Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
Sign in to follow this  
Heffridge

[Bilder] SV Hausmannstätten II - SC Seiersberg 0:7 (0:3)

Recommended Posts

Da der in die Kärntner 2.Klasse D wieder eingestiegene SV Reichenfels mehr schlecht als recht agiert, wollten wir diesem vor der Winterpause noch einen Besuch abstatten. Schon davor wurde das steirische Pendant in der 1.Klasse Mur-Mürz A, der St. Stefan ob Leoben ausfindig gemacht, der in elf Spielen zwar keinen Punkt ergatterte, dafür aber über 100 Tore kassierte. Auch in der 1.Klasse Mitte B gibt es mit Petersdorf II KM I (das Dorf heißt wirklich Petersdorf II) einen Nullpunkter, der ebenso - wie St. Stefan ob Leoben - im Frühjahr angefahren werden sollte. Heute sollte es aber vor unserem Besuch in Reichenfels erst einmal nach Hausmannstätten, einen Vorort von Graz, gehen. Der SV Hausmannstätten II ist in der achtklassigen 1.Klasse Mitte B nur vor Petersdorf II KM I klassiert, sodass der SC Seiersberg, dessen Abstieg in diese Spielklasse wir im Juni 2017 in der Relegation gegen Semriach live miterlebten, als Tabellenzweiter heute klarer Favorit ist.

Da zahlreiche Zuschauer aus dem nahen Seiersberg hierher kamen, ist die Zuschauerzahl in der Usen Arena Hausmannstätten mit 50 Besuchern doch etwas besser als erwartet. Nach zwölf Minuten gehen die Gastgeber durch Zugman Hrenic in Führung. Ein Fan ist aber nicht ganz zufrieden und tut dies mit einem "Wos?! Zwölf Minuten homma auf a Toa woatn miassn!" kund. Als Zugman Hrenic in der 25 Minute erneut trifft, meint der selbe Fan kritisch: "Dea Pass hot ma eigentli bessa gfoin, ois des Goi!" Zugman Hrenic zeigt sich von dieser Kritik völlig unbeeindruckt und trifft in der 45+1.Minute noch ein drittes Mal. Durch diesen lupenreinen Hattrick verstummt nun auch sein einziger und zugleich letzter Kritiker.

Nach dem Seitenwechsel trifft Seiersberg zwischen der 54. und 58.Minute gleich dreimal trifft, sodass diese Partie endgültig entschieden ist. Die Gäste fahren nun zurück, wodurch das Spiel nur mehr dahinplätschert. Hausmannstätten II ist auch in der Schlussphase nur nur ein besserer Trainingspartner für den SC Seiersberg, der ab der 59.Minute nur mehr das Notwendigste macht.

Martin ist daher der Meinung, dass wir in der 86.Minute nach Reichenfels aufbrechen können, weil hier sowieso nichts mehr passieren wird. Martin, der heute mit seinen Prognosen so treffsicher wie es sonst nur Astrologie Ernst Schinagl ist, irrt natürlich, denn Derler trifft in der 89.Minute zum 7:0 für Seiersberg, das weiterhin der erste Verfolger von Tabellenführer Lassnitzhöhe bleibt.

SV Hausmannstätten II - SC Seiersberg 0:7 (0:3)

DSC03306.JPG

DSC03308.JPG

DSC03344.JPG

Edited by Heffridge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...