Jump to content
Heffridge

[Bilder] Mezőcsokonya SE - Öreglak Medosz SE 3:4 (3:3)

Recommended Posts

Da Lovászhetény sein Heimspiel in der I.osztály des Baranya Megye nach Véménd verlegte, wurde umdisponiert und ein Spiel im benachbarten Somogy Megye besucht. Hier standen in der Region um Kaposvár drei Begegnungen der II.osztály zur Auswahl, wobei ein Blick auf die Tabelle dann bei der Entscheidungsfindung behilflich sein sollte. Der Tabellenzweite Mezőcsokonya SE traf auf den Tabellenführer Öreglak Medosz SE, der in der Tabelle lediglich drei Punkte vor dem heutigen Gastgeber liegt.

Mezőcsokonya liegt rund 14 Kilometer nordwestlich von der Komitatshauptstadt Kaposvár und ist wirklich sehr ländlich. Fernab von einer Hauptstraße ist dieser Ort wohl den wenigsten ein Begriff, aber das heutige Kommen auf den Sportplatz sollte sich wirklich auszahlen. Rund 100 Besucher sorgen für eine gute Kulisse in dieser Spielklasse und sie sollten trotz immer wieder einsetzenden Nieselregen mit einer tollen Darbietung der Mannschaften belohnt werden. Der Platz an sich ist auch nicht schlecht, befindet sich auf der Längsseite eine mobile dreireihige Tribüne, die Sitze in den Vereinsfarben grün und weiß hat. Daneben gibt es noch einige überdachte Picknickbänke als Sitzgelegenheiten und natürlich den Wasserturm als Motiv im Hintergrund. 

Die Gastgeber gehen bereits in der dritten Minute durch Mátés in Führung, aber Öreglak lässt seine Klasse aufblitzen und trifft nur 13 Minuten später durch Válkó das erste Mal. Mezőcsokonya braucht danach allerdings nur mehr sieben Minuten, um durch Ceglédi erneut in Führung zu gehen. Doch das Tore schießen ging danach munter weiter, denn Öreglak sollte in der 26.Minute durch Virágh ausgleichen und in der 30.Minute durch Kollár erstmals in Führung gehen. Doch auch das war noch nicht das Ende des Torreigens in der ersten Spielhälfte. Ein toller Weitschuss Balogh sorgt in der 37.Minute für das 3:3.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber die große Chance auf die erneute Führung, doch eine Elfmeter kurz nach Wiederbeginn konnte Tormann Bene entschärfen, weil er die richtige Ecke erraten hat. Danach wird das Spiel hitziger. Tore fallen zwar keine, aber für Spannung ist trotzdem gesorgt. Beide Mannschaften wollen die Entscheidung, wobei Örgelak etwas mehr Spielanteile hat. Das sollte sich dann auch in der 86.Minute im Ergebnis deutlich machen, als Virágh mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag wohl der Siegestreffer gelungen ist.

Doch in der Nachspielzeit hat Mezőcsokonya noch die große Chance auf den Ausgleich, als es dem Stürmer bei einem Konter gelingt, den Tormann auszuspielen, allerdings schiebt er den Ball am leeren Tor vorbei, wodurch die Punkte heute nach Öreglak gehen. Die Gäste konnten somit bereits in der ersten Frühjahrsrunde einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft setzen. Für mich geht es dann mit gutem Gewissen wieder zurück ins Baranya Megye nach Pécs, denn dieses Spitzenspiel hielt wirklich alles, was es im Vorfeld versprach.

Mezőcsokonya SE - Öreglak Medosz SE 3:4 (3:3)

DSC05918.JPG

DSC05922.JPG

DSC05968.JPG

Edited by Heffridge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...