[Bilder] Frosinone Calcio - AC Monza 2:3 (0:2)


Recommended Posts

"Inside everyone there´s a litte nut!"

Rund eine Autostunde südlich von Rom befindet sich in der Region Latium die Kleinstadt Frosinone, die Martin und ich um die Mittagszeit vom Flughafen Fiumicino aus erreichen. Frosinone Calcio ist in der vergangenen Saison wieder in die Serie A aufgestiegen und trägt seit 2017 seine Heimspiele im Stadio Benito Stirpe aus. Wir steuern aber zuerst den Parco del Matusa an. Dort befand sich die alte Heimstätte des Vereins. Diese ist mittlerweile einem Park gewichen, wobei nicht zur Gänze, zumal man die Haupttribüne als Erinnerung an das Stadion hat stehen lassen. Von dort gehen wir noch stell bergauf, um die am Hügel liegende Altstadt Frosinones zu besichtigen, ehe wir uns zum Stadion begeben.

Dort hat bei regennassen Verhältnissen Frosinone Calcio heute den AC Monza zu Gast. Die Gastgeber sind zur Zeit etwas außer Form und somit würde es sich heute Anbieten, im Heimspiel gegen den Mittelständler aus der Lombardei, wieder einmal Punkte einzufahren, um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten. Doch danach sieht es in der von der Schiedsrichterin Ferrieri Caputi geleiteten Begegnung anfangs nicht aus. Mit etwas Glück wird von Monza in der 18.Minute der Ball in den Strafraum der Gastgeber gebracht, wo Dany Mota nach einem schönen Zuspiel Carbonis zur Führung der Gäste einschieben kann.

Dass Frosinone am Platz ist, merkt man erst in der Schlussphase der ersten Spielhälfte, als der Gästekeeper Di Gregorio ungestüm und rüde attackiert wird, sodass dieser wenig später verletzt das Feld verlassen musste. Monza zeigt sich aber davon wenig geschockt und erhöht noch vor der Pause auf 2:0. Carboni schließt in der 45.Minute einen Konter perfekt ab. Diesmal fungiert Torschutze Dany Mota als Assistgeber.

Spätestens ab der 55.Minute konnte man von einem gebrauchten Tag für Frosinone sprechen. Soulé grätscht eine Hereingabe Monzas an der Strafraumgrenze, wie einst Andrés Escobar 1994 im Spiel Kolumbien gegen die USA, weg und er trifft auch im Stile des kolumbianischen Verteidigers, dem sein Eigentor in seiner Heimat kurze Zeit später zum Verhängnis wurde.

Doch nur eine Minute später gibt Frosinone ein Lebenszeichen von sich. Harroui fasst sich ein Herz und trifft mit einem Schuss aus spitzem Winkel zum ersten Mal an diesem Nachmittag für das Heimteam. Unhaltbar sah der Schuss zwar nicht aus, aber der Treffer sollte eine spannende Schlussphase einläuten.

In der 76.Minute gibt es dann einen Elfmeter für Frosinone, den der Unglücksrabe Soulé sicher verwandelt. Danach hat Frosinone auch mehr vom Spiel, aber Monza verteidigt diesen Vorsprung geschickt und hätte aus einem Konter in der Nachspielzeit das Spiel schon einige Minuten vor dem Schlusspfiff entscheiden müssen.

Aber Monza entführt auch so die drei Punkte aus der Region Latium und feiert mit den wenigen, aber doch durchaus aktiven mitgereisten Fans diesen Sieg, während sich das Heimteam von der Kurve mit einer erneuten Niederlage verabschieden muss.

Wir verabschieden und auch von Frosinone und wenig später auch von der Region Latium, denn unser nächstes Ziel befindet sich bereits in Kampanien, wo wir nördlich von Neapel unser Quartier beziehen, um morgen einige Spiele um den Vesuv sehen zu können.

Frosinone Calcio - AC Monza 2:3 (0:2)

DSC05136.JPG

DSC05177.JPG

DSC05187.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.