[Bilder] USG Hüttendorf - UFC Gnadendorf 1:6 (1:2)


Heffridge
 Share

Recommended Posts

"Inside everyone there´s a litte nut!"

Von Würnitz geht es weiter gegen Norden, wo ich Daniel im MAMUZ ein wenig die Urgeschichte Nahe bringe, ehe es weiter nach Hüttendorf gehen sollte. Frei nach Flaums Motto "Gibt es was Besseres als ein Bier? - Ja, zwei!" besinne ich mich dabei auf die LIgenkomplettierungen, denn nach der 2.Klasse Donau am Vormittag, sollte am Nachmittag die Bezirksklasse Mistelbach komplettiert werden.

In der Franz Schöfböck-Arena hatte der USG Hüttendorf den UFC Gnadendorf zu Gast. Während die Hüttendorfer ein solider Mittelständler sind, sind die Gnadendorfer eher ein Punktelieferant. Daniel meint entgegen der Papierform sofort, dass die in orange spielenden Gnadendorfer gewinnen werden. Dies kostet mir nur ein müdes Lächeln und ich werde in meiner Ansicht auch gleich bestätigt, den Oktay Aslan bringt Hüttendorf bereits in der zweiten Minute vor 60 Zuschauern in Führung. Doch Filip Holcapek kann nur fünf Minuten später per Elfmeter ausgleichen.

Wenig später treffe ich im "Auswärtssektor" Schulkollegin Beatrix, die auch am Platz ist, weil ihr Mann für Gnadendorf mit Mitte 40 noch immer seinen Mann stehen muss, damit man hier überhaupt zu elft antreten kann. Aber macht seine Sache, so wie seine zehn Mitspieler außerordentlich gut an diesem Nachmittag. Filip Holcapek bringt die Gnadendorfer in der 27.Minute sogar überraschend in Führung, die der Außenseiter auch mit in die Pause nehmen kann.

Doch wer daran gedacht hat, dass Hüttendorf nach dem Seitenwechsel aufdrehen würde, der wurde von Gnadendorf eines Besseren belehrt. Das Spielglück war heute eindeutig auf Seiten der Gäste, die durch ein Kontertor von Mayer in der 61.Minute ihren Vorsprung auf 3:1 ausbauen konnten.

Als ein Freistoß von Zdenek Holcapek in der 74.Minute ins Tor der Hüttendorfer abgefälscht wurde, ist die Partie zu Gunsten der Gnadendorfer entschieden. Als die Gäste durch Filip Holcapek noch einen weiteren Kontertreffer in der 76.Minute erzielen können, sind die Hüttendorfer sehr frustriert und meinen, dass Schiedsrichter Kölemen nicht seinen besten Tag hat und willkürliche Abseitsentscheidungen trifft. Der Gnadendorfer Anhang nimmt den Schiedsrichter in Schutz und meint bestimmt: "Der hot scho üba 800 Partien pfiffn, oiso muaß dea wos kennan!"

Gekonnt sollte Gnadendorf seinen zweiten Saisonsieg einfahren, denn Filip Holcapek trifft in der 90.Minute noch ein viertes Mal. Das 1:6 war wohl nicht das Ergebnis, was viele heute erwartet hätten. Es sei dem UFC Gnadendorf auf alle Fälle vergönnt, dass man mit Einsatz und Spielglück diesen tollen Auswärtssieg einfahren konnte.

Am Weg zum Auto bekomme ich von meinem Sohn noch nachgesagt, dass es doch klar war, dass die Orangenen, wie er es vorhergesagt hat, gewonnen hat. Da hat mich der Kleine mit den Prophezeiungen für den Ausgang dieses Spiels doch glatt Schachmatt gesetzt.

USG Hüttendorf - UFC Gnadendorf 1:6 (1:2)

DSC09531.JPG

DSC09554.JPG

DSC09556.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.