Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

Akagündüz-Sache wird konkreter, Geir kommt nicht

1 Beitrag in diesem Thema

"Aber es ist schwierig, mit anderen Spielern zu verhandeln, so lange nicht geklärt ist, wo Axel kommende Saison spielt", sagt van Acker, der im Rieder Muhammet Akagündüz einen Spieler sieht, der zum einen zu schade für die zweite Liga wäre, zum anderen "ein Spieler ist, der mir mit seinen Qualitäten gefällt und den man sehr wohl gebrauchen könnte".

Dass Ried abgestiegen ist und Bregenz dadurch die Klasse erhalten hat, sieht Regi van Acker nicht als Hinderungsgrund bei Verhandlungen. Den selben Spieler erwähnte bekanntlich schon Manager Didier Frenay. Auch Akagündüz ist bei der StarFactory, die nun weitere zwei Jahre mit den Bregenzern arbeitet.

Ein anderer Spieler, den Frenay für SW interessant gefunden hätte, ist für Trainer und Präsident kein Thema. "Geir Frigaard passt nicht zu Laszlo Klausz", sagt Regi van Acker. Und für Hans Grill hat der Norweger zuletzt zu wenig oft ins Schwarze getroffen.

Ein Überflieger wie Lawaree wäre für Bregenz genau das Richtige. Meint der SW-Trainer. Einer wie Akagündüz eben.

Quelle: [ http://www.swbregenz.at/aktuelles/lesen.swb?ID=1067 ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.