Jump to content

Recommended Posts

Weiss ned ganz wo ich mein Problem posten soll, also mach ichs einfach hier.

Ich habe gestern (30.05.2006) einen Brief vom Unternehmen NextWin bekommen.

Laut denen habe ich mich dort angemeldet und eine 14-tägige Testphase gestartet... und da die jetzt vorbei ist, muss ich 95,88 € für ein sogenanntes PowerWin-Paket bezahlen...

ICH HAB MICH DORT ABER NIE ANGEMELDET....

Ich kenn dieses Unternehmen genau seit gestern wie ich diesen brief las....

Helfts ma bitte... Was kann ich da tun, dass i nix zahlen muss und auch keine Schwierigkeiten bekomm.... :nervoes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiss ned ganz wo ich mein Problem posten soll, also mach ichs einfach hier.

Ich habe gestern (30.05.2006) einen Brief vom Unternehmen NextWin bekommen.

Laut denen habe ich mich dort angemeldet und eine 14-tägige Testphase gestartet... und da die jetzt vorbei ist, muss ich 95,88 € für ein sogenanntes PowerWin-Paket bezahlen...

ICH HAB MICH DORT ABER NIE ANGEMELDET....

Ich kenn dieses Unternehmen genau seit gestern wie ich diesen brief las....

Helfts ma bitte... Was kann ich da tun, dass i nix zahlen muss und auch keine Schwierigkeiten bekomm....  :nervoes:

1084796[/snapback]

solange du nichts unterschrieben hast, können sie dich schon mal dezent am :arsch: lecken ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schon mal was von Spam-Mail gehört ?

Ich sag nur:" Impress your Girlfriend with a huge cumshot". Beste Spam-Mail ever !

1084813[/snapback]

ja Spam-Mails kenn ich....

Aber ich habs ja per Post bekommen...

Also meint ihr, ich soll mal abwarten was nach dem auf dem brief stehenden Termin passiert wenn ich nicht reagiere??

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja Spam-Mails kenn ich....

Aber ich habs ja per Post bekommen...

Also meint ihr, ich soll mal abwarten was nach dem auf dem brief stehenden Termin passiert wenn ich nicht reagiere??

1084816[/snapback]

kannst es auch bezahlen, wennst mal gach sinnlos und ohne Verschulden an Hunderter loswerden willst :glubsch:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Google is dein Freund btw:

http://www.nextwin.de/

Preisausschreibenscheisse.

Kannst getrost in den Mistkübel haun

EDIT: schaut doch nicht so toll aus ....

http://iq.lycos.de/qa/show/3715/K%C3%BCndi...=3715&aid=10283

Kann es sein dass dich wer nicht besonders leiden kann und sich vielleicht mit deinem Namen und diner Adresse dort registriert hat ?

<Greets>

Edited by JackBauer

Share this post


Link to post
Share on other sites

genau des hab ich auch schon glesn....

drum hab ich denen mal ne e-mail gschickt, mal schaun was rauskommt....

wenn i nix zrückkrieg... schick ich einen eingschriebenen brief....

naja i kenn ned wirklich leute de mi ned besonders leiden können.... aba man weiss ja nie :ratlos:

Edited by goedt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochwas:

von nextwin.de

Hiermit bestätige ich: 1. Ich habe die oben stehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die darin enthaltene Widerrufsbelehrung & Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese, indem ich auf "Fertigstellen" klicke. 2. Ich bin volljährig. 3. Nach Absenden dieses Formulars bin ich berechtigt, NextWin kostenlos zwei Wochen zu testen. Im Anschluss an den Testzeitraum bin ich weiterhin berechtigt, alle Vorteile von NextWin im PowerWin-Paket zu nutzen. Im PowerWin-Paket sucht NextWin mindestens zwölf Monate lang jeden Monat nach 100 attraktiven Gewinnspielen und trägt mich in diese Gewinnspiele ein. Und das für lediglich 7,99 € pro Monat. Mit Ablauf des Testzeitraums geht die Testphase, sofern ich nicht widerrufe, unmittelbar in das PowerWin-Paket über. Die Teilnahmebeiträge sind für die Vertragslaufzeit im Voraus zu begleichen. Ich kann meine Teilnahme innerhalb der Testphase jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen.

