Jump to content
Heffridge

[Bilder] ATSV Rüstorf - ASKÖ Ohlsdorf 1:3 (0:1)

Recommended Posts

Da dem Hansbergcup und der Donau-Ameisberg League bereits zwei Besuche abgestattet wurden und bei den oberösterreichischen Vorbereitungscups wohl aller guten Dinge zwei sind, geht es an diesem Freitag nach Rüstorf, wo im Traunsee-Almtalcup gespielt wird. Der in der oberösterreichischem 1.Klasse Süd spielende ATSV Rüstorf empfing den eine Klasse höher spielenden ASKÖ Ohlsdorf, der damit als Favorit in diese Partie um den Einzug ins Semifinale geht.

Andi, der heute dankenswerterweise das Steuer ab Loosdorf übernommen hat, bringt uns sicher in die im äußersten Nordwesten des Bezirkes Vöcklabruck liegende Gemeinde. Mozart und Michi sind auch am Platz, sodass sich heute eine elitäre Hopperrunde unter den 120 Zuschauern im Rüstorfer Waldstadion befindet. Dieses verfügt zwar über keine wirklich Tribüne, aber der Balkon vor dem Vereinshaus und der angrenzende Wald verleihen diesem Sportplatz durchaus einen Charme.

Charmant ist auch die heutige Spielleiterin Maria Ennsgraber, die seit Jänner 2009 bereits 271 Begegnungen leitete. Da war es dann aber höchste Zeit, dass sich unsere Wege einmal kreuzten. Aber nicht nur auf dem Spielfeld hatte heute eine Frau das sagen, sondern auch beim ATSV Rüstorf gibt mit Monika Forstinger eine Frau im Präsidium den Ton an. Einen überregionalen Bekanntheitsgrad erlangte sie vor rund 20 Jahren, als sie zwei Jahre lang für die FPÖ im Kabinett Schüssel I Verkehrsministerin war.

Der kurz nach Spielbeginn einsetzende Regen war heute Abend etwas der Spielverderber, jedoch konnten alle Besucher während der kurzen Schauer immer wieder Zuflucht unter einem überdachten Platz bei der Kantine finden. In der 23.Minute geht Ohlsdorf durch Lexl in Führung. Diese ist zur Pause allerdings etwas schmeichelhaft, denn Rüstorf scheitert zweimal bei einem Elfmeter am Tormann Pupeter.

Nach dem Seitenwechsel sitzt der dritte Versuch vom Punkt aber, denn in der 48.Minute verwertet Taner einen Elfmeter sicher zum Ausgleich. Besondere Freude daran hat ein Rüstorfer Edelfan, der den Verein auch mit Trommel und Gesang lautstark unterstützt. Den Treffer feiert er standesgemäß, in dem er einen roten Rauchtopf zündet. Wir stehen daneben und finden großen Gefallen an dieser Aktion. Seine Schlachtgesänge wie "Eine Mannschaft, super Spieler, ja das ist der ATSV!" sind zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber für diese Eigenkreation gibt es für ihn bezüglich natürlich Zusatzpunkte!

Am Spielfeld scheint sich alles zu Gunsten der Gäste zu verändern. Adnan Hodžić erzielt in der 61.Minute die erneute Führung der Ohlsdorfer und sieben Minuten später sorgt Anys mit seinem Treffer zum 3:1 für die Entscheidung in dieser Begegnung. Damit bucht Ohlsdorf, nach Gmunden, das zweite Ticket für das Semifinale aus der Traunseegruppe. Wir verabschieden uns kurz nach dem Schlusspfiff aus Rüstorf und somit auch vom Traunsee-Almtalcup, zumal dies meine letzte fehlende Spielstätte in diesem Sommercup gewesen ist. Diese Cups sind an sich eine gute Erfindung, diese etwas längere Sommerpause zu überbrücken. Mögen sie aber zur Tradition und zu einem fixen Bestandteil in den kommenden Saisonvorbereitungen im Juli werden.

ATSV Rüstorf - ASKÖ Ohlsdorf 1:3 (0:1)

DSC01912.JPG

DSC01950.JPG

DSC01956.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...