Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

Der 33.Spieltag der DFL

14 Beiträge in diesem Thema

Die Spiel der 33.Bundesligarunde, diesmal alle am Samstag um 15:30:

Wolfsburg - Hertha -:-

Cottbus - Nürnberg -:-

Leverkusen - 1860 -:-

Bochum - Hamburg -:-

Rostock - Bielefeld -:-

Hannover - M'gladbach -:-

Bremen - Schalke -:-

Bayern - Stuttgart -:-

K'lautern - Dortmund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eingefügtes BildEingefügtes Bild
VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin


Statistik:
Hinspiel 2:2, im Vorjahr 1:3. Zum sechsten Mal treffen beide Klubs in der Bundesliga in Wolfsburg aufeinander, den Hausherren genügte drei Mal ein 2:1 zum Sieg, die Berliner trafen bei ihren beiden Siegen jeweils drei Mal. Bilanz: 3 - 0 - 2, 9:9 Tore.

Wolfsburg
1 Reitmaier - 19 Rytter, 13 Biliskov, 5 Schnoor, 7 Weiser - 27 Karhan, 2 Thiam, 15 Rau - 26 Ponte, 11 Maric, 21 Petrov

Im Sturmzentrum dürfte Maric, den allerdings zuletzt eine Grippe schwächte, nach seinen Toren erneut den Vorzug vor Klimowicz erhalten. Somit bliebe die Anfangself aus dem jüngsten Spiel gegen Kaiserslautern unverändert.

Hertha
1 Kiraly - 3 Friedrich, 4 van Burik, 14 Simunic, 21 Hartmann - 32 Marx, 18 Dardai, 8 Goor - 10 Marcelinho - 11 Preetz, 7 Alves

Marx (Kapselreizung am linken Knöchel) droht auszufallen. Für ihn ist Schmidt die erste Alternative. Van Burik soll nach seinem Muskelfaserriss ins Team zurückkehren. Alves als der bessere Konterspieler könnte im Angriff Luizao verdrängen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eingefügtes BildEingefügtes Bild
Energie Cottbus - 1.FC Nürnberg


Statistik:
Hinspiel 2:2, im Vorjahr 1:0. Die vorerst letzte Bundesligapartie zwischen beiden Klubs steht an, findet aber nächstes Jahr zweitklassig ihre Fortsetzung. Aus den beiden gemeinsamen Zweitligajahren sind zwei Resultate in Cottbus dokumentiert (1:1 und 2:0).

Cottbus
1 Lenz - 17 Rozgonyi, 6 da Silva, 32 Berhalter, 13 Löw - 15 Jungnickel, 11 Rost, 16 Latoundji, 18 Kobylanski - 9 Juskowiak, 22 Topic

Sollte Topic fit werden, stürmt er für Reichenberger. Löw rückt für den gesperrten Hujdurovic in die Abwehrkette, Kobylanski übernimmt dafür die linke Außenbahn.

Nürnberg
1 Kampa - 2 Kos, 14 Frey, 24 Wolf - 18 Stehle, 16 Larsen, 17 Müller - 6 Jarolim, 8 Krzynowek - 29 Ciric, 19 Villa

Trainer Wolf will das Spiel zum Experimentieren nutzen. Spieler, die bislang kaum zum Einsatz kamen, sollen sich beweisen können. Wie viele das sein werden, lässt Wolf offen, da Akteure wie Kos (Knie) oder Junior (Mittelfußprellung) angeschlagen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eingefügtes BildEingefügtes Bild
Bayer Leverkusen - TSV 1860 München


Statistik:
Hinspiel 3:0, im Vorjahr mit 4:0 ein deutlicher Bayer-Sieg. In den vier Spielen davor holten die Münchner Löwen aber immer ein Unentschieden in Leverkusen, der einzige Sieg ist genau acht Jahre her, damals 2:0. Bilanz: 4 - 5 - 1, 15:8 Tore.

Leverkusen
1 Butt - 6 Zivkovic, 3 Lucio, 4 Juan, 35 Placente - 17 Ojigwe, 14 Balitsch, 28 Ramelow, 13 Bierofka - 12 Berbatov, 27 Neuville

Schneiders Ausfall, gepaart mit der unterirdischen Leistung von Hamburg, zwingt zu Umstellungen: Bastürk fliegt wahrscheinlich raus, Zivkovic kommt rein, Ojigwe wechselt auf die rechte Seite.

1860
29 Jentzsch - 2 Stranzl, 4 Kurz, 44 Hoffmann, 6 Tyce - 14 Wiesinger, 13 Cerny, 8 Shao - 10 Häßler - 11 Lauth, 21 Schroth

Trainer Götz tendiert dazu, Häßler auch in Leverkusen spielen zu lassen. Eine andere Variante wäre die defensive mit Meyer an Stelle des Spielmachers.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eingefügtes BildEingefügtes Bild
VfL Bochum - Hamburger SV


Statistik:
Hinspiel 1:1, vor zwei Jahren 0:4. Dieses Resultat bereitete dem VfL Bochum nicht nur wegen der Höhe einige Sorgen, war es doch schon die vierte Heimniederlage gegen die Hamburger in den letzten acht Spielen im Ruhrstadion. Bilanz: 13 - 7 - 7, 43:36 Tore!

