Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
Sign in to follow this  
Heffridge

[Bilder] Vitnyédi SE - Lébény SE 2:1 (1:0)

Recommended Posts

Da Spiele in unseren Breiten rar in dieser Zeit schon etwas rar sind, ging es an diesem Samstag wieder einmal zu Fußball nach Ungarn, wo im Komitat Győr-Moson-Sopron noch eine Runde in der obersten Spielklasse der Region, dem Megye, I. osztály, stattfand. Da als einziger Verein am Samstag nur mehr der Vitnyédi SE fehlte, fiel die Wahl auch auf deren Spiel gegen den Lébény SE.

Mit von der Partie ist heute auch Martin, der seinen für heute geplanten Besuch in Hetzendorf für Vitnyéd verschoben hat. Das Spiel und der Platz haben ihn, ehrlicherweise gesagt, zwar nicht überzeugt, aber in Kombination mit einem Besuch beim Tesco in Sopron samt einhergehender Langosjause, konnte er dem Angebot dann doch nicht widerstehen.

Wir erreichen den wenige Kilometer westlich von Kapuvár gelegenen Ort zeitgerecht. Rund 120 Besucher verfolgen bei Sonnenschein und windigen Verhältnissen diese Partie, in der der Aufsteiger aus Vitnyéd klarer Favorit ist. Die Gastgeber befinden sich nämlich in der Spitzengruppe dieser Spielklasse, während Lébény an vorletzter Stelle liegt. Die Gäste haben überhaupt erst drei Punkte auf ihrem Konto und die haben sie im Heimspiel gegen das noch punktelose Schlusslicht, dem Soproni AFC gemacht.

Das Spiel beginnt auch gemäß der Papierform, denn Stürmer Kiss bringt Dank eines abgeklärten Abschlusses die Gastgeber bereits in der neunten Minute in Führung, doch im Laufe des Spiels kommt Lébény besser in Gänge und hält sehr gut mit. Vitnyéd hat zwar ein Übergewicht an Chancen, aber ein weiteres Tor will nicht gelingen, sodass beim Stande von 1:0 die Seiten gewechselt werden.

Aber auch in der zweiten Spielhälfte brennt Vitnyéd alles andere als ein spielerisches Feuerwerk ab und so bleibt der Spielstand lange zeit unverändert. Stürmer Kiss ist schon der Verzweiflung nahe, weil er einfach keine Bälle in die Spitze gespielt bekommt. Nach einem Abwehrschnitzer der Gäste läuft er in der 78.Minute alleine auf Gästetormann Lovász zu und lässt sich diese Chance nicht entgehen. "Megvan a meccs!" hört man es an der Seitenlinie. Frei nach Trappatoni übersetzt, bedeutet das nichts anderes als "The cat is in the sack!"

Der Zusatz "but the sack is not closed!" sollte in der 87.Minute noch einmal zur Geltung kommen, denn Kőfálvi erzielt mit einem strammen und platzierten Schuss ins linke Eck den unerwarteten Anschlusstreffer für Lébény. Vitnyéd bringt diese 2:1-Führung aber in den letzten Minuten über die Zeit und erfüllt somit am heutigen Nachmittag die Pflicht. Während der Fan mit der Hupe beim Abgang seine siegreiche Elf noch feiert, machen wir uns schon zurück auf den Weg nach Sopron.

Vitnyédi SE - Lébény SE 2:1 (1:0)

DSC04641.JPG

DSC04649.JPG

DSC04680.JPG

Edited by Heffridge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...