Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
Sign in to follow this  
Heffridge

[Bilder] Vasvár VSE - Csepregi SE 2:1 (1:0)

Recommended Posts

Am Sonntag hatte man mehrere Möglichkeiten, um ein Spiel im Komitat Vás zu machen, zumal drei von den vier mir noch fehlenden Vereine in der Vas megye, I.osztály, Heimrecht hatten. Da man weder Zeitdruck noch irgendeine Kombinationsmöglichkeit zu berücksichtigen hatte, fiel die Wahl auf den weitest entfernten Verein und dies war eben der Vasvár VSE.

Rund 100 Besucher finden sich auf dem Rand der Kleinstadt und sich hinter eine Bahndamm liegenden Sportplatz ein, um dem Spiel des Vasvár VSE gegen den Csepregi SE beizuwohnen. Die Sitzgelegenheiten sind nur spärlich vorhanden, dafür hat zumindest eine Schank offen und versorgt die Besucher mit Getränken, vorwiegend aber mit Bier.

In den ersten 45 Minuten spürt man richtig, dass sich beide Teams im Abstiegskampf befinden. Das Tabellenschlusslicht Csepreg braucht heute dringend einen Sieg, um den Anschluss an die an die sich im Tabellenkeller befindlichen Vereine wahren zu können. Vasvár hätte mit drei Punkten einmal die größten Abstiegssorgen wieder bei Seite geschoben. Dementsprechend zerfahren verläuft diese Begegnung auch in den ersten 45 Minuten. Chancen gibt es zwar auf beiden Seiten, aber der Ball findet einfach nicht den Weg ins Tor. In der 45.Minute es aber so weit. Nach einem Eckball für Vasvár versenkt Biró den Ball zur Führung der Gastgeber in die Maschen. Schiedsrichter Marácz pfeift danach auch nicht mehr an, sondern bittet gleich zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel versucht Csepreg mit aller Kraft den Ausgleich zu erzielen und läuft daher immer wieder in Konter. Nach einem rüden Foul der Gäste an der Seitenlinie ist Stimmung in der 83.Minute bei den Akteuren und den Zuschauern am Siedepunkt. Doch die Aufregung schwenkt nur kurze Augenblicke später in einen Freudentaumel über, denn Dávid versenkt den folgenden Freistoß von der Seitenlinie über den etwas zu weit vor seinem Kasten stehenden Gästetormann zum 2:0 und somit zur Entscheidung wunderschön ins Netz.

Vier Minuten später wird Takács nach einem Frustfoul vom Platz gestellt und so muss Csepreg diese Begegnung zu zehnt beenden. Die Gäste aus dem Norden des Komitats setzen aber wider erwarten noch den Schlusspunkt am heutigen Nachmittag. Steiner erzielt per Elfmeter in Schlussminute noch den Anschlusstreffer, der allerdings auch nichts mehr am Sieg der Gastgeber ändern kann, zumal wenige Augenblick danach abgepfiffen wurde. Csepreg verliert zum siebenten Mal in Folge und auch am nächsten Wochenende schaut es mit Punktezuwachs düster aus, zumal der Tabellenführer aus Celldömölk auf der heimischen Anlage zu Gast sein wird.

Vasvár VSE - Csepregi SE 2:1 (1:0)

DSC07477.JPG

DSC07478.jpg

DSC07495.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...