Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Ulysses

Laßt die Jungen spielen…

1 Beitrag in diesem Thema

Wie oft hört man nicht in eingefleischten Fußballerkreisen, dass verstärkt junge Spieler eingesetzt werden sollten. „Weg mit dem 30jährigen Tatagreis! Ein Junger muß ran, um den Klub wieder auf den Erfolgsweg zu führen.“ – Blödsinn sage ich.

Solche Aussagen können eigentlich nur von computersimulationsverblödeten Möchtegerncracks kommen oder von Insassen geschlossener Anstalten. Im besten Fall kann man einer solchen Forderung noch die Hoffnung auf einen neuen Maradona unterstellen.

Während nämlich die älteren Fußballer soliden Fußball bieten, bringen die Jungen meist nicht mehr mit, als ihr Talent. Beispiele gefällig? David Beckham, Zinedine Zidane, Raul – die Namen sind Legion. All sie bringen sicherlich mehr Können, mehr Leistung in ein Spiel ein, als alle jungen Möchtegernmaradonas.

Gerade in Österreich ging ein Ruck durch die Fußballwelt, als der Hanse erklärte nur mehr junge Spieler ins Nationalteam einzuberufen. Schon wähnten sich alle Hobbytrainer in ihren nachgeplapperten Meinungen bestärkt: „Den Jungen gehört die Welt!“ Einzig vergessen wird: Krankls dezitiertes Ziel ist es, eine Mannschaft für 2008 aufzubauen, einem Jahr, in dem selbst der jüngste Spieler 25 Jahre alt sein wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.