Jump to content
Heffridge

[Bilder] ASKÖ Gosau - SV Bad Goisern 5:8 (2:5)

Recommended Posts

An diesem Wochenende waren Pflichtspiele rar gesät. Martin hatte jedoch die Idee zur Salzkammergutliga zu fahren, wo am Samstag der ASKÖ Gosau gegen SV Bad Goisern spielte. Er glaubt jedoch alleine fahren zu müssen, da er davor noch um den Gosausee wandern wollte. Da hat er die Rechnung ohne meine Wanderleidenschaft gemacht und so ging es mit einigen Bieren als Proviant im Gepäck gleich zum Hinteren Gosausee. Wenn man wandert, dann natürlich richtig und nicht nur den Spaziergängerpfaden der Halbschuhtouristen entlang.

Wir sind trotz zahlreicher Fotostopps natürlich flott unterwegs und erreichen den Sportplatz in Gosau zeitgerecht. Auf der Wanderung meine ich noch, dass wird zu so einem Spiel auch 15 Minuten zu spät kommen können. Die beiden Vereine strafen mich aber Lügen, denn die Gosauer Führung in der dritten Minute wird von den Goiserern eindrucksvoll mit drei Treffern binnen neun Minuten beantwortet, sodass es nach 15 Minuten bereits 1:3 steht.

Es geht auch in dieser Tonart weiter. Kocsar versenkt in der 18.Minute einen Freistoß zum 2:3-Anschlusstreffer, doch Bad Goisern trifft in der 25 . und 42.Minute noch zwei weitere Male und so steht es zur Pause bereits 2:5. Ein Gosauer-Fan meint enttäuscht: "Jeatzt homma do dreimoi dahoam gegen die Goisara gespült und imma gwunna und heit donn so wos!" Martin hat schon eine Vorahnung und meint: "Des wiad a Eishockey-Eagebnis" und geht damit gleich in die Vollen und über das klassische Tennisergebnis raus.

In der Pause fallen Martin auch die vielen Autos mit Halleiner Kennzeichen auf, die allesamt über den Pass Gschütt den Gosaukamm passierten. Nachdem ich ihm sage, dass gleich dahinter Marcel Hirschers Heimatgemeinde Annaberg liegt, meint er, dass es die "Fenninger auch nicht weit hier hat" und meint sogar ihre Schwester hier am Sportplatz entdeckt zu haben. Dieser Martin...

Nach dem Seitenwechsel gibt es einen erneuten Rückschlag für die Gastgeber, denn der zur Pause eingewechselte Brückenberger erzielt in der 52.Minute das 2:6. Danach kommt Gosau allerdings besser ins Spiel. Es ist Islitzer der mit seinen drei Treffern in den Minuten 54, 64 und 68 (per Elfmeter) auf 5:6 verkürzt. Ein etwas älterer Fan meint: "Jawoi, jetzt geht es los!" Diese Aussage mutet nach elf Treffer auch etwas seltsam, aber jeder versteht was gemeint ist.

In der 79.Minute sorgt Pilipovic für das 5:7 und so hätten wir dann doch ein Tennisergebnis. Dass es doch noch ein Eishockeyergebnis werden sollte, dafür sorgt Bruckenberger mit seinem zweiten Treffer in der 82.Minute. Martins Prophezeihung geht auf und die 150 Zuschauer verlassen mit hoffentlich auch 13 gesehenen Toren den idyllisch gelegenen Sportplatz mit Blick auf den Gosaukamm. Selbigen verlassen wir mit Schlusspfiff um via Bad Ischl und den Traunsee wieder zurück auf die Autobahn zu kommen. Begleitet werden wir dabei von einem Mitschnitt eines Live-Konzertes von "The Doors" auf Radio Salzburg. Das war das Sahnehäubchen auf einen perfekten Tag. So sollte das Hoppen immer sein....

ASKÖ Gosau - SV Bad Goisern 5:8 (2:5)

 

DSC02625.JPG

DSC02631.JPG

DSC02562.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...