Jump to content
Heffridge

[Bilder] Agyagosszergény SE - Újkér FC 6:0 (3:0)

Recommended Posts

Dank meiner Vollimmunsierung, der nicht mehr verpflichtende Quarantäne bei der Rückkehr nach Österreich und der noch immer geltenden 30 Kilometer-Grenzregel geht es wieder einmal nach Ungarn, wo das Unterhaus nie pausierte und sich daher in der Endphase der Saison 2020/21 befindet. Daher sucht man sich gleich einen Leckerbissen heraus und wird mit dem Spiel von Agyagosszergény SE gegen den Újkér FC auch fündig. Anhand der Ortsnamen lässt sich schon ableiten, dass hier in der sechstklassigen Megye III gespielt wird. Genauer gesagt ist es eine Spiel in der Gruppe Sopron B, des Komitats Györ-Moson-Sopron. Agyagosszergény, dass sich zwischen Fertöd und Kapuvár befindet, ist mit 16 Punkten immerhin Vorletzter dieser Liga. Gegner Újkér liegt mit 26 Niederlagen aus ebenso vielen Spielen punktelos am Tabellenende und hat in dieser Saison bereits über 200 Tore kassiert.

Vor rund 50 Zuschauern hält die Altherrentruppe aus Újkér ganz gut mit und gerät erst in der 26.Minute in Rückstand. Zwei weitere Treffer vor der Pause, in Minute 34 und 45, sorgen für eine komfortable Pausenführung der nahezu unaussprechlichen Gastgeber.  Auch nach dem Seitenwechsel plätschert das Spiel so dahin. Eine höheren Rückstand verhindert Innenverteidiger Szamosi, der Dank seiner Routine alle Bälle aus der eigenen Gefahrenzone befördern kann. Er ist auch nicht mehr der Jüngste und so verlässt er in der 76.Minute das Spielfeld. Dis hat fatale Folgen für Újkér, denn kurz nach seiner Auswechslung fällt der vierte Treffer für die Gastgeber.

Ùjkérs Varga ist über das Stellungsspiel seiner Hintermannschaft so enttäuscht, dass er wutentbrannt und mit bloßem Oberkörper das Spielfeld verlässt. Es kommt für ihn den letzte Ersatzspieler. Dies ist der 58-jährige Horváth. Er setzt zwar auch all seine Routine ein, aber gegen Kicker, die seine Enkel sein könnten, hat er nur wenige Meter. So führt ein Doppelschlag in der 82. und 83.Minute zum Endstand von 6:0.

Agyagosszergény gewinnt glanzlos dieses Nachzüglerduell, wobei jeweils dreimal Koloszár und Menyhárt die Treffer beisteuerten. Sportlich hatte das Spiel zwar wenig an Wert, aber Újkérs Mannschaft hat schon nach einem gesehenen Spiel Kultcharakter. Deren Ergebnisse stellten selbst die Leistungen des längst aufgelösten USV Maissau in den Schatten. Somit war die Ungarn-Premiere nach der zweiten COVID-Pause ein voller Erfolg.

Agyagosszergény SE - Újkér FC 6:0 (3:0)

DSC00539.JPG

DSC00534.JPG

DSC00485.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...