Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Sign in to follow this  
Heffridge

[Bilder] USV Kühnring - USC Burgschleinitz 1:1 (0:1)

Recommended Posts

Da ich in der 2.Klasse Pulkautal/Schmidatal gut unterwegs bin und ich mit diesem Tag auch alle Vereine, die ihre Heimspiele immer am Freitag um 20.00 Uhr oder zu einem sonstigen Flutlichttermin austragen, bereits besucht habe, macht es mich zuversichtlich, dass diese Spielklasse auch bald komplettiert werden wird. Unter allen den dort eingeteilten Vereinen ist der USV Kühnring wohl der schwierigste Verein, den man machen kann. Nicht, dass der Sportplatz so schwer zu erreichen wäre, aber Spiele bei Tageslicht sind in Kühnring eine Seltenheit. Hinzu kommt noch, dass dann das Besucherinteresse auch meistens überschaubar ist. Da diese beiden Parameter beim sonntägigen Gemeindederby um 11.00 Uhr gegen den USC Burgschleinitz wegfallen, war der Besuch dieser Begegnung ein Pflichttermin.

Stebl (sprich: Schtebl) aka. Johnny Rainbow ließ sich diese Ansetzung auch nicht entgehen und kam heute mit in die Region um Eggenburg, wo er bei diesem Derby seine Premiere bei einem Spiel der 2.Klasse Pulkautal/Schmidatal feierte. Er sollte es nicht bereuen, denn der Zuschaueranspruch war am Kühnringer Sportplatz, Dank des Gegners sowie den angebotenen Speisen und Getränke, doch um einiges höher als sonst. Der Sportplatz an sich ist an der Längsseite auch einzigartig, denn die kleine Tribüne, die Kantine und der Kabinentrakt sind durch den Urtlbach vom Spielfeld getrennt. Dieses kann ausschließlich über zwei Brücken von dieser Seite erreicht werden. Der Urtlbach ist zwar kein sehr großes Fließgewässer, aber wenn er über die Ufer tritt, dann kann er am Sportplatz, so wie in diesem Sommer, schon einen beachtlichen Schaden anrichten.

Den Schaden hatte in der Anfangsphase des Spiels erneut der USV Kühnring, denn in der 15.Minute bringt Feichtner die Gäste bereits mit 1:0 in Führung. Der USC Burgschleinitz ging auch als leichter Favorit in diese Begegnung und kontrolliert diese dann in weiterer Folge bis zur Pause. Jedoch ist die Bank der Gäste oftmals mit den Entscheidungen des Schiedsrichterverterans Usrael nicht einverstanden, sodass dieser mehrmals verärgert zur Bank läuft und diese vor Konsequenzen mahnt. Stebl meint dabei, dass er Usrael so überzeugend ist, dass er die Hauptrolle in jeder Louis de Funes Neuverfilmung bekommen würde.

Nach dem Seitenwechsel steht "Louis" Usrael wieder im Mittelpunkt, denn er entscheidet kurz nach Wiederbeginn auf Elfmeter für Kühnring, was die Burgschleinitzer in dieser Situation nicht wahr haben wollen. Ferenc ist dies egal, denn er verwandelt den Strafstoß sicher und trifft in der 50.Minute zum Ausgleich. Als wenige Minuten später bei einer strittigen Attacke im Strafraum der Kühnringer die Pfeife des Schiedsrichters stumm bleibt, sind die Akteure der Gastmannschaft völlig aus dem Häuschen. Ich denke mir, dass  diese Situation auch anders ausgehen hätte können, wenn die Bank zuvor den Schiedsrichter nicht so oft kritisiert hätte.

Danach widmen wir uns den Spezialitäten der Kantine und erblicken auch einen in Grün gekleideten Radhopper, der mit einiger Verspätung in Kühnring angekommen ist. Während der Konsum der Speisen auf den zahlreichen Biertischen seien Höhepunkt nimmt, ist auf einem Tisch vor lauter Wieselburger Flaschen gar kein Platz mehr für ein Grillkotelett. Dass sich alle Besucher, unter ihnen auch Lionel Messi oder zumindest eines seiner Doubles, vermehrt Speis und Trank widmen ist auch nicht weiter verwunderlich, denn das Spiel plätschert nun nur mehr vor sich hin und somit ist die Punkteteilung nach 90 Minuten mehr als gerecht.

Nachdem Kühnring nun auch besucht wurde, fehlen in dieser Liga zur Komplettierung nur noch Sigmundsherberg und Pleißing/Waschbach. Am Nachmittag sollte aber keiner dieser beiden Vereine auf dem Programm stehen, denn es sollte zu einem Spiel nach Haunoldstein, das im Bezirk St. Pölten Land liegt, gehen, wo die TSU Hafnerbach in diesem Herbst ihr Ausweichquartier hat.

USV Kühnring - USC Burgschleinitz 1:1 (0:1)

DSC08597.JPG

DSC08601.JPG

DSC08621.JPG

Edited by Heffridge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...