Jump to content
Heffridge

[Bilder] USV Petersdorf II - GAK 1902 Juniors 0:18 (0:5)

Recommended Posts

Was ist besser als ein Fußballspiel? Ganz einfach: „Zwei Fußballspiele!“ Getreu diesem Motto ging es vom Spiel in Krottendorf direkt nach Petersdorf II, das sich eine halbe Stunde mit dem Auto entfernt von Weiz im Bezirk Graz Umgebung befindet. Der USV Petersdorf II Kampfmannschaft I (Anm.: Das Dorf heißt tatsächlich so und Petersdorf I befindet sich übrigens im Nachbarbezirk) traf auf die GAK 1902 Juniors. Der Gastgeber ist dafür bekannt, dass er meist der Prügelknabe in der 1.Klasse Süd, der letzten Spielklasse in dieser Region ist und geht daher als krasser Außenseiter in das Spiel der zweiten Mannschaft des Zweitligisten. Als ich nach rund 15 Minuten nach dem Spielbeginn am Sportplatz in Petersdorf II ankomme, führen die Gäste aus Landeshauptstadt bereits mit 2:0. Doch ich sollte bis zur Pause noch drei weitere Grazer Treffer zu sehen bekommen.

Beim Stande von 5:0 für den GAK werden die Seiten gewechselt. Die rund 50 Besucher halten auf dem weitläufigen Areal brav Abstand und zeigen vorbildlich, dass in Coronazeiten im Unterhaus auch die meisten Spiele ohne Maske und ohne zugewiesen Sitzplätzen stattfinden hätten können.

Die zweiten 45 Minuten finden dann bei herrlichem Sonnenschein statt, jedoch sind die Temperaturen noch immer viel zu kalt für Ende Mai gewesen. Der Motor des GAK kam jedenfalls nach der Pause völlig auf Touren und so konnten einem die Akteure des USV Petersdorf II fast Leid tun, denn es hagelte Gegentreffer fast im Minutentakt. Die Anzeigetafel hingegen zeigte sich für solche Debakel gewappnet und hatte mit einem zweistelligen Ergebnis keine Mühe.

In der Schlussphase wurde dann auch der Keeper des Gastgebers , der ebenfalls nicht seinen besten Tag erwischte, durch seine Auswechslung erlöst. Doch auch sein nicht ganz austrainierter Nachfolger verbreitete keinen sicheren Eindruck. Auf seine völlig verunsicherten Vorderleute konnte er sich sowieso nicht verlassen und so durfte er noch einige Male hinter sich greifen. Er wurde einmal sogar noch aus einem Elfmeter heraus bezwungen.

Die GAK-Spieler zeigten sich durch die Torlawine so motiviert, dass sie vermeinten: „Jetz moch man no den Zwanzga voi!“ Dieses Unterfangen sollte nicht mehr gelingen, denn beim Spielstand von 18:0 pfiff der Schiedsrichter diese einseitige Partie ab. Auf der Anzeigetafel fand der letzte Treffer allerdings keinen Eingang mehr.

Danach ging es schon wieder zurück auf die Autobahn und heimwärts. Ach, es war echt mal wieder ein schönes Gefühl Rosanna Adsara und Martina Pecile beim Verlesen der Nachrichten im Autoradio zu hören. Ich habe sie im letzten halben Jahr vermisst, ebenso wie Kathi Wenusch bei der Präsentation des heutigen Radio Steiermark Wurlitzers!

USV Petersdorf II - GAK 1902 Juniors 0:18 (0:5)

DSC00122.JPG

DSC00148.JPG

DSC00143.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...