Jump to content
Funkmaster

Sturm im 2.Quartal Topverdiener aus Ö-Topf

Recommended Posts

Der mit insgesamt 5,5 Millionen Euro dotierte Österreicher-Topf der heimischen Fußball-Bundesliga zeigt Wirkung. Der Anteil der eingesetzten heimischen Kicker stieg im zweiten Quartal im Vergleich zum ersten Meisterschaftsviertel von 52 auf 55 Prozent, außerdem wurden mehr U23-berechtigte (Erhöhung von 18,4 auf 20,4 Prozent) und U21-berechtigte (von 9,3 auf 10,2) Spieler eingesetzt.

Geldregen. Spitzenverdiener im zweiten Quartal ist der Tabellen-Vorletzte Sturm Graz, der von den ausgeschütteten 1,375 Mio. Euro über 201.500 Euro einstreifte, vor Wacker Tirol und dem GAK, der in dieser Wertung im ersten Viertel die Nase vorn hatte, mit jeweils über 172.000 Euro. Dahinter folgen Rapid (ca. 161.000 Euro), Superfund Pasching (ca. 157.600), Salzburg (ca. 143.200), Admira (ca. 134.200), Mattersburg (ca. 134.000) und Bregenz (knapp 99.000). Die Austria hielt sich im zweiten Quartal nicht an die Vorgabe, dass in jedem Spiel mindestens acht für das ÖFB-Team selektionierbare Kicker auf dem Spielbericht aufscheinen müssen, und darf daher diesmal nicht partizipieren. Im dritten Quartal sind wieder alle Klubs startberechtigt.

Mehr Einsätze. Insgesamt kamen Österreicher in den 45 Partien im zweiten Viertel um über 6.000 Minuten mehr zum Einsatz als davor, wobei die Minuten von U21-Kickern doppelt zählen. Acht Klubs setzten teils deutlich (bei Sturm stieg der Österreicher-Minuten-Anteil um 58 Prozent) verstärkt auf heimische Spieler, zu minimalen Rückgängen kam es nur beim GAK und der Admira.

quelle: kleine.at

höchst erfreulich :yes::super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...