-----------------------------------------------------------------

Herzlich Willkommen zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

-----------------------------------------------------------------

Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Stand: 01.10.2005)

§ 1 Geltungsbereich

Für Geschäftsbeziehungen zwischen der Bizfactory GmbH & Co. KG, Kopenhagener Str. 75, 10437 Berlin (nachfolgend „Dienstleister“ genannt) und dem Kunden (nachfolgend "Kunde" genannt) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Anmeldung des Kunden gültigen Fassung.

Der Dienstleister behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern, insbesondere wenn eine Änderung auf Grund zwingender gesetzlicher Vorschriften erforderlich wird.

Die Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Kunden per E-Mail bekannt gegeben. Die Änderungen werden im Verhältnis zum Kunden wirksam, sofern dieser nicht innerhalb von 2 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung Widerspruch gegen die Änderungen erhebt. Der Dienstleister verpflichtet sich, den Kunden in der E-Mail, in der die Bekanntgabe der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgt, auf die Bedeutung des Schweigens des Kunden hinzuweisen. Im Fall eines Widerspruches gelten die bisherigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen fort, mit der Maßgabe, dass an die Stelle der auf Grund zwingender gesetzlicher Vorschriften unwirksamen Regelungen die jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen treten.

§ 2 Vertragsgegenstand und Teilnahmevoraussetzungen

Gegenstand des Vertrages zwischen dem Dienstleister und dem Kunden ist die Anmeldung des Kunden bei Gewinnspielen Dritter durch den Dienstleister. Hierzu wählt der Dienstleister jeden Monat mindestens 100 Gewinnspiele aus. Der Dienstleister übermittelt die von dem Kunden angegebenen Kundendaten (Anrede, Vorname, Nachname, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land, Telefonnummer, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse) jeden Monat rechtzeitig vor Teilnahmeschluss den jeweiligen Gewinnspielveranstaltern. Sofern die Möglichkeit der Teilnahme an den jeweiligen Gewinnspielen von der Lösung einer Aufgabe abhängig ist, übermittelt der Dienstleister auch die Lösung der Aufgabe an die jeweiligen Gewinnspielveranstalter.

Der Dienstleister informiert den Kunden per E-Mail einmal monatlich darüber, bei welchen Gewinnspielen eine Anmeldung des Kunden erfolgt ist. Ein Anspruch des Kunden auf Teilnahme an einem bestimmten Gewinnspiel besteht nicht. Das Vertragsverhältnis zwischen dem Dienstleister und dem Kunden begründet keinen Gewinnanspruch des Kunden.

Das Dienstleistungsangebot des Dienstleisters richtet sich ausschließlich an Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahren.

§ 3 Vertragsschluss

In dem der Kunde seine Anmeldung an den Dienstleister absendet, gibt er ein Angebot im Sinne des § 145 BGB ab. Der Kunde erhält eine Bestätigung des Empfanges der Anmeldung per E-Mail. Auf mögliche Fehler in den Angaben zum Vertragsinhalt auf den Internetseiten des Dienstleisters wird der Kunde gegebenenfalls gesondert hingewiesen. Ihm wird in diesem Fall ein entsprechendes Gegenangebot unterbreitet.

Der Kunde verzichtet auf den Zugang einer Annahmeerklärung, § 151 Satz 1 BGB. Der Vertrag zwischen dem Dienstleister und dem Kunden kommt zu Stande, wenn der Dienstleister das Angebot des Kunden schriftlich oder in Textform annimmt.

§ 4 Verfügbarkeitsvorbehalt

Das Angebot des Dienstleisters ist freibleibend.

Die Annahme erfolgt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit der vertragsgegenständlichen Dienstleistung. Sollte es dem Dienstleister nicht möglich sein, das Angebot des Kunden anzunehmen, wird dieser in jedem Fall in elektronischer Form informiert.

