Jump to content
Heffridge

[Bilder] Pecöl SE - Bozsoki SE 5:2 (2:0)

Recommended Posts

Nach dem Spiel in Bucsu ging es über Szombathely, wo eine kurzer Supermarktzwischenstopp eingelegt wurde, weiter nach Pecöl, wo der Pecöl SE auf den Bozsoki SE traf. Bezüglich dem Wetter zog man wieder einmal den Jackpot, denn das Radio vermeldet schönes Wetter, abgesehen von Gewittern im Südburgenland. Nun kennen Gewitterwolken keine Grenzen und aufgrund der Nähe zum Südburgenland stand man auch heute wieder eine Halbzeit im Regen, der pünktlich zu Spielbeginn einsetzte.

Beide Teams sind mir bereits bestens bekannt, habe ich diese in dieser Saison schon zumindest einmal gesehen. Heute ist ein ausgeglichenes Spiel zu erwarten, befinden sich beide Mannschaften in der oberen Tabellenhälfte der Nordgruppe der 2. Klasse im Vas Megye, die Teil der fünften Leistungsstufe Ungarns ist. Der Zuschaueranspruch ist leider geringer als erwartet, denn es binden sich bloß 60 Besucher ein. Die rund 15 mitgereisten meist weiblichen Fans aus Bozsok nehmen bei den Auswechselbänken Platz. Die Fans aus Pecöl finden sich entweder auf der Gegengerade, wo es auch einige Plastiksitze gibt, oder direkt bei der überdachten Kantine ein. 

Das Spiel beginnt denkbar schlecht für Bozsok, denn Szemes versenkt bereits in der fünften Minute einen Freistoß und Balázs trifft in der 15.Minute mit einem sehenswerten Weitschuss. Auch wenn Bozsok im Laufe der ersten Spielhälfte besser ins Spiel kommt, versenken sie mehr Bälle im nahen Rapsfeld als sie Schüsse aufs Tor bringen. Beim Stande von 2:0 für Pecöl werden die Seiten gewechselt.

Wirklich bitter wird es für Bozsok dann ab der 73.Minute. In dieser trifft Iszak nach einem Eckball, wobei sich Tormann der Gäste leider selbst aus dem Spiel nimmt, weil er mit einem seiner Verteidiger kollidiert. Der vierte Treffer Pecöls sollte nur vier Minuten später fallen. Kámán ist nach einem Eckball zur Stelle, doch keiner hat den Treffer gesehen, bis auf die Schiedsrichterassistentin Katalin Kártyás, die mit ihrer bestimmten Art, ohne Zweifel erhaben, zum Schiedsrichter ruft, dass der Ball drin war. Den Fans aus Pecöl gefällt es und sich rufen in ihre Richtung "Köszönjünk, Kati néni!" Übersetzt heißt das "Danke, Tante Kati!" Doch die Demütigung Bozsoks ist noch nicht zu Ende, denn Farkas setzt in der 83.Minute zu einem Solo an, das dieser zum 5:0 vollendet.

Nach diesen Treffer sind die Jungs aus Pecöl aber nicht mehr so konzentriert und sie kassieren in Schlussphase noch zwei Treffer durch Nagy (84.) und Hankó (90.). Der Schlusspfiff erfolgt dann direkt nach dem 5:2. Trotz der späten Ergebniskorrektur schlitterte Bozsok heute in ein unerwartetes Debakel. Pecöl war heute aber klar besser und der verdiente Sieger. So feierte die Mannschaft auch zurecht sehr ausgelassen mit den Fans nach der Partie am Rasen.

Pecöl SE - Bozsoki SE 5:2 (2:0)

DSC01993.JPG

DSC02049.JPG

DSC02065.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...