Jump to content
Heffridge

[Bilder] Szil SE - Kisfalud SK 7:4 (2:1)

Recommended Posts

Während zahlreiche Fans des runden Leders aus unserem Lieblingsnachbarland derzeit wie Heuschrecken über die Grounds in Polen und Tschechien schwärmen, bleib ich dem ungarischen Unterhausfußball treu. Frei nach dem Motto, "die Megye III. ist (deutsch-)hopperfrei" geht es auch an diesem Sonntag wieder in Ungarns unterste Spielklasse. Auch diesmal stehen zwei Spiele in der sechstklassigen Megye III. des Komitats Györ-Moson-Sopron auf dem Programm, jedoch wird diesmal die Gruppe gewechselt und der Gruppe Csorna ein Besuch abgestattet.

Zuerst wird der Ort Szil angefahren, denn das dortige Spiel ist heute um 12.00 Uhr konkurrenzlos in den Ansetzungen. Der Szil SE liegt mit lediglich neun Punkten an vorletzter Stelle dieser Liga und ist daher nicht wirklich ein Zuschauermagnet. Wohlwollend finden sich heute gegen 40 Besucher am Sportplatz ein, auf dem auf der Außenwand des Clubhauses der Name und das Wappen des Vereins aufgemalt sind. Ebenso gibt es auf dem Sportplatz eine kultige Anzeigetafel, die das Ergebnis durch Zahlen, die mittels Flaschenzug hochgezogen werden, darstellen kann. Ebenfalls befindet sich in einer Ecke auch eine kleine Tribüne. Diese ist wohl von emsigen Heimwerkern erbaut worden, nachdem der Verein Sitze aus einem ehemaligen Stadion einer grün-weißen Mannschaft, naheliegend sind hier Győr oder Szombathely, erhalten hat.

Alles in allem hat man hier das Gefühl sich im echten Amateurfußball, den der Engländer liebevoll "Sunday League" nennt, befindet. Auch wenn die Spieler hier auf beiden Seiten nicht besonders durchtrainiert wirken, sollte sich in den nächsten 90.Minuten hier ein Spiel entwickeln, dass sich weit mehr Zuschauer verdient hätte.

Der Tabellenfünfte aus Kisfalud gewann seine letzten vier Spiele und geht als Favorit in diese Begegnung. Szil kann aber in der Anfangsphase gut mithalten, verliert aber schon bald einen Spieler wegen einer Verletzung. Doch wenige Minuten später versenkt Kocsis (J) einen Freistoß zur Führung der Gastgeber im Netz der Gäste. Kisfalud wird danach aktiver und schafft durch Papp in der 41.Minute den Ausgleich. Mit dem Pausenpfiff schafft der bullige Stoßstürmer Szórádi (A) die erneute Führung der Gäste.

Nach Wiederbeginn verletzt sich Szils Tormann und für ihn muss ein eingewechselter Feldspieler ins Tor. Dieser hat schon bald das Nachsehen, denn Németh triff zum abermaligen Ausgleich. Zwei Minuten später hat Szil jedoch wieder die passenden Antwort parat. Kocsis (N) trifft zum 3:2. Danach trifft Szórádi (A) zwei weitere Male binnen drei Minuten, wobei er auch einen Elfmeter verwertet. Ein erneut direkt verwandelter Freistoß von Sárdi sorgt in der 69.Minute für das 6:2 und die Entscheidung.

Kiss erzielt zwar in der 78.Minute noch einen Treffer für Kisfalud, aber der eingewechselte Szórádi (M) hat sechs Minuten später leichtes Spiel gegen die nicht mehr vorhandene Gegenwehr der Abwehr der Gäste und erzielt Szils siebten Treffer an diesem Tag. Kisfalud bleibt es aber dennoch über, für den Schlusspunkt zu sorgen. Rácz trifft in der Schlussminute noch zu 7:4-Endstand, ehe der Schiedsrichter diesen Torreigen beendet, in dem er diese unterhaltsame Begegnung abpfeift.

Szil SE - Kisfalud SK 7:4 (2:1)

DSC00953.JPG

DSC00965.JPG

DSC00991.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...