[Bilder] Union Adlwang - ASV Haidershofen-Behamberg 1:1 (0:0)


Recommended Posts

"Inside everyone there´s a litte nut!"

Ein Familienausflug in den Tierpark Haag wird schon traditionellerweise mit einem Besuch eines Spiels in der Ostregion im Oberösterreichischen Fußballverband abgeschlossen. Während im Vorjahr das Derby zwischen dem SC St. Valentin und Kronstorf lockte, stand an diesem Sonntag das Spiel der Union Adlwang gegen den ASV Haidershofen-Behamberg auf dem Programm. Auf den ersten Blick ist dieses Spiel der 1.Klasse Ost jedenfalls kein Derby, doch die Tabelle weist Aufsteiger Adlwang als Tabellenführer aus. Punktgleich dahinter liegen die aus dem niederösterreichischen Bezirk Amstetten stammenden Haidershofner auf dem zweiten Rang. Somit erwartet uns heute das absolute Spitzenspiel der Liga und mit 400 Besuchern wird meine Erwartung von 300 Zuschauern noch einmal übertroffen.

Die kleine Tribüne auf der Längsseite ist heute jedenfalls voll, sodass einige Besucher auf dem Wall oder eben dem Kiosk auf der Längsseite einen Platz einnehmen. Auch die Hintertorseite beim Eingang, wo sich das Vereinshaus mit den Kabinen und der Kantine befindet, ist heute auch sehr gut besucht. Positiv zu erwähnen ist es auch noch, dass hier die Kinder auch nicht zu kurz kommen, denn sowohl auf dem Trainingsplatz als auch auf dem Abenteuerspielplatz können sich diese auf der Anlage auspowern.

Meine beiden verfolgen die erste Spielhälfte brav von einem Platz auf dem Wall im Gras sitzend neben der Tribüne. Sie sehen, dass Adlwang in der Anfangsphase dominiert, aber nur zu einer wirklich guten Chance kommt. Mitte der ersten Spielhälfte kommen die Gäste besser ins Spiel und haben zwei gute Chancen zur Führung. Vor der Pause wird unsererseits noch der Bosnastand aufgesucht. Nicht nur ich bin hungrig, sondern auch die Kids. Im Gegensatz zum vorigen Jahr haben sie bei der Bosnapremiere im Jahr 2024 auch keine Berührungsängste mit der Zwiebelsauce mehr. Dies bedeutet, dass die Bosna gedrittelt wird und der Hunger natürlich nicht gestillt ist.

Das führt dazu, dass der Bosnastand in der 60.Minute ein weiteres Mal aufgesucht wird. Währenddessen bringt Mahmic Haidershofen in Führung. Wenn man schon das Tor nicht gesehen hat, dann schmeckt wenigstens die Bosna gut, auch wenn abermals nur ein Drittel für mich abfällt.

Adlwang hat in der 76.Minute die große Chance auf den Ausgleich, denn es gibt Elfmeter für die Heimelf. Dukic tritt an und schiebt den Ball flach am linken Eck vorbei. Dass Adlwang vier Minuten später dennoch jubeln kann, liegt erneut an Dukic der einen Freistoß perfekt im Tor der Gäste unterbringen kann. Danach passiert hier nicht mehr und es bleibt bei einer gerechten Punkteteilung im Gipfeltreffen der 1.Klasse Ost.

Beim Abgang ist auch ein Zuschauer dieser Meinung, wobei er noch immer ungläubig den Kopf schüttelt und zu seinem Nachbarn murmelt:  "Den Ölfa vaschiaßt a, owa den Freistoß haut ea eina. Warum ea a ned den oafochn mocht?" Gut, dem kann man sich nur anschließen. Die Liga bleibt weiterhin spannend und wir machen uns mit tollen Erlebnissen zurück auf den Heimweg. Das war heute wahres Qualitätshopping.

Union Adlwang - ASV Haidershofen-Behamberg 1:1 (0:0)

DSC08535.JPG

DSC08549.JPG

DSC08553.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.