[Bilder] Quarto Afrograd - UC Capri Anacapri 2:0 (2:0)


Recommended Posts

"Inside everyone there´s a litte nut!"

Die Wettervorhersagen für diesen Sonntag für den Moloch um den Vesuv, wie wir liebevoll die dicht besiedelte Gegend um Neapel, die sich bis Salerno erstreckt, nennen, waren verheerend. Dauerregen, der zeitweise in Starkregen übergehen sollte. Daher war es alles andere als gewiss, dass unsere drei geplanten Spiele auch planmäßig über die Bühne gehen können. Ein Fixpunkt war jedenfalls die 11.00 Uhr-Partie in der fünftklassigen Eccellenza Campania, zumal zwei der drei um diese Uhrzeit angesetzten Begegnungen der Gruppe A auf einem Kunstrasen stattfanden oder richtigerweise eigentlich stattfinden hätten sollen. Kurzfristig wurden zwei Partien am Samstag ausgetragen, sodass sich das Spiel im westlich von Neapel befindlichen Quarto damit von selbst aufstellte.

Wir erreichen das Stadio Giarrusso zeitgerecht und sind nicht nur zufrieden damit, dass sich die Mannschaften zum Einlauf bereitmachen, sondern auch, dass der prognostizierte Regen bei weitem nicht so stark ist. Auf der unüberdachten Längstribüne finden sich einige Leute ein. Da aber auch unter Tribüne eine Plätze vom Regen geschützt sind, stehen dort auch Zuschauer, sodass bei freiem Eintritt heute rund 100 Besucher zu diesem Spiel kommen.

Auf dem Rasen sind die Gastgeber Quarto Afrograd tonangebend. Durch einen sicher verwandelten Elfmeter von Ragosta und eines Treffers von Romano führt das Team aus Quarto zur Pause bereits mit 2:0. Die Inselkicker des UC Capri Anacapri versuchen es, über den Kampf ins Spiel zu finden, aber dies scheinen sie wohl zu wörtlich genommen haben. Nach drei Platzverweisen muss Capri die letzten 30 Minuten mit acht Mann beenden.

Quarto macht aber im seit der Pause immer stärker werdenden Regen nur mehr das Nötigste und Capri macht das, für das die Italiener im Fußball bekannt sind. Sie spielen taktisch diszipliniert weiter und sicher das eigene Tor ab. Überraschenderweise hat Capri in der Schlussphase sogar die besseren Möglichkeiten, denn es kommt zu einigen Kontern der Gäste. Diese bringen aber, in Ermangelung von Anspielstationen, auch nichts ein.

Mit diesem Sieg pirscht sich Quarto an Anacapri in der Tabelle auf vier Punkte heran. Beide Teams liegen derzeit auf einem Play-Out-Platz, allerdings mit Sichtweite zu einem Platz, der den fixen Klassenerhalt bedeutet. Von einzigen Direktabstiegsplatz sind beide Teams punktemäßig immerhin weit entfernt.

In der Hoffnung, dass es bei Nachmittagsspielt in Portici etwas weniger Regen gibt, machen wir uns, südlich an Neapel vorbei, zu der in der am Fuße des Vesuvs befindlichen Agglomeration liegenden Stadt auf.

Quarto Afrograd - UC Capri Anacapri 2:0 (2:0)

DSC05246.JPG

DSC05278.JPG

DSC05289.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.