Sollte der Dienstleister nach Vertragsabschluss feststellen, dass die vertragsgegenständliche Dienstleistung nicht mehr verfügbar ist oder aus rechtlichen Gründen nicht erbracht werden kann, wird der Kunde unverzüglich informiert. Der Dienstleister behält sich für diesen Fall das Recht vor, von dem geschlossenen Vertrag zurückzutreten. Bereits erhaltene Zahlungen werden umgehend nach Erklärung des Rücktrittes an den Kunden zurückerstattet.

§ 5 Beginn der Ausführung der Dienstleistung.

Der Dienstleister behält sich das Recht vor, mit der Ausführung der Dienstleistung erst nach Ablauf der Widerrufsfrist zu beginnen.

§ 6 Pflichten des Kunden

Der Kunde ist zur Angabe wahrheitsgemäßer Daten verpflichtet. Der Kunde ist weiter verpflichtet, die angegebenen Daten selbstständig auf deren Richtigkeit zu überprüfen und dem Dienstleister spätere Änderungen der Daten unverzüglich über das Kundenmenü oder per E-Mail an [email protected] mitzuteilen. Im Rahmen der Anmeldung werden dem Kunden ein Benutzername und ein Passwort zugeteilt, welche gemeinsam die Zugangsdaten bilden.

Der Kunde verpflichtet sich, im Rahmen der Anmeldung keine Daten Dritter anzugeben.

Der Kunde ist verpflichtet, seine Zugangsdaten gegenüber unbefugten Dritten geheim zu halten. Die Zugangsdaten sind so aufzubewahren, dass der Zugriff auf diesen Daten durch unbefugte Dritte ausgeschlossen ist, um einen Missbrauch des Zuganges durch Dritte zu verhindern. Der Kunde ist verpflichtet, den Dienstleister unverzüglich zu informieren, sobald er Kenntnis davon erlangt, dass unbefugten Dritten die Zugangsdaten bekannt geworden sind.

Verstößt der Kunde gegen die vorgenannten Pflichten, ist er zur Unterlassung des weiteren Verstoßes, zum Ersatz des dem Dienstleisters entstandenen und noch entstehenden Schadens sowie zur Freihaltung und Freistellung des Dienstleisters von Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüchen Dritter verpflichtet, die durch den Verstoß verursacht wurden. Die Freistellungsverpflichtung umfasst auch die Verpflichtung, den Dienstleister von Rechtsverteidigungskosten (Gerichts- und Rechtsanwaltskosten, etc.) vollständig freizustellen. Sonstige Ansprüche und Rechte des Anbieters, insbesondere das Recht zur außerordentlichen Kündigung des geschlossenen Vertrages bleiben unberührt.

§ 7 Engelte / Zahlungsbedingungen

Die Höhe des durch den Kunden zu zahlenden Entgeltes versteht sich einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Mit Vertragsschluss ist der Kunde verpflichtet, an den Dienstleister das vertraglich vereinbarte Entgelt zu zahlen.

Im Falle einer Vertragsverlängerung wird das Entgelt für den Zeitraum der Vertragsverlängerung zum Zeitpunkt der Vertragsverlängerung fällig.

Rechnungen sind innerhalb von acht Tagen brutto und ohne Abzug von Skonto oder Rabatt zu begleichen.

Banküberweisungen werden erst nach Eintreffen des Geldbetrages auf dem Bankkonto des Dienstleisters verbucht. Bei Banküberweisungen sind im Verwendungszweck die Kundennummer und die jeweilige Rechnungsnummer anzugeben. Die aktuellen Bankdaten des Dienstleisters sind dem aktuellen Impressum auf den Internetseiten des Dienstleisters, der jeweiligen Rechnung oder einer gleichwertigen Zahlungsaufstellung zu entnehmen.

Sofern der Kunde Zahlungen mittels des Lastschriftverfahrens vornimmt, behält sich der Dienstleister vor, eine Bonitätsprüfung durchzuführen und im Falle einer negativen Bonitätsrückmeldung sowie im Falle einer Rücklastschrift diese Zahlungsart für den Kunden zu sperren. Wird eine per Lastschrift eingeleitete Einzahlung auf Grund von durch den Kunden zu vertretenen Gründen auf dem Ursprungskonto nicht ausgeführt, so werden dem Kunden die anfallenden Kosten weiter belastet. Im Falle der Änderung der Kontendaten des Kunden ist der Kunde verpflichtet, dem Dienstleister diese Änderung unverzüglich schriftlich oder in Textform mitzuteilen.

