibt man sich bereits moderater: „Ich bin überzeugt, dass uns Vastic weiter bringen wird“, hofft Vizepräsident Andreas Rudas, dass die Skepsis der violetten Fans bald verflogen ist. Wenn Ivo an seinen Torschnitt bei Sturm Graz (124 Tore in 250 Spielen) anschließen kann, wird das bald der Fall sein.

Trau’ keinem unter 30

Mit seinen 34 Jahren passt Vastic auch in die neue Austria-Philosophie. Der Meister wird als Rentnergang in die neue Saison gehen. Neben dem 34-jährigen Vastic, dem 31-jährigen Sean Dundee und dem 30-jährigen Petter Rudi soll der 35-jährige Ex-Bremer Frank Verlaat (machte 29 der 34 BL-Spiele Werders) in der nächsten Saison Violett tragen. Gut möglich, dass damit die Rentnergang (zu der man auch die 32-jährigen Thomas Flögel und Radoslaw Gilewicz, sowie den 31-jährigen Didier Dheedene zählen darf) noch gar nicht komplett ist. Schließlich fehlt noch einer von vier Routiniers, die Neo-Coach Jogi Löw auf seine Wunschliste schrieb. Dabei soll es sich um den 35-jährigen Stuttgarter Zvonimir Soldo handeln, der aber auch noch andere Optionen hat und eher nicht in Wien landen dürfte.

Auch Roland Kirchler, 33, soll sich an einem Wechsel zu seinem Ex-Trainer interessiert gezeigt haben, wird aber wohl in Salzburg bleiben.

Und dann war sogar vom bald 36-jährigen „Heintje“ Andi Möller die Rede, der Schalke ade sagte, vom Fußball aber doch noch nicht so recht lassen will.

Noch nicht in die Kategorie der 30er fällt Neuerwerbung Richard Kitzbichler. Dennoch darf bezweifelt werden, dass der 29-Jährige der Austria international viel weiterhelfen wird. Magere 221 Minuten durfte der Tiroler in seinen sieben Spielen für den HSV ran. In der Vorwoche bekam er von den Hamburgern eine Mitgift von 200.000 Euro, damit er den noch ein Jahr laufenden Vertrag löste. Austria-Sportdirektor Kronsteiner, der Richie aus gemeinsamen Salzburg-Zeiten schätzt, will aber Kitzis HSV-Saison nicht so schwarz sehen: „Er war wie Baur ein Bauernopfer von Kurt Jara. Als es zu Beginn nicht lief, bekamen die beiden Ösis den Schwarzen Peter zugeschoben.“

Quelle: [ http://www.sportzeitung.at/ ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.