Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
Sign in to follow this  
schm25

[Bilder] Stade de Reims - Girondins de Bordeaux 1:1 (0:1)

Recommended Posts

In einem technisch hochklassigem Spiel erzielen die Hausherren mit einem Mann weniger in der Nachspielzeit den verdienten Ausgleichstreffer zum 1:1-Endstand.

Bericht

 

DSC01187.JPG

Edited by schm25

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vom Spiel in Bétheny ging es nur wenige Kilometer ins Zentrum der Stadt Reims, wo wir das Glück hatten, dass wir genau eine Parkmöglichkeit zwischen dem Stadion und der Kathedrale fanden, sodass wir vor dem Spiel noch der Cathédrale Notre-Dame de Reims einen kurzen Besuch abstatteten. Sie ist architektonisch eine der bedeutendsten gotischen Kirchen Frankreichs und seit 1991 auch ein UNESCO-Welterbe. Jahrhundertelang war dies auch der Krönungsort der französischen Könige. 

Das Stade Auguste Delaune kann auf eine weniger lange Geschichte zurückblicken, wurde dieses doch erst 2008 eröffnet. Allerdings stand auf demselben Platz davor auch das das Stade Auguste Delaune, das ab 1931 als kombiniertes Rad- und Fußballstadion erbaut wurde. Im Vorgängermodell des heutigen Stadion feierte Stade de Reims auch seine größten Erfolge. Der Traditionsverein, der 1910 gegründet wurde und 1931 seinen heutigen Namen erhielt, dominierte nach dem zweiten Weltkrieg den französischen Fußball. Mit sechs Meistertiteln und zwei Pokalsiegen war der Klub aus der Champagne auch außerhalb der Landesgrenzen wohl bekannt. So prägten zahlreiche Spieler von Stade de Reims das Gerüst der französischen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 1958 in Schweden und man drang in dieser zeit im Europapokal der Landesmeister auch zweimal ins Endspiel vor.

Danach folgte der Niedergang des Vereins, der 1979 aus der Ligue 1 abstieg und erst 33 Jahre lang später wieder in die höchste französische Spielklasse zurückkehrte. Zwischenzeitlich erfolgte sogar eine Neugründung und ein Wiederbeginn in der sechsten Liga. Vier Jahre nach der Rückkehr in die Ligue 1 stieg man 2016 erneut ab, gehört dieser aber wieder seit 2018 an. Seither spielt man dort ziemlich erfolgreich und platziert durchgehend sich im Mittelfeld der Tabelle. Der heute Gegner, FC Girondins Bordeaux ist ebenfalls in der oberen Tabellenhälfte platziert, sodass 12.949 Besucher das Stadion, das 2019 auch ein Austragungsort bei der Fußballweltmeisterschaft gewesen ist, zu etwas mehr als die Hälfte füllen. Gut gefüllt ist jedenfalls der Gästesektor. Die Fans aus Bordeaux machen zu Beginn des Spiels mit einer Fähnchenchoreographie auf sich aufmerksam. Sie geben aber auch danach im Stadion lautstark den Ton an.

Auf dem Rasen gibt allerdings Stade de Reims das Tempo vor. Die Gastgeber bieten Fußball auch hohem technischem Niveau und erspielen sich einige Möglichkeiten. Allerdings ist die Leistung der Gäste ebenfalls nicht zu schmälern, denn Girondins steht in der Abwehr felsenfest. Offensiv ist man allerdings kaum vorhanden. In der 27.Minute kommt man das erste Mal vor das Tor von Reims. Tchouaméni tankt sich auf der rechten Seite durch und spielt den Ball in der Rückraum, wo der ungedeckte Josh Maja die Hereingabe verwertet. Dies machte er noch dazu äußerst sehenswert mit der Ferse. Reims trifft kurze Zeit später auch erstmals, jedoch wird deren Tor vom Schiedsrichter wegen einer vorangegangen Abseitsposition die Anerkennung verweigert.

Auch nach dem Seitenwechsel ändert sich nichts am Spielverlauf. Reims bleibt tonangebend, doch es gibt bei Bordeaux` Defensive einfach kein Durchkommen. Als Romao binnen kurzer Zeit zweimal verwarnt wird, ist Reims ab der 72.Minute nur mehr zu zehnt. Dies macht das Unterfangen eines Punktgewinns noch schwieriger, zumal es nicht den Anschein hat, als würde Bordeaux in der Schlussphase noch eine Unachtsamkeit passieren. Doch diese sollte in der dritten Minute der Nachspielzeit tatsächlich noch geben. Der eingewechselte Suk bringt von der linken Seite den Ball flach und scharf in den Strafraum, wo Stürmer Dia einen Sekundenbruchteil vor dem Verteidiger am Ball ist und diesen zum Ausgleich im Tor unterbringt.

Der Jubel bei Reims ist über diesen vom Spielverlauf her gesehen doch unerwarteten Punktgewinn riesig. In einem technisch hochklassigen Spiel wurden schließlich die Punkte geteilt. Der Spielstil des Fußballs in Frankreich wusste jedenfalls zu überzeugen, sodass weitere Besuche von Begegnungen in den oberen Ligen der Grand Nation keineswegs ausgeschlossen sind.

Stade de Reims - FC Girondins Bordeaux 1:1 (0:1)

DSC05315.JPG

DSC05344.JPG

DSC05367.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...