[Bilder] TJ Sokol Pohořelice - FC Kuřim 1:2 (1:0)


Recommended Posts

"Inside everyone there´s a litte nut!"

An diesem Samstag sollten die ersten beiden Spiele in Tschechien im Jahr 2024 besucht werden. Den Anfang machte eine Partie im fünftklassigen Krajský přebor des Jihomoravský kraj im grenznahen und zwischen Mikulov und Brünn liegenden Pohořelice. Auch wenn der TJ Sokol Pohořelice gerne Samstag vormittags spielt, muss man hier immer aufpassen, ob tatsächlich im Stadion gespielt wird, denn falls der Rasen hier zu nass ist, wird gerne auf den gegenüberliegenden Kunstrasenplatz gewechselt und es wäre echt Schade, wenn man ein Heimspiel Pohořelices nicht im Stadion sehen würden.

Da die letzten Regenfälle hier bereits am Montag waren, konnte man sicher sein, dass der Frühjahrsauftakt gegen den FC Kuřim im Stadion stattfinden wird. Dieses ist heute ganz gut besucht. 200 Zuschauer sind offiziell hier, aber da Frauen und Kinder freien Eintritt haben, sind wohl um die 300 Besucher heute am Platz. Die meisten von ihnen halten sich nicht auf der Tribünenseite, sondern gegenüber auf, ist diese Seite doch gleich beim Eingang und der Grillecke.

Der FC Kuřim kommt als Tabellenführer nach Pohořelice und ist gegen den Tabellenachten auch der klare Favorit. Doch der Favorit strauchelt in der Anfangsphase und gerät in der elften Minute durch einen Kopfballtreffer von Petrásek in Rückstand. Pohořelice ist danach auch mehr als ebenbürtig mit Kuřim, das in den ersten 45 Minuten kaum gute Chancen vorfindet.

In der Pause versuche ich eine Cigáro-Wurst um Kc 90,- zu ergattern. Der Preis ist zwar stolz, aber so ist es auch die Portion, denn es wären gleich zwei Würste auf dem Pappendeckel gelandet. Doch ich muss unverrichteter von dannen ziehen, denn der Grillmeister gibt mir mit dem Wort "dvacet" zu erklären, dass die nächsten Würste erst Mitte der zweiten Spielhälfte fertig wären. 

Apropos zweite Spielhälfte. In dieser kommt, nach einem Regenguss kurz vor der Pause, nicht nur die Sonne zum Vorschein, sondern auch der FC Kuřim. Je länger dieses Spiel nun dauert, desto mehr haben die Gäste davon, was so viel bedeutet, dass Pohořelice zumeist mit dem Verteidigen am und im eigenen Strafraum beschäftigt ist. In der der 74.Minute fällt dann der längst überfällige Ausgleich Kuřims durch Koreň.

Doch der FC Kuřim gibt sich mit dem Punkt nicht zufrieden, denn Boskovice liegt in der Tabelle nur einen Punkt hinter den Gästen und braucht man heute einen Sieg um weiterhin an der ersten Stelle bleiben zu können. Nach einer längeren Verletzungspause kurz nach dem Seitenwechsel und zahlreichen Spielerwechseln auf beiden Seiten zeigt Schiedsrichter Korčák acht Minuten Nachspielzeit an. In der sechsten Minute der Nachspielzeit ist Svoboda für Kuřim zur Stelle und erzielt den nicht unverdienten Siegestreffer hier am Fotbalové Hřiště Pohořelice, der auch Fotbalpoho Arena, genannt wird.

Sicher ist man hier in Pohořelice etwas geknickt, dass es am Ende nicht ganz gereicht hat, aber Publikum und Spieler tragen diese unglückliche Niederlage mit Fassung. Kuřim hat Moral bewiesen und dieses Spiel noch gedreht. Solche Siege sind immens wichtig, will man nach 30 Runden auch noch an der Tabellenspitze stehen.

TJ Sokol Pohořelice - FC Kuřim 1:2 (1:0)

DSC08161.JPG

DSC08197.JPG

DSC08218.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.