Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Sign in to follow this  
Heffridge

[Bilder] SpG HRVATI - SC Unterrabnitz 2:3 (1:2)

Recommended Posts

Nachdem die SpG HRVATI, ein Zusammenschluss vom SC Großwarasdorf/Nebersdorf und dem SC Kleinwarasdorf, seit über drei Saisonen ihre Heimspiele im benachbarten Kleinwarasdorf ausgetragen hat, ging es mit Beginn der Saison 2020/21 wieder zurück nach Großwarasdorf, wo der örtliche Sportpatz zwischenzeitlich umgebaut und modernisiert wurde.

Da man aufgrund des Spiels in Kroatisch Minihof schon ziemlich zeitig am Sportplatz in Großwarasdorf war, konnte man noch dem Aufwärmen beider Teams zusehen. Dieses wurde zuerst mit den allseits bekannten Liedern der kroatischen Sängerin Jelena Rozga begleitet. Da danach ebenfalls durchwegs kroatische Lieder gespielt wurden, kam bei mir etwas Urlaubsstimmung für den heuer nicht stattgefunden Kroatienurlaub auf.

Vor offiziell etwas weniger als 100 Besuchern hatte die SpG HRVATI heute den SC Unterrabnitz zu Gast. Die Tabelle der 1.Klasse Mitte meint, dass die Gäste heute Favorit sind. Diese werden der Favoritenrolle auch eindeutig gerecht, denn bereits in der ersten Spielminute gelingt ihnen der erste Treffer durch Vidak. Der Linienrichter ist davon auch überrascht und meint nach eine Blick auf die Uhr völlig ungläubig: "Des hot grod amoi 40 Sekunden dauert!" Es dauert noch weit mehr als 40 Sekunden bis die Heimelf wirklich ins Spiel kommt, denn Unterrabnitz trifft nach einem Eckball in der 18.Minute ein weiteres Mal und wieder ist Vidak der Torschütze.

Dass HRVATI dennoch im Spiel bleibt, verdankt es Schiedsrichter Kanzanci, der in der 39.Minute auf Elfmeter für die Heimelf entscheidet, den Domnanovich sicher verwandelt. Nach dem Seitenwechsel kommen die Gastgeber auch besser aus der Kabine und schaffen in der 54.Minute sogar den Ausgleich durch Reich, der einen schönen Spielzug nach einem Gegenstoß mühelos abschließen kann.

Die Unterrabnitzer Auswechselspieler hadern mit diesem Schicksal. So meint einer von ihnen: "Do hätt ma schon voa da Pause drei Goi meha mochn miassn, donn is de Partie g´essn und so wos wüad nimma passian!" Zum Glück hat Unterrabnitz an diesem Abend aber noch Fabian Schoberwalter, der nur elf Minuten nach dem Ausgleich den Ball von der rechte Seite aus spitzem Winkel in die lange Ecke bugsiert und mit diesem Traumtor für die erneute Führung der Gäste sorgt.

Da Unterrabnitz in der Schlussphase nicht mehr anbrennen ließ, entführte man die drei Punkte in den Westen des Oberpullendorfer Bezirks und steht nach sechs Runden in der 1.Klasse Mitte sogar auf einem Aufstiegsplatz. Aber auch Großwarasdorf zeigte heute ein ambitonierte Leistung, die weit besser einzuordnen war, als der derzeit elfte Tabellenplatz.

SpG HRVATI - SC Unterrabnitz 2:3 (1:2)

DSC07405.JPG

DSC07421.JPG

DSC07426.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...