[Bilder] SV Waldzell - SV Weng 1:5 (0:2)


Recommended Posts

"Inside everyone there´s a litte nut!"

Zu doch ungewohnter Beginnzeit am Freitag um 17.30 Uhr lud der SV Waldzell zu seinem Heimspiel gegen SV Weng in der oberösterreichischen 1.Klasse Südwest. Für Alex und meine Wenigkeit ist dieser Termin aber perfekt, steht doch um 20.00 Uhr das Ottnanger Kohlederby zwischen Bruckmühl und Kohlegrube Wolfsegg auf dem Programm. Auf dem Programm steht natürlich auch noch ein Besuch des Hauptplatzes Waldzells, insbesondere deswegen, weil sich dort die Andreas Goldberger-Statue befindet, ist der ehemalige Skispringer doch eine der bekanntesten Personen, die aus Waldzell stammen.

Unter den rund 150 Personen am Platz finden sich 90 zahlende Zuschauer ein. Überraschenderweise ist Dave am Platz, der am Wochenende wegen einer Familienfeier in Oberösterreich weilt und eben vor dieser noch am Sportplatz in Waldzell vorbeikommt. Diesen Sportplatz sollte es seit 2019 eigentlich gar nicht mehr geben, weil dem SV Waldzell ab diesem Jahr die Fertigstellung eines neuen Sportplatzes versprochen wurde. Vier Jahre später spielt man immer noch hier und die Bagger sind nach wie noch nicht aufgefahren. Der Obmann des Vereins meint zu uns aber, dass in den alten Sportplatz jedenfalls nichts mehr investiert wird und man hofft, dass die Gemeinde bald ihre Zusage einlösen wird.

Sportlich bekommt man es heute mit dem SV Weng zu tun, der seinerseits doch zu besseren Teams in dieser Liga zählt. Dies bekommen die Waldzeller bereits in der dritten Minute zu spüren. Mark Patrik Pilisi bringt einen Freistoß von der rechten Seite vors Tor und Tormann Zeilinger macht keine gute Figur, denn der Ball kommt auf das Tormanneck und geht über selbiges auch ins Tor. Danach folgt ein Spiel auf ein Tor, bei dem die Waldzeller Abwehr leider sehr oft ins Schwimmen gerät. Das 0:2 durch Tusori in der 38.Minute hat sich allerdings schon länger abgezeichnet und war mehr als verdient.

Nach dem Seitenwechsel macht Weng in der in 59.Minute den Sack zu. Wieder sind die Protagonisten 
Mark Patrik Pilisi und Tormann Dominik Zeilinger. Diesmal geht der Freistoß an die Unterkante der Latte, springt aber von Zeilingers Rücken ins Tor. Ziemlich überraschend folgte drei Minuten später der erste Treffer der Waldzeller durch Piller.

Mark Patrik Pilisi hat heute seinen Torhunger noch nicht gestillt, denn er erhöht in der 77.Minute auf 4:1 für Weng. Auch wenn das Spiel entschieden ist, sich die Sonne schön langsam verabschiedet und die doch angenehmen Temperaturen im Schatten etwas kühler werden, geht es in der Schlussphase noch einmal hitzig zur Sache, Waldzells Trainer Hauser sieht in der 82.Minute nach zweimaliger Unsportlichkeit Gelb-Rot. Sein Spieler Hierandtner folgt drei Minute später, denn er muss ebenfalls nach einer Unsportlichkeit mit Gelb-Rot vom Platz. In dieser Minute netzt Kobler auch zum Endergebnis von 1:5 ein.

Weng feiert einen ungefährdeten und absolut verdienten Sieg in Waldzell und ist für das Spitzenspiel gegen Tabellenführer Palting/Seeham am kommenden Wochenende mehr als gerüstet. Waldzell hält weiterhin bei drei Punkten und muss im Kampf um den Klassenerhalt wohl die "Big Points" gegen die Kontrahenten aus dem Tabellenkeller einfahren. Weng war jedenfalls heute eine Nummer zu groß für den SV Waldzell.

SV Waldzell - SV Weng 1:5 (0:2)

DSC07609.JPG

DSC07629.JPG

DSC07665.JPG

Edited by Heffridge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.