Sofern sich der Kunde mit fälligen Zahlungen länger als 30 Tage in Verzug befindet oder er die Zahlung eines überwiegenden Teils der Rechnung endgültig verweigert, ist der Dienstleister berechtigt, bis zum Ausgleich aller Forderungen die Erbringung der Dienstleistung gegenüber dem Kunden zu verweigern.

Zurückbehaltungsrechte stehen dem Kunden nur zu, soweit sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

Eine Aufrechnung des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenansprüche des Kunden sind rechtskräftig festgestellt oder von dem Dienstleister schriftlich anerkannt.

Für Mahnungen berechnet der Dienstleister dem Kunden eine pauschale Mahngebühr in Höhe von 7,50 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) je Mahnung. Eine Verpflichtung zur Zahlung der Mahngebühr besteht nicht, sofern der Kunde die Mahnung nicht zu vertreten hat.

Der Dienstleister behält sich eine Änderung der Entgelte jeweils zum Beginn eines neuen Abrechnungszeitraumes vor. Die Änderungen werden dem Kunden mindestens 2 Wochen vor Inkrafttreten per E-Mail mitgeteilt. Erhöhungen der Entgelte bewirken ein außerordentliches Kündigungsrecht des Kunden mit einer Frist von 2 Wochen ab Zugang der Mitteilung. Macht der Kunde von seinem außerordentlichen Kündigungsrecht nicht Gebrauch, so werden die Änderungen der Entgelte im Verhältnis zwischen dem Dienstleister und dem Kunden wirksam. Der Dienstleister verpflichtet sich, den Kunden der E-Mail, in der die Mitteilung der geänderten Entgelte erfolgt, auf die Bedeutung des Schweigens gesondert hinzuweisen.

§ 8 Vertragslaufzeit / Kündigung

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt je nach Vertragsabschluss zwölf oder vierundzwanzig Monate. Das Vertragsverhältnis verlängert sich jeweils stillschweigend um ein weiteres Jahr, wenn der Kunde nicht mit einer Frist von einem Monat vor Ablauf der zunächst vorgesehenen oder stillschweigend verlängerten Vertragslaufzeit kündigt.

Für die Rechtzeitigkeit der Kündigungserklärung ist der Zeitpunkt des Zuganges beim Dienstleister maßgeblich.

Eine Kündigung des Kunden bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform per Brief oder Fax und muss die Personen- und Kundendaten des Kunden enthalten.

Die Kündigung hat gegenüber der Bizfactory GmbH & Co. KG, Kopenhagener Straße 75, 10437 Berlin, Faxnummer: (+49) 030 / 54714089 zu erfolgen.

Sowohl dem Dienstleister als auch dem Kunden steht das Recht zur fristlosen Kündigung des geschlossenen Vertrages bei Vorliegen eines wichtigen Grundes zu. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, bei schweren oder fortgesetzten Verstößen gegen die vertraglichen Pflichten. Im Falle einer Kündigung aus wichtigem Grund ist der Dienstleister berechtigt, die weitere Erbringung der Dienstleistung gegenüber dem Kunden zu verweigern.

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bei einer Erhöhung der Entgelte bleibt unberührt.

§ 9 Haftung

Der Dienstleister haftet nur für Schäden, die von dem Dienstleister, seinen gesetzlichen Vertretern oder einem seiner Erfüllungsgehilfen, grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht worden sind, es sei denn, es handelt sich um eine vertragswesentliche Pflicht. Dies gilt sowohl für vertragliche als auch für außervertragliche Ansprüche. Unberührt bleibt eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz und die Haftung für Verletzungen von Leben, Körper und/oder Gesundheit.

