Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Sign in to follow this  
Heffridge

[Bilder] ESV Admira Villach - FC Hermagor 6:3 (5:1)

Recommended Posts

Den fußballerischen Abschluss an diesem Wochenende sollte es beim ESV Admira Villach, wo ein weiteres Spiel der Kärntner Unterliga West besucht wurde, geben. Zu Gast auf der Sportanlage Völkendorf ist heute der FC Hermagor. Da das Wetter heute nicht zum Baden oder Wandern einlud, strömen die Besucher quasi auf die Heimstätte des Eisenbahner Sportvereins. Rund 300 Leute sind daher am Sportplatz und sie erwarten einen spannenden Saisonauftakt. So erzählt mir dies ein Ordner vor dem Anpfiff, als ich das Matchplakat fotografiere. Er meint auch, dass "des ned gescheid hoit und des a vü z`kla is". Er schwört auf die Matchplakate in der Größe A3, die es normalerweise hier gibt.

Wer heute zu spät kam, verpasste eigentlich schon die Entscheidung in diesem Spiel. Die Draustädter gehen bereits in der vierten Minute per Weitschuss in Führung und ein Doppelschlag in Minute 14 und 18 bringt den Admiranern bereits einen komfortablen Vorsprung von 3:0. Hermagors erster Treffer in der 19.Minute geht da irgendwie völlig unter, zumal das 4:1 für den Eisenbahner Sportverein nur drei Minuten später fiel. Dass Dolinar mit seinem zweiten Treffer kurz vor der Pause noch auf 5:1 stellt, war hochverdient. Die Abwehr der Gailtaler präsentierte sich inferior und so musste Hermagor schon zufrieden sein, dass der Rückstand nach 45 Minuten nicht noch höher war.

Nach dem Seitenwechsel wird die Admira etwas unkonzentriert und fängt sich durch Steinwendner in der 50.Minute ihren zweiten Gegentreffer ein. Doch weder dieser Treffer noch die gelbrote Karte gegen den Doppeltorschützen Dolinar ändern etwas an der Überlegenheit der Villacher. Spätestens nach dem 6:2 durch den eingewechselten Brkovic in der 68.Minute ist diese Partie auf einem für die Unterliga West untypischen Stadtplatz im Wohngebiet zu Gunsten der Gastgeber endgültig entschieden und die drei Punkte abgesichert worden.

Den Schlusspunkt setzt allerdings Kofler vom FC Hermagor, der eine Minute vor dem Spielende noch einen weiteren Treffer für seine Mannschaft erzielt. Die Moral der Gailtailer war zwar in Ordnung, aber sechs Gegentreffer zeugen nicht wirklich von Ligatauglichkeit. Die Saison ist aber noch lang und es kann noch einiges passieren. Die Admira verdrängt allerdings am letzten Drücker noch Thal/Assling von der Tabellenspitze und ist zumindest bis zum Samstag der Leader der Unterliga West.

ESV Admira Villach - FC Hermagor 6:3 (5:1)

DSC02139.JPG

DSC02169.JPG

DSC02182.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...