Bochum
1 van Duijnhoven - 5 Colding, 6 Kalla, 12 Vriesde, 2 Bemben - 4 Oliseh, 8 Schindzielorz - 7 Freier, 10 Wosz, 21 Buckley - 9 Christiansen

Sind die angeschlagenen Spieler wie Wosz, Freier und Schindzielorz fit, dann stellt Trainer Neururer die gleiche Elf auf, die in Bielefeld 3:1 siegte. Tapalovic wäre eine Alternative im hinteren Bereich, Hashemian für den Angriff.

HSV
1 Pieckenhagen - 18 Fukal, 5 Hoogma, 4 Hertzsch, 20 Hollerbach - 2 Maltritz, 6 Wicky - 15 Mahdavikia, 27 Cardoso, 32 Takahara - 9 Romeo

Hertzsch und Takahara kommen als Ersatz für Ujfalusi und Barbarez. Hinter Hollerbach (Pferdekuss) steht noch ein kleines Fragezeichen. Fällt der Linksverteidiger aus, kommt Rechtsfüßer Jacobsen in die Viererkette.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eingefügtes BildEingefügtes Bild
FC Hansa Rostock - DSC Arminia Bielefeld


Statistik:
Hinspiel 0:3, im letzten Erstligaspiel im Oktober 1999 2:1 und dies war gleichzeitig der dritte Heimsieg von Hansa Rostock in den bislang drei Bundesligabegegnungen gegen Arminia Bielefeld. Bilanz: 3 - 0 - 0, 7:3 Tore.

Rostock
1 Schober - 8 Kientz, 5 Jakobsson, 20 Hill, 18 Hirsch - 4 Aduobe - 7 Rydlewicz, 17 Lantz, 14 Persson - 11 Prica, 30 Vorbeck

Möglich, dass Rydlewicz von Beginn an ran darf, im Angriff sind Salou und Arvidsson Alternativen.

Bielefeld
1 Hain - 17 Rauw, 4 Reinhardt, 2 Hansén - 8 Murawski, 12 Kauf, 6 Dammeier - 30 Brinkmann, 10 Vata, 7 Cha - 18 Wichniarek

Kauf und Brinkmann kehren nach Sperren ins Team zurück. Hansén, gegen Bochum im Mittelfeld, ersetzt Bogusz in der Abwehr. Möglich, dass Vata statt Diabang für Brinkmann weichen muss. Cha dürfte diesmal links statt rechts beginnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eingefügtes BildEingefügtes Bild
Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach


Statistik:
Hinspiel 0:1, zuletzt in der 2. Liga 2:3 und 0:0, davor im letzten Bundesligaspiel vor gut 14 Jahren 0:1 und dies war schon das sechste Heimspiel ohne Sieg der Niedersachsen gegen Gladbach in Folge, davon fünf Niederlagen. Bilanz: 3 - 4 - 6, 18:22 Tore.

Hannover
23 Tremmel - 21 Cherundolo, 24 Konstantinidis, 40 Vinicius, 6 van Hintum - 19 Popescu - 8 Lala, 27 Jaime, 17 Krupnikovic - 10 Stajner, 13 Bobic

Da Gladbach mit drei Spitzen agiert und Linksverteidiger van Hintum wieder einsatzberechtigt ist, wird Trainer Rangnick wohl zur Viererkette zurückkehren.

Gladbach
1 Stiel - 19 Korzynietz, 15 Pletsch, 7 Strasser, 5 Asanin - 8 Ulich, 24 Kluge, 6 Demo - 17 Skoubo, 29 Forssell, 27 Ketelaer

Änderungen in der Startelf sind nicht zu erwarten. Melka (Anriss des hinteren Kreuzbands) trainiert wieder mit und könnte Uwe Kamps als Ersatztorhüter ablösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eingefügtes BildEingefügtes Bild
SV Werder Bremen - FC Schalke 04


Statistik:
Hinspiel 1:1, im Vorjahr 3:0. Sicherlich ist Schalke 04 nicht der große Angstgegner von Werder im Weserstadion, aber die Blauen haben dort drei der letzten neun Spiele gewonnen, zuletzt 1:0 im August 1999. Bilanz: 22 - 4 - 7, 59:23 Tore.

Bremen
16 Borel - 33 Barten, 14 Verlaat, 20 Krstajic - 7 Stalteri, 6 Baumann, 4 Ernst, 23 Magnin - 10 Micoud - 18 Daun, 9 Charisteas

Auch nach abgelaufener Sperre steht Torjäger Ailton wegen privater Sorgen nicht zur Verfügung. Zum Glück kehrt Barten nach auskurierter Oberschenkelzerrung wieder zurück und mildert Schaafs Verletzungsprobleme.

