[Bilder] Como 1907 - FC Palermo 3:3 (0:1)


Heffridge
 Share

Recommended Posts

"Inside everyone there´s a litte nut!"

Nach dem Besuch des Schloss Miramare bei Triest ging es etwas über vier Stunden in Richtung Westen an den Comer See, an dessen Ufer in dieser Saison zwei Spielorte der Serie B befinden. Lecco und Como sind im Spieljahr 2023/24 beide zweitklassig. Während Lecco um den Klassenerhalt kämpft, befindet sich das von Cesc Fàbregas trainierte Como 1907 in der Spitzengruppe der zweithöchsten Spielkasse Italiens. Am Tag vor Weihnachten hatte man im heimischen Stadio Giuseppe Sinigaglia den FC Palermo zu Gast. Die Sizilianer befinden sich, so wie Como, auch im oberen Drittel der Tabelle der Serie B.

Am Weg zum Stadion durchqueren wir die Altstadt, ehe wir das Ufer des Sees erreichen, an dem sich auch die Heimstätte von Como 1907 befindet. Von hier ist es auch nicht mehr weit an die Schweizer Grenze, wo bereits die im Tessin befindliche Stadt Chiasso liegt.

6.362 Besucher folgen diesem Spiel, darunter sind auch 500 Fans im Gästesektor, die für gute Stimmung sorgen und zu Spielbeginn auch Rauch zünden. Auf der Gegenseite hat die Kurve Comos auch einen lautstarken Mittelblock, der auch noch mit vielen Blockfahnen überzeugen konnte. Auf dem Rasen überzeugt zuerst Palermo. Di Franceso schließt in der 17.Minute einen Konter zur Führung der Gäste ab. Dass es mit diesem Spielstand in die Pause geht, liegt an den Torleuten beider Teams, die tolle Chancen zu Nichte machen.

Nach dem Seitenwechsel fällt unmittelbar der Ausgleich. Cutrone ist mit einem platzierten Kopfball zur Stelle. Trainer Fàbregas scheint sein Team nun optimal eingestellt zu haben, den Gabrellioni vollendet mühelos eine Hereingabe in den Rückraum, als er an der Linie zum Fünfmeterraum völlig ungedeckt an den Ball kommt. Wir schreiben die 58.Minute und Como hat binnen 13 Minuten das Spiel zu seinen Gunsten gedreht.

Doch die Freude währt nicht sehr lange, denn Palermos Segre ist fünf Minuten später per Kopf zur Stelle. Dem Ausgleich Palermos sollte noch ein weiterer Treffer der Elf aus Sizilien folgen. Jensen ist in der 82.Minute erfolgreich. Abermals wird heute ein Tor mit dem Kopf erzielt.

Palermo scheint nur auf der Siegerstraße zu sein. Das Spiel befindet sich schon in der Nachspielzeit, als ein Spieler Comos im Strafraum der Gäste zu Boden ging. Während der Behandlungspause schaltet sich der VAR ein und bittet Schiedsrichter Pairetto zum Monitor. Das bedeutet für Palermo nichts Gutes, denn nach einem kurzen Videostudium zeigt der Schiedsrichter Marconi für seine Tätlichkeit die rote Karte und auf den Elfmeterpunkt.

Verdi lässt sich nicht zweimal bitten und versenkt den Strafstoß sicher flach im rechten Eck. Palermo hat danach noch das Glück, dass Jensen einen Ball per Kopf von der Linie kratzen kann. Danach ist aber Schluss hier in Como und ein packendes Zweitligaspiel endet mit einem fulminanten 3:3-Unentschieden.

Wir verlassen danach Como und den Comer See und begeben uns etwas in den Süden, wo in Meda noch ein Abendspiel in der Serie C steigen sollte.

Como 1907 - FC Palermo 3:3 (0:1)

DSC04936.JPG

DSC04956.JPG

DSC04995.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.