[Bilder] Öreglak Medosz SE - Lengyeltóti VSE 4:4 (3:0)


 Share

Recommended Posts

"Inside everyone there´s a litte nut!"

Bis zum letzten Wochenende wusste ich nicht einmal von der Existenz des Ortes Öreglak, acht Tage später sollte ich beim folgenden Heimspiel von Öreglak am Platz sein. Das liegt daran, dass die II. osztály im Somogy Megye vollstens überzeugt hat, denn die Liga war neben zahlreichen Toren und zumeist spannenden Spielen in den bisher drei gesehenen Begegnungen auch immer sehr unterhaltsam und es sollte auch hier in dieser Tonart weitergehen.

Für das Spiel in Öreglak sprach nicht nur die geographisch günstige Lage für die Heimfahrt, sondern auch der heutige Gegner, denn es kam mit dem Lengyeltóti VSE der Verein aus dem Nachbarort. Das lockt natürlich mehr Besucher als sonst auf den Sportplatz und so sind rund 100 Besucher zu Spielbeginn hier. Sitzgelegenheiten und ein Clubhaus sind hier Mangelware. Die Spieler müssen einen längeren Weg vom Ort durch den Wald zurücklegen, bis sie zum Sportplatz kommen, der sich ebenfalls bereits im Wald am Ortsrand befindet. Der Sportplatz liegt schon sehr idyllisch und befindet sich auf einem etwas abschüssigen Gelände, sodass man, vom Ort weg, bergab spielen muss. Diesen Vorteil hatte Öreglak in den ersten 45 Minuten, sodass der Tabellenführer nicht nur als klarer Favorit gegen den Tabellenzwölften antrat, sondern auch die große Chance hatte, bis zur Pause alles zu entscheiden.

Lengyeltóti wehrte sich aber tapfer gegen die Angriffe der Gastgeber und Tormann Iszák musste sogar mit einer Fingerverletzung nach wenigen Minuten verarztet werden, aber durchhalten und die Zähne bis zum Ende zusammenbeißen. Die Gäste begingen im Laufe der ersten Spielhälfte den Fehler, sich in Offensivbemühungen zu verstricken. Dies nutzte Örgelak eiskalt. Hilcz schloss einen Konter in der 28.Minute zur Führung ab. Auch die Treffer von Virágh Dániel und Kovács in den Minuten 40 und 43 resultierten aus einem schnellen Umschaltspiel. Überzeugend war die Leistung des Tabellenführers zwar nicht, aber er spielte durchaus clever. Ein 3:0 zur Pause ist auch ein klares Statement gewesen, dass man diesmal den heutigen Gegner, nicht so wie in der Hinrunde, unterschätzen würde, zumal es im Sommer in Lengyeltóti eine von zwei Niederlagen für Öreglak in dieser Saison gab.

Drei Minuten nach dem Wiederbeginn nutzte Lengyeltóti bereits das Spiel bergab und so konnte Szényeri auf 1:3 verkürzen. Danach stand Linienrichter Lőrincz im Mittelpunkt, der an der Seitenlinie in einer Grube überknöchelte und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Durch diese Unterbrechung musste Virágh Krisztián etwas länger warten, um den zuvor gegebenen Freistoß ausführen zu können. Er zeigte sich aber davon völlig unbeeindruckt und versenkt diesen zum 4:1 für Öreglak ins Netz.

Rack verkürzte zwei Minuten auf 2:4, aber am Sportplatz wird dies nicht wirklich zur Kenntnis genommen. Öreglak hat eindeutig mehr vom Spiel und vergibt Sitzer um Sitzer. Als in der 74.Minute Németh per Elfmeter den Anschlusstreffer erzielt, werden die Fans der Gäste munter und meinen, dass noch Zeit bleibt, um den Ausgleich zu erzielen. Während das heimische Publikum sich phonetisch über das Vergeben weiterer "Sitzer" beschwerte, brach die Nachspielzeit an. In dieser warf Lengyeltóti noch einmal alles nach vorne und wurde tatsächlich noch mit dem Ausgleich belohnt, als Rack mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag das doch überraschende 4:4 erzielte.

Wieder einmal hat ein Spiel der II.osztály im Somogy Megye vollends überzeugt. Was ganz nach meinem Geschmack war. Der unnötige Punkteverlust war aber nicht nach dem Geschmack Öreglaks. Deren Spieler verließen enttäuscht und wütend das Spielfeld. Virágh Krisztian legte sich verbal noch mit dem Schiedsrichter an. Dieser fackelte nicht lange und blieb, wie zuvor auch immer im Spiel, Herr der Lage. Er zeigte dem Stürmer Öreglaks nach dem Schlusspfiff noch die rote Karte, der sich nun zumindest am nächsten Wochenende eine Nachdenkpause hat.

Öreglak Medosz SE - Lengyeltóti VSE 4:4 (3:0)

DSC06400.JPG

DSC06447.JPG

DSC06452.JPG

Edited by Heffridge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.