Schalke
1 Rost - 18 Oude Kamphuis, 6 Hajto, 2 van Kerckhoven - 31 Pinto, 17 Vermant, 7 Möller, 10 Varela, 8 Böhme - 11 Sand, 21 Mpenza

Hajto und Oude Kamphuis kehren nach Sperren zurück. Doch Wilmots rätselt: Mit Möller oder ohne Möller? Klar ist nur: Wenn sich Wilmots in der Abwehr für eine Viererkette entscheidet, beginnt Möller nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eingefügtes BildEingefügtes Bild
FC Bayern München - VfB Stuttgart


Statistik:
Hinspiel 3:0, im Vorjahr 4:0, davor 1:0 und 0:1. Das Vorjahresergebnis gegen den VfB Stuttgart zu wiederholen würde den Bayern sicher als Abschluß der Meistergala vor eigenem Publikum gefallen. Bilanz: 22 - 9 - 4, 80:39 Tore.

Bayern
1 Kahn - 2 Sagnol, 4 Kuffour, 25 Linke, 3 Lizarazu - 26 Deisler, 16 Jeremies, 13 Ballack, 11 Zé Roberto - 9 Elber, 14 Pizarro

Fraglich sind noch Zé Roberto (muskuläre Probleme) und Pizarro (Adduktoren). Sie können von Schweinsteiger und Scholl ersetzt werden. In der Abwehr heißt die Alternative zu Kuffour Robert Kovac.

Stuttgart
1 Hildebrand - 13 Tiffert, 6 Meira, 5 Bordon, 12 Gerber - 7 Meißner, 20 Soldo, 15 Hleb - 10 Balakov - 11 Amanatidis, 22 Kuranyi

Viele Fragzeichen beim VfB: Ob Meißner (Risswunde), Soldo (Oberschenkelprobleme) und Bordon (Rippenprellung) einsatzbereit sind, wird kurzfristig entschieden. Für Hinkel könnten auf der rechten Abwehrseite Marques (zuletzt mit Schwächen) oder Tiffert spielen. Auch möglich: Amateurverteidiger Florian Lechner, der am Mittwoch bei den Profis mittrainierte. Im Sturm könnte außerdem Amanatidis eine Pause erhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eingefügtes BildEingefügtes Bild
1.FC Kaiserslautern - Borussia Dortmund


Statistik:
Hinspiel 1:3, im Vorjahr 1:0, davor 1:4 und wieder zwei Mal 1:0 und zwei Mal 1:1. Abgesehen vom 4:1-Sieg vor zwei Jahren sind der Borussia in den letzten zehn Spielen nur weitere zwei Treffer auf dem Betzenberg gelungen. Bilanz: 16 - 12 - 6, 62:37 Tore.

Kaiserslautern
12 Wiese - 8 Grammozis, 20 Klos, 2 Lembi, 3 Tchato - 13 Sforza, 18 Anfang - 11 Klose, 7 Hristov, 32 Dominguez - 9 Lokvenc

Lembi rückt nach Gelbsperre wieder für Harry Koch in die Abwehrkette. Anfang und Bjelica kämpfen um einen Platz im defensiven Mittelfeld. Basler ist wieder fit.

Dortmund
26 Weidenfeller - 3 Fernandez, 4 Wörns, 23 Madouni, 17 Dede - 7 Reuter, 5 Kehl - 8 Frings, 10 Rosicky, 18 Ricken - 9 Koller

Kehl hat seine Strafe abgesessen. Wer für ihn weichen muss? Gar keiner, falls sich Matthias Sammer erneut für die 1860-Variante mit nur einer Spitze und einem Offensivtrio dahinter entscheiden sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach 60 Minuten steht's 2:0 für Hansa, der mögliche Abstieg ist damit endgültig ad acta gelegt. :v:

Das Ostseestadion ist heute endlich mal gut gefüllt (26.000) und Rade Prica hat zwei feine Assists geliefert - sehr schön!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SV Werder Bemen - Schalke 04 2:1

Eingefügtes Bild

2:1 gegen Schalke – Werder klettert auf UEFA-Cup-Platz

Der SV Werder Bremen setzte am 33. Spieltag seine Siegesserie in der Bundesliga weiter fort. Vor 39.000 Zuschauern im ausverkauften Weser-Stadion gewann die Mannschaft von Cheftrainer Thomas Schaaf gegen den FC Schalke 04 mit 2:1. Angelos Charisteas hatte den SV Werder in der 22. Minute in Führung geschossen. Schalke-Stürmer Victor Agali glich noch vor der Pause mit einem Abstauber aus (36.). Den entscheidenden Treffer erzielte Spielmacher Johan Micoud, mit den meisten Ballkontakten (79) aller Akteure erneut Dreh- und Angelpunkt des Werder-Spiels: In der 57. Minute zirkelte der Franzose einen Freistoß aus etwa 23 Metern halblinker Position direkt in den Winkel des Schalke-Tors. Keeper Frank Rost bekam noch die Finger an den Ball, konnte den Treffer jedoch nicht verhindern – ein sehenswertes Tor. Nach diesem Heimsieg klettert der SV Werder auf Rang 5 und kann mit einem Sieg in Mönchengladbach am letzten Spieltag den Einzug in den UEFA-Pokal perfekt machen. www.werder-online.de

:clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap::clap:

UEFA-Cup wir kommen!

bearbeitet von Alriin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.