Jump to content
sozioland

Zu viel Kommerz und zu wenig Tradition im Fußball

Recommended Posts

Aufruhr in Österreich. Durch die Lande schwappt eine Welle der Empörung. Auslöser des Anstoßes sind Konzerne und Clubverantwortliche, die zwecks Kapitalvermehrung alteingesessene Vereinsstrukturen über Bord werfen. Der Frust über die zunehmende Kommerzialisierung der Vereine zeigt sich sehr deutlich in den bisherigen Umfrageergebnissen der von sozioland durchgeführten Umfrage zur österreichischen Fußball-Bundesliga 2005/06.

80% der knapp 2.000 Teilnehmer/innen äußerten ihren Unmut über die schleichende Entwicklung, durch die den österreichischen Vereinen ein Stück ihrer Tradition genommen wird. Zwei Dritteln ist vor allem die ehemalige Austria aus Salzburg unsympathisch. Zahlreiche, teils heftige Aktionen haben den Traditionsverein von 1933 nicht vor einer Übernahme und darauf folgende Umstrukturierungen durch den RedBull Konzern bewahren können.

Die mit Abstand kreativsten Fans sind laut der Befragten die von der Kommerzialisierungswelle verschont gebliebenen Rapidler aus Wien. Sowohl was Gesänge, Choreographie und Atmosphäre im Stadion angeht, liegen sie weit vor den Anhängern der neun anderen Teams.

Aufgrund des großen Erfolgs verlängert sozioland die Umfrage bis zum Saisonende.

Bis dahin hat jeder Fan die Möglichkeit für seinen Verein abzustimmen und ihn so zum beliebtesten Club der österreichischen Bundesliga zu machen.

Geben Sie Ihrem Verein eine Chance und verweisen Sie nochmals auf die Umfrage.

Der Fragebogen ist direkt über folgenden Link zu erreichen:

http://www.sozioland.at/4561_at_buli_0506.php

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die mit Abstand kreativsten Fans sind laut der Befragten die von der Kommerzialisierungswelle verschont gebliebenen Rapidler aus Wien. Sowohl was Gesänge, Choreographie und Atmosphäre im Stadion angeht, liegen sie weit vor den Anhängern der neun anderen Teams.

979334[/snapback]

Und wieder einmal entsteht der Eindruck, dass Rapid nur Fußball mit Herz macht und Geld dabei keine Rolle spielt. Langsam wirds fad.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...