Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
Sign in to follow this  
Heffridge

[Bilder] SG Defereggental - TSU Nikolsdorf 5:0 (1:0)

Recommended Posts

Nach dem Blitzturnier in Ferndorf hätte man in der Umgebung bleiben können und ein Spiel in nahen Weißenstein und eines in Sachsenburg machen können. Die Betonung liegt auf hätte, den der Spielplan wollte es so, dass man die beiden von Kärnten aus am weitest entferntesten Plätze Osttirols, nämlich die in St. Jakob in Defereggen und in Prägraten am Großvenediger an einem Nachmittag und noch dazu beide Spiele über die volle Distanz machen konnte. So eine Ansetzung kann man sich natürlich nicht entgehen lassen, zumal der Plätz in Prägraten nur abwechselnd mit dem Platz in Virgen von der in der letzten Saison eingegangen SG Virgental bespielt wird.

Bevor es aber ins Virgental ging, stand ein Besuch im Defereggental auf dem Programm, wo die SG Defereggental in einem Spiel der 2.Klasse A des KFV auf die TSU Nikolsdorf traf. Die Gäste stammen zwar auch aus Osttirol, sind aber rund 60 Kilometer von heutigen Austragungsort in St. Jakob in Defereggen beheimatetet und tragen ihre Heimspiele nahe der Grenze zu Kärnten aus.

Sportlich sind beide Teams ebenfalls ziemlich weit von einander entfernt, denn Nikolsdorf ergatterte in der letztjährigen Abbruchsaison gerade einmal zwei Pünktchen, während sich die SG Defereggental sich im Aufstiegsrennen um einen Platz in die 1.Klasse A befand.

Bei Kaiserwetter und atemberaubenden Panorama sehen die 90 Besucher sehr lange eine ausgeglichene Partie. Die Gastgeber haben zwar mehr vom Spiel, aber Nikolsdorf kommt auch zu einigen Möglichkeiten. Hafele bringt aber dennoch die Heimelf in der 27.Minute in Führung. Es ist nach dem Seitenwechsel auch erneut Hafele, der im der 51.Minute mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag für die Vorentscheidung in dieser Begegnung sorgt.

Daniel ist von der bulligen Nummer 20 in der Nikolsdorfer Verteidigung begeistert, aber er ist auch aufmerksam als ein Spieler verletzt am Boden liegt. Ein Osttiroler Jungspund namens Luis aber: "Dea is lei ned valetzt, dea tuat nua knipfa!" Diese Osttiroler, was denen immer einfällt... So begrüßen sie sich mit einem "Heil!" und wenn ein Spieler schießen soll, dann rufen sie lauthals "Schoiß!".

In der 69.Minute fällt das 3:0 durch Veider und somit ist die SG Defereggental an diesem Tag durch. Nikolsdorf ist zwar weiterhin bemüht, aber ein Treffer will heute einfach nicht gelingen. Im Der Schlussphase kommt es für die Gäste leider noch schlimmer. Nach einem Eckball fällt per Kopf das 4:0 durch Monizter und in der Schlussminute sorgt Hafele mit seinem dritten Treffer in diesem Spiel für den Endstand von 5:0. Die SG Defereggental gewinnt diese Partie zwar hochverdient, aber etwas zu hoch. Für uns geht es das Tal wieder zurück nach Huben und dann über Matrei weiter in das Virgental, wo um 18.00 Uhr gespielt wird.

SG Defereggental - TSU Nikolsdorf 5:0 (1:0)

DSC02683.JPG

DSC02693.JPG

DSC02698.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...