Jump to content
Heffridge

[Bilder] Farád SE - Kóny SE 13:0 (6:0)

Recommended Posts

Pflichtspiele im Unterhaus zu finden ist Ende Juni meist ein Ding der Unmöglichkeit, jedoch haben im ungarischen Komitat Győr-Moson-Sopron noch einige wenige Ligen ihre letzte Runde. So auch die Csorna-Gruppe der sechstklassigen Megye III., wo in Farád bereits um 14.00 Uhr gespielt wurde. Mit einem hohen Sieg kann man noch den dritten Platz erreichen und dieses Unterfangen sollte machbar sein, zumal man den Tabellenletzten Kóny SE zu Gast hat und bei Punktegleichheit lediglich fünf Tore auf Markotabödöge fehlen, das um 17.00 Uhr den Meister aus Rábatamási zu Gast hat.

Nachdem noch Zeit bleib wurde im Zuge des Fußballspiels auch Farád besichtigt. Zwei Kirchen, ein Storchennest und jede Menge Holzschnitzereien gab es bei brütender Mittagshitze zu sehen. In selbiger begaben sich auch rund 60 unentwegte Besucher auf den wenig Schatten bietenden Sportplatz, um ihr Team anzufeuern. Bereits in der ersten Minute trifft Nágy zum 1:0 für Farád. Es sollte in dieser Tonart zwar weiter gehen, jedoch dauert es bis zur 19.Minute ehe Nágy ein weiters Mal trifft. Kóny hält doch brav mit, aber ist als eine reine Hobbytruppe gegen ein Spitzenteam der Liga, wie es Farád ist, natürlich völlig chancenlos. Horváth (26), Makkos (34), Nagy (41) und Potyondi (44) sorgen bereits dafür, dass zur Pause das Torverhältnis zu Markotabödöge, die ja bei einem eigenen Sieg auch zumindest ein Plus von einem Tor haben, egalisiert ist.

Nach dem Seitenwechsel ist Farád nicht mehr so konsequent und braucht über 15 Minuten, um einen weiteren Treffer zu erzielen. Kálman trifft in MInute 61 zum 7:0. In weiterer Folge müssen die Spieler aus Kóny aber der Hitze und dem Tempo Tribut zollen. Ohne große Mühe erzielt Tóth in Minute 67 und 71 zwei weitere Treffer. Drei Minuten später macht Buti das Ergebnis zweistellig und Kálmán (79), Salik (84) sowie Nagy (86) sorgen für die weiteren Treffer zum 13:0, was schließlich auch das Endergebnis war.

Ein ungleiches Duell endet mit einem klaren Sieg für Farád, das Kóny heute zwar deutlich, aber unter seinem Wert geschlagen hat. Farád verabschiedete sich danach artig von den Fans und der gegnerischen Mannschaft, ehe bei einer Grillerei am Sportplatz der dritte Platz in der Meisterschaft gefeiert wurde, zumal ein 8:0-Sieg von Markotabödöge gegen Rábatamási im Abendspiel doch unwahrscheinlich ist.

Farád SE - Kóny SE 13:0 (6:0)

DSC01710.JPG

DSC01722.JPG

DSC01743.JPG

DSC01746.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...