Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

Rasenstürmung der anderen Art

2 Beiträge in diesem Thema

Rasenstürmung der anderen Art

Der ungarische Fußball-Traditionsklub Ferencvaros Budapest ist am Mittwoch vom nationalen Verband auf Grund schwerer Zuschauerausschreitungen hart bestraft worden.

Die Hauptstädter müssen vier Millionen Forint (15.420 Euro) bezahlen und alle Heimspiele bis Ende 2003 unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestreiten.

Nach der Erstürmung des Spielfeldes durch gewalttätige und randalierende Fans Ende April wurde außerdem Vorstands-Mitglied Jozsef Szeiler mit einer Geldstrafe von drei Millionen Forint (11.565 Euro) belegt.

Massenschlägerei auf dem Spielfeld

Nach dem abschließenden Saison-Match von Ferencvaros am 30. Mai zu Hause gegen Debrecen (0:0), durch das Erzrivale MTK Budapest den Titel holte, waren dutzende aufgebrachte Anhänger auf den Rasen gestürmt.

Dort verprügelten sie den Debrecen-Trainer, mehrere Gäste-Spieler sowie Medienvertreter und sogar Ferencvaros-Akteure, die intervenieren wollten. Mehrere Fans waren daraufhin verhaftet worden.

Im Anschluss daran zogen sich die Ferencvaros-Spieler Attila Tokoli und Lajos Szücs aus dem ungarischen Nationalteam zurück und boten sich mehreren ausländischen Klubs an.

(sport.orf.at)

Sachen gibts, die gibts gar ned! :nein::laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.