Erfolgte die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich, so ist die Haftung des Dienstleisters der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischer Weise vorhersehbaren Schäden begrenzt.

Der Dienstleister haftet nicht für die Funktionsfähigkeit von Internetanbindungen und EDV-Anlagen, die nicht durch ihn betrieben werden. Der Anbieter haftet ebenfalls nicht bei Stromausfällen und bei Ausfällen von Servern, die nicht im Einflussbereich des Dienstleisters stehen. Der Dienstleister haftet weiterhin nicht, für technisch bedingte Übertragsverzögerungen oder -ausfälle. Der Dienstleister haftet ebenfalls nicht, für Angriffe Dritter gegen das System des Dienstleisters sowie für die unbefugte Kenntniserlangung der Kundendaten durch Dritte auf Grund derartiger Angriffe gegen das System des Dienstleisters.

Der Dienstleister übernimmt keine Haftung für die ordnungsgemäße Durchführung der Gewinnspiele durch die Gewinnspielveranstalter oder die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Regelungen durch die Gewinnspielveranstalter. Der Dienstleister haftet weiterhin nicht für die tatsächliche Ausspielung und Ausschüttung der von den Gewinnspielanbietern ausgelobten Preise.

§ 10 Datenschutzerklärung

Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Mit dieser Erklärung zum Datenschutz möchten wir Sie entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen darüber informieren, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert werden. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist für unser Unternehmen eine wichtige und ernstzunehmende Angelegenheit. Daher erfolgt die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung oder Vermittlung von Daten unserer Kunden immer in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen und übrigen Bestimmungen.

Mit Eingabe Ihrer Daten speichern wir die im Kundendatenformular von Ihnen eingegebenen Daten.

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen Ihrer Anmeldung bei den vertragsgegenständlichen Gewinnspielen und zum Zwecke der Abrechnung der vertragsgegenständlichen Leistungen. Eine darüber hinausgehende Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Ihre Daten werden bei uns gelöscht sobald sie zum Zwecke der Abrechnung nicht mehr erforderlich sind.

Einwilligung und Widerrufsmöglichkeit zur Datenspeicherung

Mit Eingabe Ihrer persönlichen Daten und Akzeptanz dieser Datenschutzerklärung erklären Sie sich mit der Speicherung und Weitergabe Ihrer Daten gemäß der vorgenannten Datenschutzerklärung einverstanden. Diese Einwilligung erklären Sie ausdrücklich mit der Eingabe Ihrer Kundendaten.

Sie haben die Möglichkeit, den Inhalt Ihrer Einwilligung (diesen Text) jederzeit abzurufen.

Sie haben ferner das Recht, unentgeltlich Auskunft zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an uns unter der E-Mail-Adresse [email protected]

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung in die Speicherung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Den Widerruf können Sie uns schriftlich gegenüber Bizfactory GmbH & Co. KG, Kopenhagener Str. 75, 10437 Berlin oder unter der vorgenannten E-Mail-Adresse zusenden.

§ 11 Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Dienstleister und dem Kunden sowie auf die jeweiligen Geschäftsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Sofern der Kunde ein Kaufmann im Sinne des HGB oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechtes ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand das Amtsgericht am Geschäftssitz des Dienstleisters.

§ 12 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit dem Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Bizfactory GmbH & Co. KG, Kopenhagener Str. 75, 10437 Berlin, Fax: +49-(0)30-54714089, E-Mail: [email protected]

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur im verschlechterten Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben (z. B. durch Download etc.).

Ihre Bizfactory GmbH & Co. KG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab mir den ganzen Dreck jetzt durchgelesen und ohne deiner Unterschrift können die mMn durch die Finger schaun.

Do kunt jo a jeda kumman :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab mi ehrlich gsagt ned getraut auf die seite zu schaun, da ich in der arbeit sitz, und wer weiss was da alles an fenstern aufgeht, deshalb bin ich dir sehr dankbar dass du das rauskopiert hast...

hab mir des auch durchgelesen, und bin der selben meinung wie du... denn sonst könnt i jetzt 10 verschiedene leute anmelden und die zahln sich deppat... :aaarrrggghhh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...