[Bilder] SVU Halbenrain - DUSV Loipersdorf 3:1 (2:0)


Heffridge
 Share

Recommended Posts

"Inside everyone there´s a litte nut!"

Die rund fünf Kilometer lange Reise vom Klöcher Traminerstadion ins Halbenrainer Schlossparkstadion reichte aus, um auf Radio Steiermark mit dem zungenbrecherischen "Rehgehege-Song" verwöhnt zu werden. Auch nicht weniger musikalisch ging es dann beim USV Halbenrain weiter, gab es dort noch eine Hupe aus alten Tage, die alle Jingles drauf hatte, die man noch aus der "Gruam" beim Liveeinstieg des Radios zu "Sport und Musik" kannte.

Unter den 130 Zuschauern im Schlossparkstadion befindet sich auch Hopperkollege Dave. Er komplettiert mit diesem Spiel des USV Halbenrain gegen den DUSV Loipersdorf die steirische Unterliga Süd. Wir halten fest, dass wir uns zuletzt vor fast fünf Jahren, nur unweit entfernt von hier, in Bad Radkersburg gesehen haben, aber sonst können wir kaum weitere Worte wechseln, denn das erste Tor an diesem Abend sollte bereits kurz nach dem Anpfiff fallen. Kropf bringt bereits in der sechsten Minute die Gäste, die aus der Region um Fürstenfeld stammen, in Führung. Doch die Halbenrainer zeigen sich von diesem Rückstand alles andere als geschockt und drehen durch zwei Treffer von Hatzl in der 13. und 24.Minute diese Begegnung. Ein Zuschauer kennt auch den Grund dafür, dass Doppeltor schütze Hatzl so erfolgreich ist: "Des is oafoch unsa Allroundler!"

Danach geht die Partie etwas gemächlicher weiter und ich nutze das noch vorhandene Tageslicht um bei einer Platzrunde alle Bilder einzufangen. Während ich mich mit Dave über das Hopping generell und das Niveau der Ligen in der Steiermark unterhalte, wobei wir uns einig sind, dass in Unterliga noch annehmbarer Amateurfußball gespielt wird und in der ersten Klasse eher der Wille und das Bemühen über dem Können stehen, drückt Ortauf in der 66.Minute ziemlich unbedrängt den Ball über die Linie des eigenen Tores. Er kann im Zurücklaufen einem Querpass der Halbenrainer nicht mehr ausweichen und so kullert der Ball ins eigene Netz. Das sah dann leider doch mehr nach erster Klasse aus.

Das war dann auch die Vorentscheidung in diesem Duell zweier Mittelständler der Unterliga Süd. Die Schlussphase hatte für uns aber noch Highlight parat, denn in der Kantine gab es heute frische Schnitzelsemmeln. Die sind zwar mit einem Preis von € 5,- nicht gerade günstig, aber in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis jeden Cent wert, schaut das Schnitzel doch sehr weit über die Langsemmel raus. Neben dem ausgezeichneten Geschmack ist der Sättigungsfaktor nicht zu verachten.

Halbenrain überholt mit diesen drei Punkten auch Loipersdorf in der Tabelle, doch in der Schnitzelsemmelrangliste ist man noch einige Plätze weiter oben als in der Tabelle der Unterliga Süd. Während Dave diese nun nicht mehr anfahren muss, habe ich noch Besuche in Kirchbach, St. Peter und Deutsch Goritz vor mir. Ich muss aber auch noch nach Tieschen in die erste Klasse, um diese Region um Bad Radkersburg komplettieren zu können.

SVU Halbenrain - DUSV Loipersdorf 3:1 (2:0)

DSC08255.JPG

DSC08289.JPG

DSC08295.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.